CEO2-neutral

CEO2-neutral

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:18: Ja moin und herzlich willkommen zu unserem Podcast CEO2-neutral

00:00:23: wir begrüßen euch wie immer es unserem spannenden Austausch Talk mit Gästen die uns helfen also Unternehmen ein nachhaltiges Unternehmen zu werden und vielleicht,

00:00:33: Tipps und Tricks auch für euch parat haben wie ihr euch auf den Weg machen könnt als Unternehmer in den Arbeitnehmer eben und hatte ich auch als Privatperson und wir das sind Nils und ich moin Nils wie geht's dir heute

00:00:46: ja du mir geht's ganz gut ich hatte super ich freue mich total auf den Tag heute.

00:00:51: Denn wir haben ja heute Fridel zu Gast heißt richtig Fridtjof Detzner ist Mitgründer von Jimdo.

00:00:59: In der Baukasten mit dem er über 20 Millionen Websites entstanden sind ja da gab's eigentlich um Break dann Übernahme nämlich eine Reise durch 10 asiatische Länder.

00:01:09: Dielen als Doku founders Valley also auch sehr empfehlenswert veröffentlicht wurde.

00:01:15: Und da mit dieser Erfahrung hat er sich denn Ende 2017 entschieden.

00:01:21: Unsere globale nachhaltigkeitsprobleme und die Klimakrise anzugehen und seitdem versucht er da die Themen voranzubringen.

00:01:28: Hatten unter anderem planet ey gegründet und versucht halt daneben sein Dienst in Unternehmen zu stecken den messbaren.

00:01:37: Beitrag zum Erreichen der un-nachhaltigkeitsziele leisten.

00:01:40: Fridel ist unter andere Mitbegründer von Wald plastic also die Müllbeutel aus wilden Plastik herstellen fährt sehr gerne Fahrrad liebt auch Handstände sind es gerne barfuß

00:01:51: herr Schumacher nicht so

00:01:53: ich habe ihn selber das erste Mal wirklich live erlebt das war auf der wies Heidi world im September 2019 und da habe ich ein Vortrag von dir gesehen Fridel

00:02:04: ich habe mich wirklich damals sehr nachhaltig beeindruckt hat weil er ebenso wahnsinnig emotional war und der auch einfach gezeigt hat wie du mit Herz und Seele dabei bist und das fand ich halt und wie total inspirierend und ansteckend.

00:02:16: Habe mich ja total berührt und auch wirklich auch eine Veränderung bei mir halt dann irgendwie hervorgebracht und deswegen fliegt natürlich total spannend dich jetzt auch heute wirklich hier zu haben

00:02:27: und der Veränderung Unternehmen sie eben unser Fokus und deswegen freue ich mich dass du heute dabei bist

00:02:32: komm in unser Vorgespräch dann bist du ja total beschäftigt und Beschäftigung kriege ich gerade geht's dir denn heute wie kommst Du heute hier an.

00:02:41: Du ich freue mich da zu sein und ja das werde ich war ich schon auch sehr beschäftigt heute ganze Zeit aber das doch schönes macht alles Spaß und freue mich auf ein Gespräch klar nee mir geht's gut.

00:02:54: Ja jetzt aktuell ist ja ein großer Teil deiner Zeit fließt er in das Thema in der Brück planetary ein tolles Vorhaben wie wir finden kannst du dann mal kurz das mal vorstellen aber erzählen worum es da geht.

00:03:08: Ja klar super gerne ja,

00:03:12: nein ich recht schnell erklärt also ein kleiner Teil ist ein frühphasen Investor der der Startups der Unternehmer unterstützt.

00:03:19: Das was ganz besonders ist anders als andere wenn Shop von uns haben wir in festangestellt ist Team von Wissenschaftlern

00:03:26: das heißt wir evaluieren den impact von von Startups von produzieren Ideen und

00:03:34: stell mir einen Vergleich zu der Welt heute und können so in quantifizieren wie viel Unterschied in Startup eben erzeugen kann und auch in der Zukunft der Zeugen führt hoffentlich umso dann auch wissenschaftlich faktisch zu begründen

00:03:49: Ja und und dass du über die Iren und das geistige genauso wichtige Komponente zu sehen wie den Businessplan immer auch.

00:03:56: Ja also da würde ich gerne mal mit dir müssen näher drauf eingehen also dieses Thema wissenschaftlich die Messbarkeit da gibt sie darum eben nicht wie ein Unternehmen am schnellsten Weg sondern eben welchen Mehrwert an Unternehmen für die Menschheit schafft richtig.

00:04:11: Und welche Produkte da eben dienlich sind und welche vielleicht auch nicht und kannst du da müssen ja drauf eingehen also wie kann man das überhaupt messen und wie auch skalieren ja super super gerne m.

00:04:25: Ja für mich quasi nen Zugang zu der Thematik habe ich quasi.

00:04:31: Nach meiner Reise die durch müssen erzählt hast dazu gefunden er quasi eben Aufbau der Firma Wahl plastic Sabine ganz tolle Wissenschaftlerinnen kennengelernt und die hat uns geholfen damals

00:04:42: den ökologischen Fußabdruck zu berechnen auf Basis von lebenszyklusanalysen und was wir gemacht haben ist nur 10% angeguckt also hast du schon bisschen Umrissen Ball plastic

00:04:54: unterstützt m plastiksammlung sensitiven weltweit und kauft den das Plastik ab

00:05:00: und mach daraus sinnvolle Produkte wo Plastik im Moment immer noch eben die beste Alternative ist das ist sowas triviales wie eine Mülltüte aus gesammelten Müll und wir uns immer angeguckt da beispielhaft Wechselbalg Plastik

00:05:15: den gesamten Lebenszyklus eines Produktes also wirklich von den Produktion über den über die Nutzungsphase bis zum Ende Leben Szenario im quasi die gesamten ökologischen Fußabdruck bemessen zu können und

00:05:28: das ist ein relativ komplexer Prozess weil ich ja

00:05:31: alle Masse und Energiebilanzen in diesem gesamten Leben bilanzieren muss also ich muss sagen okay woher kommt das wie viel Energie ging daran wie sie Tierarzt in Produktionsschritte aus also tatsächlich relativ komplex.

00:05:46: Das coole ist wenn ich es mache dann habe ich das eine ziemlich gute Aussage und ich kann die auch.

00:05:52: Na Differenz setzen zu der Welt heute und da war das Referenzszenario Vorwahl plastic eben eine neue Plastik mit Mülltüte aus ausneuen Plastik und.

00:06:03: Damals für mich war das ein recht überraschendes Ergebnis wie viel positiver tatsächlich das gesammelte Plastik ist versus neu Plastik,

00:06:13: um das vielleicht so als Beispiel hat mehr zu sagen wenn ich in Haiti Plastik sammle und ich pack das auf ein Containerschiff und Chip das hierüber klingt ja total kontraintuitiv.

00:06:23: So und ich will es auch nicht sagen es ist gut ist etwas zu transportieren und es erzeugt verbundene Mission von 73 kg pro Tonne da der Transporte.

00:06:31: Wenn ich mir was angucke wie schädlich die plastikproduktion an sich ist das ein Symptom ganz schnell sechseinhalb Tonnen pro Tonne die ich produziere der erkennt man relativ schnell viel wichtiger eine zwei Benutzung als Material zu haben als die verantwortliche zu minimieren und.

00:06:47: Was ich da quasi damals für mich gelernt habe ist das nur so Garage mit gewichtete Ballons über die verschiedenen Einflussfaktoren,

00:06:57: haben kann in so einen in seiner Kalkulation und eben wirklich ist eben alles bilanziert und dann ja Dinge qualifizieren kann und dann auch Sachen erscheinen scheinbar macht.

00:07:08: Ich glaube es wichtig.

00:07:09: Dreist er sozusagen für dich dass du das ganze Einstieg Stone die Thematik ist tatsächlich die Berechnung und die Datengrundlage um darauf aufbauend dann auch unternehmerische Entscheidungen treffen zu können.

00:07:21: Exakt so und für mich war das,

00:07:24: habe ich auch eine wichtige Erkenntnis zu sagen hey das kann ich eigentlich als Unternehmer gar nicht berechnen sondern ich brauche ein Wissenschaftler denn der Lage ist das zu bilanzieren und deine Aussage zu treffen.

00:07:36: Dass diese Erkenntnis der Wissenschaft die Musik operieren in meinem in meinem Handeln als Gründer und das war schon eine ja eine wichtige Erkenntnis für mich an der Stelle her.

00:07:49: Wenn jetzt jemand zuhört und Unternehmer in ist und denke war voll gut will ich auch wie komme ich denn jetzt an so einen Wissenschaftler an wen können sich dann entscheiden wenn

00:08:02: wenn Sie jetzt den Weg gehen wollen.

00:08:06: Ich habe leider keine pauschale einfache Lösung also was wir gemacht haben bei Planet el Wiam genau solche Wissenschaftler fest angestellt in dem Team und ist auch das Besondere bei uns

00:08:18: dass wir

00:08:19: Imam Abgrenzung zu normalen Venture Fonds die im serbischen wissen natürlich haben das haben wir auch wir stellen nur zusätzlich eben diese Wissenschaftler an um sehr früh auf den im Park von potentiellen Ideen,

00:08:32: bemessen zu können und sagen hey,

00:08:35: wie gut ist das eigentlich oder wie viel besser ist es eigentlich das heißt das ist natürlich glaube ich schon groß sein Mehrwert also wenn wir investieren dann machen wir immer eine sogenannte LCA also life cycle assessment dass das was ihm erzählt habe und helfen so dem Startup selber das zu quantifizieren was sie machen

00:08:52: ich möchte ein bisschen einschränken also wir machen das in drei Bereichen weil es ist mir sehr.

00:08:59: Komplexe Bilanzierung tatsächlich also wir bei klein und ey.

00:09:04: Wir sagen quasi also unser Winkel und das ist natürlich nicht alles was passieren muss in der Welt aber der Winkel und den Teer dem wir Sachen angucken.

00:09:12: Der leitet sich eigentlich so ein bisschen auch aus unserem Namen ab also wir heißen kleine day was heißt es geht um die

00:09:18: BIOS also um den Planeten respektive um die Biosphäre in der Wärme natürlich leben und geguckt welche von den Nachhaltigkeitszielen handelt direkt mit der Biosphäre zu tun

00:09:28: die haben genommen

00:09:29: ja mein 3 Boxen getan wo wir auch unit reinpacken können also quasi erste Box sie Klimagas Produktion klar in gemessenen CO 2 quellenden Enton dann meine zweite

00:09:42: Box im Abfall Minimierung also braised sodass wir Prozesse beurteilen oder Produkte die dazu führen dass weniger Apfel entsteht

00:09:50: und ähm die dritte Kategorie ist Ressourceneffizienz dass der Typ breit gefasst also da auch Energie und Wasser.

00:09:58: Mit Rennen also Prozesse die wesentlich weniger Ressourcen verbrauchen als andere also das heißt unter dem Winkel gucken wir auf sat UPS und gucken.

00:10:08: Hey tragen diese Ideen Signifikanz so eine Verbesserung bei dann ist es interessant für uns.

00:10:16: Genau und hättest um deine Frage schnellst zu beantworten ich glaube es in der Stelle geht es darum mit guten Wissenschaftlern prozessverfahrenstechnik an zusammenzuarbeiten um zur.

00:10:26: Um anzufangen dass du Glanz ihren rich glaube jeder Schritt in die Richtung ist gut und erwarten auch bei uns nicht dass jemand mit einer fertigen erzähle auf uns zukommt sondern wir helfen dann.

00:10:37: Okay ja stand was denkt ihr denn wie viel unternehmen wollt ihr denn da so begleiten jetzt iniziale.

00:10:46: Genau wir streben vor mit dem Volumen von 100 Millionen an und

00:10:53: sind damit in der Lage 30 Unternehmen über mehrere Finanzierungsrunden hinweg gut zu begleiten so und das ist das ist das was wir anstreben und sind aufrechten Decken gerade.

00:11:07: Braucht ist ja schon richtig impact so super ja nein will ich sagen ehrlich gesagt also das klingt nach total viel Geld.

00:11:16: Zoeva,

00:11:18: also und das ist es auch ich will so einen kleinen reden nur auf eine Seite die Problemstellung die wir haben und das seit die sind so groß da.

00:11:29: Da ist es auch gleichzeitig wenig Geld und ich glaube es geht darum.

00:11:34: Also für uns geht's um 2 Uhr Sachen wir wollen zeigen dass du mit Plänen wahnsinnig erfolgreich sein können damit dass du bauen und diese Unternehmer zu unterstützen weil das sind ehrlich gesagt die Helden dieser Geschichte also und gleichzeitig wollen wir zeigen.

00:11:47: Dass es sinnvoll ist durch eine wissenschaftliche Brücke Brille auch auf die Ideen von Serap zu gucken weil ich glaube dass das ein ziemlich guter Proxy auch dafür sein wird wie erfolgreich diese Unternehmen werden.

00:12:00: Am Wall auch eine zukünftige Hula Torik dazu führen wird dass die realen Kosten die entstehen auch irgendwann bezahlt werden müssen von von den Firmen und letztendlich ist unser Ziel auch zu beweisen mit Planeten sagen.

00:12:13: Dass die wissenschaftlich Evaluierung tatsächlich auch ein guter Proxy wird für den Erfolg von den Firmen die wir unterstützen und da hoffen wir,

00:12:21: das andere und ehrlich gesagt kopieren und sagen so hey wird das was Jungs und Mädels aber generell gesehen haben vielleicht war es ganz doof das müssen wir auch machen.

00:12:29: Das wäre das wäre total toller Erfolg und das ist auch eine große Motivation für uns.

00:12:34: Ja ja also ich meinte das eben auch relativ gesehen also wenn ich jetzt jede öffne ok also jetzt 30 company sich drum zu kümmern also ich werd Wärme sowie an uns darauf gegründet.

00:12:44: Da weiß ich halt auch was für Aufgaben dahinter stehen auch so ein Thema zu begleiten

00:12:48: dann ist das schon relativ großer ein großer Staat erstmal wohlwissend natürlich dass es halt dich ja um ganz andere Summen oder auch ganz andere Möglichkeiten Kapitalmarkt geht als 100 Millionen das ist ja

00:13:02: sage ich mal aus den 8. März ihrer Perspektive ja noch.

00:13:06: Überschaubares Invest so sage ich mal insofern ist das aber erstmal für den ersten Schritt ja schon erstmal ne tolle Sache unterstützt ja denn nachhaltige Startups.

00:13:21: Ist das nicht merke so das eine ist ja das okay was ist jetzt der Papa ist ja also worum kümmert ihr euch da merkt dir das jetzt irgendwie auch nach innen also.

00:13:29: Habt ihr jetzt irgendwelche also wie wie bildet ihr dieses Thema Nachhaltigkeit auch noch innen ab.

00:13:35: Seid ihr auch selber nachhaltiges Unternehmen also wo drauf achtet ihr dabei euch.

00:13:43: Ja ich glaube selbstverständlich und also ich glaube.

00:13:49: Weil das sind sogar sind ja auch so Teile eines eigenen reflektionsprozess es wie man sich ändern was man so machen kann also.

00:13:58: Ich glaube da kann man die üblichen Sachen aufzählen aber kann ein für uns z.b. Wir sind ein sehr internationales Team also

00:14:06: oder sehr verstreut diesen Teilchen und sitzt in Hamburg in anderen Teilen Berlin jemanden Köln aber Zimmer spielt Lena die in Fig Japanese tatsächlich die sitzt in Südafrika und die hat davor die Entwicklungshilfe in Ostafrika geleitet für die deutsche Bundesregierung und.

00:14:24: Der von den klimabeirat beraten auch und wir sind halt ein Remote Team ohne Office und

00:14:30: arbeiten hat so die ganze Zeit und ich ehrlich gesagt genieße es total ja diese Arbeitsmethode und an der Stelle,

00:14:40: war das auch für uns so das Coronavirus ähnlichen erleben für uns

00:14:49: nicht so schlimm war weil es uns eigentlich so ein begegnet hat ganz viele Fundraising Colts im auch Person zu machen und kann nicht so viel zu reisen also.

00:14:58: Dass das sozial Quali akzeptiert ist dass wir so die Geschichte erzählen das hat unglaublich wir reisen gespart was ich aber auch persönlich wirklich gut finde weil wir einfach eine hohe Geschwindigkeit laufen konnten so.

00:15:12: Tschuldigung ich finde das auch so eine so eine spannende Beobachtung na das

00:15:20: wenn man sagt wenn man Fundraising machen muss und darf in einem Fall das irgendwie immer noch diese Erwartungshaltung zu sein scheint dass man dann persönlich darauf schlägt

00:15:28: sozusagen und wenn man dann auch überlegt in die aus allen Teilen der Welt wahrscheinlich im vollen Team aber so zwei drei Leute anreisen würde etwas das ja auch wieder führen

00:15:36: Fußabdruck hinterlässt sozusagen also da kann man mal.

00:15:40: Exakt eine total total ehrlich gesagt und ich meine ich kann das auch verstehen also es ist ja natürlich wenn.

00:15:50: Ich ich glaube an der Stelle möchte ich sagen wir sind ja neues Team was ein Forum baut und letztendlich kann ich verstehen das typischerweise Investoren letztendlich natürlich

00:16:00: lieber oder gerne in Teams am investieren die hat schon die zweite dritte vierte Generation von Fonds haben das ist natürlich in der also das ist sicherer also offensichtlich sicherer so und ich glaube.

00:16:14: Für uns ist das natürlich eine Herausforderung entstanden zu sagen hey

00:16:19: die hatten wir sehen da aber was also wir stellen uns anders auf und es hat für mich eine ganze Zeit gebraucht und das endlich artikulieren zu können weil also

00:16:28: wir sind Lenzen in keiner ganz anderen Lager als Start-ups ne also gehst auch auf Fundraising Tour und sagst so woher bekomme ich denn das Geld und dass er nichts zu tun und dann sind 100000000 auf einmal wieder ganz schön viel Geld wenn man die zusammen suchen soll,

00:16:40: so genau und ähm ich glaube letztendlich kann ich das jetzt halt nennen im.

00:16:45: Ich glaube wir bringen eine Innovation in diesen Markt rein eben durch die Quantifizierbarkeit von dem impact und das kann man nur tun wenn man das Team grundsätzlich anders aufbaut das man Team Wissenschaftler fest in das Team Rheinland und ich glaube an der Stelle.

00:17:00: Kann man sagen so eine Innovation das ist wahrscheinlich ja dass die von dem neuen Team kommt als von dem existierenden Fond

00:17:06: und das ist auch glaube ich der Grund warum ihr viel Erfolg gleiche Gespräche führen weil Leute dem

00:17:12: der Tiefe hat zustimmen und sagen ja das stimmt das macht Sinn und dann kann man es halt da legen wir was machen und dann kriegen wir das Vertrauen ausgesprochen und da habe ich sehr dankbar für.

00:17:21: Sehr sehr spannend da liegen wie es macht kannst du da vielleicht ein bisschen erzählen also wie wählt ihr denn Startups aus die unterstützen wollen würdet und wie würde da auch eure Unterstützung aussehen.

00:17:34: Ja genau also ich glaube.

00:17:40: Vielleicht einen Schritt zurück also wir brauchen planetary auf drei Säulen auf und die offensichtliche ist natürlich das Geld also klar aber ich glaube das Geld

00:17:51: kann niemals der Grund sein sich für den einen oder den anderen zu entscheiden sondern es geht darum was was die Leute ja noch mitbringen und 1 habe ich jetzt schon

00:18:01: erzählt natürlich die im Web Bemassung können wir gar nicht tiefer einsteigen um die zweite Säule

00:18:08: ich nenne es wenn ich mal mit wirst Ohren sprechen ich das ganz oft gerne wissen mit Haltung also wenn das große Glück starke Unternehmern

00:18:16: an mit an Bord zu haben die auch bei uns investiert sind und die auch sagen hey das eine Veränderung die muss passieren,

00:18:24: und ich erst unterstütze die Portfoliounternehmen und das ist das ist super stark weil ich letztendlich glaube dass man.

00:18:32: Gut lernt von Leuten die durch eh nicht Erfahrung gegangen sind wie man selber und das ist dann natürlich bei Gründern andere Gründer die schon tolle Läden gebaut haben so und da mir das Glück

00:18:45: viele dabei zu haben und ich denke ja dass

00:18:50: das ist ein großer Grund warum wir auch schon die Chance hatten so viele Startups zu sehen und zu sprechen also wir sind noch im Aufbau und konnten mit schon mit vielen seinem 406 gesehen haben mit fast 100 Leuten glaube ich gesprochen mittlerweile

00:19:06: und haben so die Chance irgendwie mit mit vielen tollen Ideen und auseinanderzusetzen genau ja und.

00:19:14: Wann fragst du wie wie wir auswählen.

00:19:18: Genau auswählen will ich sagen wir gucken uns drei Komponenten an ganz klar das Team also auch gerade wenn man frühphasen Investments macht dann.

00:19:28: Ist ja vieles noch nicht klar also man ist typischerweise eben vor.

00:19:32: So das Team ist eigentlich klar und aber Chip fordert market wird es noch nicht ganz da und vielleicht hat man auch nicht die ersten Umsätze oder nur wenige das heißt.

00:19:41: Letztendlich gucken sich das Team an und sag fragt sich.

00:19:45: Glauben wir dass dir schaffen können was sie sich da vorgenommen haben können dann eine 2 II, dann ist auch logisch also du willst ein bisschen Modell sehen wo du dran glauben kannst weil.

00:19:56: Wir auch wie sie quasi auch natürlichen Unternehmenswachstum brauchen um um das ganze zu funktionieren zu bringen und ich glaube das auch.

00:20:05: Wichtig und richtig und nachhaltig an der Stelle dass die Unternehmen wirklich ihr eigenes Geld verdienen.

00:20:11: Und schon ganz wichtig finde müsst ihr nur einen Film wo gleich komme zum impact aber wo der.

00:20:19: Wo eine Umsatzsteigerung auf zu mehr Infekt führen würde also bei uns wir würden alles rausfiltern wo,

00:20:25: wann quasi ein Teil der Gewinne benutzt um irgendwie was Gutes zu tun und wenn das Unternehmen verkauft würde dann könnt ihr das ja jeder stoppen sowas würden wir nicht machen wir würden halt nur in Richtung gehen wohne Umsatzwachstum auch impact Wachstum

00:20:39: was beinhaltet genau und.

00:20:43: Jetzt III lange Antwort sorry ist quasi den impact und den evaluieren wir halt in diesem drei Kriterien also bin housecarers resource Effizienz und Abfall Minimierung und da,

00:20:57: gucken wir dann früher rein und gucken halt wie signifikant kann die Änderung sein und glauben wir daran und ist sie in einem der Bereiche oder mehr mehr mehreren

00:21:06: und so probieren wird an zu sagen ok von den 30 Investments jeder machen können wie können wir da eigentlich die rausfiltern wo wir.

00:21:14: Glauben dass sie das große Potenzial haben durch werde ich sagen.

00:21:21: Wer wäre spannend vor allem also der den zweiten Punkt den du erklärt hattest mit mir Team Business Modell das ist ja.

00:21:29: So funktioniert das ja auch ohne sozusagen den impact mit einzuziehen ist David da geht sozusagen da biegt ihr ab.

00:21:35: Im Gegensatz zu zu klassischen Forst irgendwie investieren.

00:21:39: Aber ich find's auch gut zu sagen hey dass du das muss auch ne Wirtschaftlichkeit in dem Sinne haben was das nachhaltige Unternehmen sind die dann selbst.

00:21:48: Ern auch nur bestehen und das haben wir ja nun so ein taxi wieder vorgeführt haben auch immer wieder gehört dass Nachhaltigkeit eben ein erfolgreiches Geschäftsmodell auch sein kann,

00:21:58: was selber oft auch oder eher immer Mama wieder auch versucht wird zu widerlegen deswegen ist das einfach so spannend meine Frage zu mal hierzu also wenn

00:22:08: weiße du musst auch nicht antworten wenn das irgendwie doofe Frage ist aber manchmal auch durch dieses Wissenschaft und dann doch vielleicht die die andere Seite dir die dann doch eher businesstechnik ist wenn ihr euch im Team abstimmt

00:22:22: so ähm verschiedenen Ideen und Startups also merkt man da auch manchmal sozusagen Wissen von

00:22:28: böse ausgedrückt oder ist das eigentlich so dass ihr da dann meistens

00:22:33: gleichen Einschätzungen habt ob das jetzt ein Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen oder jemand der de ist auf das Business Modell guckt

00:22:42: nee das haben wir tatsächlich nicht und sag jetzt nicht du damit wir gut da stehen so sondern wir sind ja zusammen gekommen und haben zusammen diese These entwickelt M&M.

00:22:56: Ja du weißt wie wir das halt oft erklären zu sagen hey wärmewirtschaft gebaut die

00:23:03: defacto ja 1,7 Erden verschlingt also wir alle kennen gleich diese world overshoot day in der ist glaube ich im August in Deutschland also der Tag im Jahr an dem

00:23:14: quasi die Ressourcen die sich innerhalb eines Jahres im regenerieren verbraucht sind und.

00:23:19: Das ist ja das blöde ist im August und nicht Ende Dezember das heißt extra poliert haben wir halt das 1,7 fache von der Erde verbrauchen werden so und

00:23:29: letztendlich die zugrundeliegende Frage ist ja.

00:23:33: Das haben wir alle zusammen gebaut ne also wir wir Menschen alle zusammen so und das ist halt diese gesunden delmes befinden und wir merken halt wenn wir so weitermachen dann haben wir mit echt

00:23:42: große Konsequenzen umzugehen und die Frage ist ja wie kommen wir da auch möglich schnell und strukturiert raus oder wir können wir können wir quasi für uns gesehen.

00:23:53: Unternehmen.

00:23:54: M&M Unternehmer also die die Gründer und Gründerinnen die können wir die unterstützen die zu einer Wirtschaft innerhalb der planetaren ganzen beitragen und bekomme den helfen möglich schnell mit ihrem Sohn nach vorne zu kommen und.

00:24:09: Da müssen beide Komponenten drin sein weil sonst können wir das Ziel was wir insgesamt haben gar nicht erreichen.

00:24:17: Ja ich habe noch einen zweiten Aspekt als erstmal super spannte also finde ich also da könnte man auch schon wieder so einer alles gesagt Folge drüber machen natürlich habe aber noch einen zweiten Aspekt den ich hatte gerne beleuchten würde und zwar hast du ja

00:24:32: dieser Reisen mit der Deutschen Welle,

00:24:35: gemacht also die dann quasi hatte publiziert worden die man sich auf YouTube angucken kann ich mag ich wirklich jedem ans Herz legen.

00:24:43: Sind ja kurzweilig und auch wirklich sehr sehr interessant founders Valley heißen die ein wichtiger Aspekt.

00:24:53: War ja für dich damals irgendwie dass es wie schon großer Unterschied ist tatsächlich die Sachen kognitiv zu wissen

00:25:02: und auch die Sachen halt tatsächlich gefühlt zur zu erleben das merke ich bei mir auch immer wieder also wenn ich jetzt auch als ich mich mit dem

00:25:10: engagiert habe dieser Computer Bewegung und so weiter also dieses

00:25:14: i want you to panic her also wenn das wirklich so zu sagen wenn es wirklich im Gefühl ankommt dann folgt ja auch zumindest bei mir so und dann auch er die Version und dann dass man sich wirklich damit auseinandersetzen und das würde mich natürlich noch interessieren dann bis später darüber zu hören.

00:25:28: Na kannst du noch mal bitte was erzählen zu dieser Idee dieser Serie hast du so ein Kern erlebt hast auf diesen Reifen.

00:25:35: Ja super gerne ehrlich gesagt EP quasi also

00:25:40: über 18 Jahre mich mit dem Thema Webseiten auseinandergesetzt und quasi immer von dem einen das weinunternehmen in dem wo das nächste und immer wir das nächste und seine also das super mega spannend mir das ganz viel Spaß gemacht aber ich habe immer auch das Gefühl gehabt ich möchte noch was anderes machen und ja

00:25:55: und durch durch diese Reise ich glaube ich bin da,

00:26:00: zwei Nasen einigermaßen naiv angegangen und Naivität wird glaube ich ganz oft mit Neger negativ

00:26:10: beurteilt und ich glaube in manchmal so sehr positiv fallen Naivität manchmal Menschen Sachen tun lässt die.

00:26:20: Die noch nicht ganz begreifen können und das kann manchmal auch gut sein und ich glaube da für mich war das so eine Situation nicht wusste eigentlich nicht ganz genau was auf mich zukommen würde mit diesem

00:26:29: 120 Drehtage die ich meinem Kamerateam unterwegs waren und

00:26:33: im habe gesagt zehn Folgen gedreht und im ich habe dann mit fünf Journalisten von der Deutschen Welle zusammengearbeitet und wer muss eben gesagt hey wie können wir das eigentlich interessanter machen.

00:26:44: Und habe gesagt er ok benimmt 10 von den 17 Uhr in nachhaltiger zieren das Themen Klammern so dass wir einen thematischen Zugang zu jeder Episode haben so und dann haben wir

00:26:55: ich auch gern paar Beispiele nennen also z.b. Thema Wohnen haben in Hong Kong gedreht teuerste Stadt der Welt so und dass das nicht nur cool ist wenn du was teuer ist ist halt klar und

00:27:07: für mich war das so ein totaler Rollenwechsel also von Unternehmer sein und ein so ungefähr der ganze Kosmos in dem man sich befindet ist das ein Unternehmen worden ist es Wort nicht verkehrt aber auf einmal bin ich auf so einer Reise und ich bin auf einmal so

00:27:20: bin in der Rolle eines Suchenden eines Fragenden die ich vorher noch nie inne hatte ehrlich gesagt so Rolle

00:27:27: und ja dann stehst du auf einmal mitten in Hongkong in so in der Wohnung und sprichst steht da ganz normalen Wohnung den eigentlich.

00:27:37: Bei uns würde man als Familie drin leben da wohnen aber

00:27:40: fünf Familien drin so und du stehst meiner Mutter die auf dreieinhalb gerade an mit an ihr Kind großzieht und wie gesagt wieder kein Einzelfall sondern 500.000 Menschen leben in Sosath divided Holmes ankommen.

00:27:52: Und das ist erstmal krass irgendwie also es war für mich cars auf einmal selber darzustellen und zu stehen oder Frage nett zu sein.

00:28:01: Also mittendrin zu sein und das war dadurch ganz dankbar dass ich das sehen konnte und so.

00:28:10: Gings dann auf Weiter und vielleicht doch 2-3 Beispiele zu nennen wir müssen Thema Arbeit haben wir in Bangladesch gemacht gemacht und.

00:28:21: Ja bei mir das ist einfach also Leine wenn man sich darüber die die Straßen bewegt die voll das ist und wie.

00:28:29: Man kann eine diesen Bevölkerungsdruck spüren also so wie viele Menschen gleichzeitig auch konkurrieren um Arbeit und

00:28:37: ich habe dein Kind begleiten können mehrere Tage wir haben quasi die Schule die auf einer Plane ausgebreitet wird vor der Fabrik war sie eine Stunde lang.

00:28:47: Das haben wir produziert und ich bin halt auch durch den Schuld oder durch den Arbeitsalltag dann mal mitgelaufen hab den gesehen und es ist schon sehr.

00:28:55: Eindrücklich will ich das eigentlich nur noch beschreiben weil es einfach ganz viel mit einem macht das wirklich selber zu erleben.

00:29:04: Ja und vielleicht ein drittes Beispiel was mich eigentlich am meisten gepackt hat

00:29:09: 7/11 Zentralindien haben wir oder in Indien insgesamt habe mit die Folge über Klimawandel das Thema gemacht und ich habe da in Zentralindien mit.

00:29:21: Farmer gesprochen und dieser Farmer der hatte probiert sich das Leben zu nehmen.

00:29:26: Und das hat er gemacht weil er die dritte Missernten Folge hat und.

00:29:33: Ja sein sat Kalender der jetzt quasi ewig schon funktioniert hat eben nicht mehr funktioniert also Starkregen an unterschiedlichen Tagen ist nicht so absehbar.

00:29:42: Der kennt das Wort Klimawandel nicht aber es ist auch kein Einzelbeispiel sondern der ganze Bereich der wird auch suicide belt genannt wann Manipulation zwischen

00:29:53: der Selbstmordrate von Farmern und den Gärtnern Wetterdaten statistisch legen kann so und ich glaube dass du.

00:30:00: Ich darf gar keinen das also für mich war es einfach krass dass alles erleben zu dürfen ist ein Prosit Geschenk.

00:30:08: Aber ja vieles davon war mir vorher auch selber als Person bekannt und natürlich habe ich jetzt ein anderes Gefühl dazu.

00:30:15: Wenn man mit diesen Menschen halt Vororder war selber mal gesprochen hat und.

00:30:20: Da habe ich ganz dankbar sieht's das Erlebnis machen durfte ich gesagt was auch furchtbar krass.

00:30:27: Das Erstellen war einiges natürlich dann auch die Frage ich meine wir sitzen jetzt hier und machen uns heute wie Gedanken über nachhaltiges Unternehmen und wenn es natürlich Erwin aber ganz krass auf anderen Level hat tatsächlich erstmal um die Existenz geht.

00:30:40: Also das andere Fragestellungen und dafür auch die Frage wie kann man da.

00:30:44: Auch in solchen Kontexten überhaupt helfen ja also so zusagt also Ende ja auch beides zu tun ja.

00:30:52: Also wohl halte mir das Nachhaltigkeitsthemen halt vorbeizubringen aber auch eben aber auch eben natürlich den Mensch Laufshorts helfen und macht er relativ viel mit der Welthungerhilfe uns echt wirklich komplexe Fragestellung

00:31:04: oh ja auch diese unterschiedlichen Nachhaltigkeitsziele wo man ja auch wieder merkt wie stark die Mindener zusammen hack.

00:31:10: Total ehrlich gesagt also eindrücklich für mich auch an der Stelle ich habe mit der bekannten klimaaktivisten in Indien gesprochen und.

00:31:20: Ja gleich glaube dir an man guckt natürlich nach Indien und sieht eine aufstrebende Welt wird deine Wirtschaft macht an der Stelle und,

00:31:27: sieht auch wieder CO2 Fußabdruck ansteigt und wenn natürlich irgendwie man denkt sie ja ok movie das Wissen dass auf der anderen Seite sind da Menschen die.

00:31:37: Die Bart die Leiden schon unter der Problemstellung die wir im globalen Norden quasi ja verursacht haben und jetzt verlangen wir von denen so ungefähr dass sie mit weniger CO2 Budget auskommen.

00:31:48: Am und das immer schön begrenzen und für die geht natürlich auch auf Kosten von ihrem wirtschaftlichen Wohlstand oder indem Entwicklungspotential und das in echt.

00:31:58: Finde ich schwierige Aufgabenstellung weil wir müssen Problem verursacht im globalen Norden ist voll Flanke von denen dass Sie bitte nicht unsere gleichen Fehler oder die Sachen wiederholen.

00:32:09: Also es ist ein sind sehr komplexe Fragestellungen finde ich und es ist auch irgendwie so eine Feststellung für mich gewesen.

00:32:17: Es gibt also es gibt keine so einfachen simplen Antworten und das ist irgendwie auch eine Realität davon.

00:32:24: Also ist doch meine ja genau deswegen ist es ja ebenso auch das ja eigentlich wie er nur versuchen können eben.

00:32:34: Mehr zu tun als dich als als dass vielleicht unser Anteil wäre wenn man das jetzt prozentual ausrechnet weil wir eben auch die Möglichkeit dazu haben also,

00:32:43: sehe ich ganz genauso ja wirklich also ich meine das ist und ich glaube ich durfte das jetzt sehen im direkten Kontrast so und ich verstehe dass es schwieriger ist das anzuerkennen.

00:32:56: Ja wenn man nicht diese immer so eine Verbindung hat aber ich meine nicht also ich persönlich muss sagen ich bin ja ein Prototyp von dem Privileg im deutschen ne also wenn ich das nicht mach werde also der perdone sein also wer denn sonst prototypisch gesehen also weiß ich ich leb in.

00:33:10: Ich bin abgesichert ich habe meine erste Firma im Hintergrund so und ich denke nie gesagt dass aus Privilegien eben auch eine Verantwortung Haus entsteht etwas zu tun und ich glaube das zu sehen und anzuerkennen das will ich mir halt wünschen also ich.

00:33:25: Ja ich möchte ja das ist glaube ich zu also und die sind alle im Vergleich zu dem was ich da gesehen habe sind wir alle ziemlich glücklich irrt.

00:33:34: Um noch mal bei dieser Komplexität

00:33:38: zu bleiben was was uns umtreibt und Demenz beschäftigt ist wie wir mit unseren Emission umgehen die wir nicht vermeiden können und wie wäre das kompensieren und dann kommt der immer relativ schnell diese Frage

00:33:53: macht man das jetzt im Ausland also ist es sinnvoll irgendwie jetzt

00:33:56: in Asien in CO2 Kompensation zu unterstützen sollte man eher das vor der Haustür machen die sind da auch wieder die Zusammenhänge hast du da kannst du uns da was mit auf den Weg geben deine Einschätzung zu dem Thema.

00:34:11: Also an der Stelle wäre es viel schlauer wenn jetzt Lena hier an Mirko wäre oder Benny also die würden die würden glaube ich eine bessere Antwort geben als ich.

00:34:24: Also ich glaube nicht mein letzter nie ist klar die besten also.

00:34:30: Sie besser als kompensieren ist halt nicht machen so das ist glaube ich klar und ich glaube da.

00:34:40: Ja da da sollte man sich Mühe geben zu überlegen ich selber bin da auch nicht

00:34:46: also ich muss sagen soll ich was mir zum Beispiel leicht fällt ist auf Fleisch zu verzichten das habe ich irgendwie paar Jahre das kriegt gut hin und das tut mir nicht weh was mit z.b. echt wehtut ist.

00:35:00: Nicht zum Surfen zu fliegen also ich kalte total gerne und fahre Fliehkraft gerne in der Welle und die Welle in Norddeutschland ist halt überschaubar im dass du mir was was mir.

00:35:11: Weh tut also darauf zu verzichten und da das mache ich auch noch mal hin und wieder ne also und dann probier es kommentieren ich glaube da.

00:35:19: Ich glaube es geht darum sondern Dialog dazu über zu haben mit sich selber und zu überlegen wie kann ich da besser werden und ich glaube dann.

00:35:26: Die zum formieren Was sind gute gute Projekte.

00:35:31: Das ist also nicht mein komme dir meine Flüge mit Atmosphär ich habe ich finde.

00:35:39: Das Konto bei tomorrow Zimmer Spiel gut aber es gibt auch andere Alternativen wie Geld erst oder UmweltBank wo ich gerade darüber nachdenke was mein Geld auch bewirkt und wie es eingesetzt wird ich glaube das ist was unterschätztes wo viele Leute nicht vor Nachdenken

00:35:53: genau und und ich glaube.

00:35:57: Es ist halt ein komplexes Thema ich würde gar nichts also sind viele Aspekte und ich glaube man muss viele Sachen beachten also.

00:36:07: Total also für uns fühlt sich das ab und zu einfach so anders muss man da irgendwie wir versuchen einfach für uns eine Richtung und und Fokuspunkte zu setzen und dann

00:36:17: danach irgendwie auch zu handeln also iris hat das Beispiel der Welthungerhilfe genannt irgendwie dass Dateien ja ist dies ein und dann versuchen wir eben,

00:36:27: dadurch

00:36:28: unsere unsere Spenden und was wir noch so geben wollen auch in diese Richtung zu lenken und das eben über Wissen bei der GLS-Bank Sarah und da kann ich dann die Folge mit der gerade empfehlen und noch mal rein verwirrst mich nach Wadgassen dhl-geschäftskundenportal toller Typ.

00:36:46: Aber wie du sagst mir diese diese Komplexität dieses Themas ist immer wieder das woran die auch immer wieder

00:36:52: nicht an unsere Grenzen stoßen immer wieder sehr viel überlegen müssen uns finden müssen mit Leuten mit dir und anderen sprechen damit wir das irgendwie

00:37:01: zu fassen bekommen was ist einfach ist das halt keiner ja oder nein und das schreibt er weiß selbst ja und ich glaube auch also das ist halt.

00:37:11: Also danke Zoe das ist ja ein komplexes System insgesamt also wir sprechen jetzt gerade über persönlichen Konsum das Essen total wichtiger Teil dann gibt es um regulatorik also dass sie wirklich in waren

00:37:22: kosten fasi auch bezahlt werden von Unternehmen wir von selber dann gibst du drum welche Unternehmen also

00:37:30: The Voice Kids und das Thema welche neuen Unternehmen sollten dann entstehen welche neuen Produkt und Service ist und da geht es um die Transformationsprozesse von den großen bestehenden Unternehmen so dass sie sich auch transformieren können ohne dass sie bankrott gehen.

00:37:42: So also

00:37:42: das ist halt ein komplexes Problem und ich glaube die haben alle miteinander zu tun diese Faktoren also ich glaube nicht Schärfe Gelato ich kann nicht manchmal nur einbringen wenn ich auch sehe das ist wirklich Alternativen gibt und die Alternativen sind wichtig also.

00:37:54: Nur sagen das ist auch alles interdependent und es muss auf mehreren Ebenen müssen Dinge passieren damit auch schnell vorangeht.

00:38:02: Ein Aspekt habe ich noch

00:38:06: ja ja genau so hatten wir hatten wir werden jetzt gerade wir hatten gerade jetzt target gesprochen dir auch wieder ganze Thema messenger das hatte ich habe jetzt gerade aus dem Hinterkopf was ich sehr interessant finde die ganz großen Unternehmen,

00:38:19: betrifft ja was was ich immer so faszinierend finde oder was ich bei mir halt so faszinierend finde oder auch in meinem Umfeld.

00:38:29: Ist ja wenn man wenn die Menschen das wirklich das wirklich ankommt ja also ich sag mal so und wenn ich jetzt mal von mir gucke.

00:38:35: Weiß ich ob ihr seid bei BWL-Studium eigentlich dass wir irgendwie die externen externen Costa die Planeten kosten wie auch immer man die bezeichnet.

00:38:42: Wie alt ist in die Rechnung mit rein müssen ja aber das ist ja das ist ja offensichtlich und trotzdem habe ich eigentlich erst also.

00:38:51: Habe ich auch nicht so für soziale Themen mich immer mal wieder so engagiert aber dieses dieses Creeper Thema eigentlich erst wirklich richtig ernst genommen seit ein paar Jahren.

00:39:00: Unter und da möchte ich würde ich mir natürlich einfach wünschen ja also dass dieses Erleben halt wie er nach bei mehr Menschen und wie erreichen können ne und da

00:39:11: das ist halt deswegen finde ich es auch so wichtig halten irgendwie auch immer diese Beispiel halt zu präsentieren und da also auch einfach mehr Menschen darüber anzusprechen

00:39:21: aber das ist wirklich dann weil dann

00:39:23: wird ja wirklich eine Verantwortung übernommen und das fand ich auch nicht so spannend ist auch bei Mimi in der Diskussion z.b. das wenn die Leute erstmal auf dieser Straße sind zu mehr Nachhaltigkeit

00:39:31: weil ich halt alle Entscheidung auch bewusster treffen dann kommt plötzlich das Thema Energie und dann kommt das Thema Bank und dann kommt ne uns kommt diese Themen alte wir mit das hatten wir auch einfach her jeder Entscheidung hinterfragt wird ja

00:39:42: oder Fleischkonsum und so weiter hast du da noch Ideen was wir da wie wir das noch besser erreichen können.

00:39:50: Also ich will ja selbstkritisch mit mir selber sein quasi vor dieser Reise die ich gemacht habe war ich dem.

00:39:58: Nicht so aufgeschlossen wie jetzt so also nicht so dass ich da nicht viel drüber nachgedacht habe und das ist auch ein Interesse war aber diese Handlungsdruck ist für mich durch das Erleben schon passiert und ich erwarte.

00:40:10: Nicht direkt dass jemand anderes sich das anhört und senkt so ja hast recht Fridtjof.

00:40:14: Stimmt und jetzt meint es genauso sondern so ich glaube es ist ein Erlebnis gewesen für mich deswegen ist es auch nicht eins zu eins übertragbar ich will nur sagen.

00:40:22: Sich aber aktiv quasi mit dem Thema auseinanderzusetzen und ist ja man kann ja auch andere Bezug damit dazu entwickeln.

00:40:32: Das würde ich schon für extreme leiwand finden dass das auch jeder tut in in denen immer noch im richtigen Maße war.

00:40:40: Das ist ja also ist ja klar das ist ein Problem unserer Zeit ist und dass auch das was ich relevant über unsere Zukunft entscheidet und ich glaube man.

00:40:49: Wollte deine Meinung haben und ich will nur sagen mich hat diese Reise.

00:40:55: Und die Situation dass sein Kamerateam war und dass die Kammer auf mich hier das hat mich gezwungen auch eine Meinung zu haben zu dem was da draußen passiert was war

00:41:03: er sich für das überhaupt nicht das war glücklich für mich was mich in der Situation gezwungen hat und deswegen habe ich so einen so ein schnelles erleben gehabt aber ich glaube.

00:41:12: Es geht um die Auseinandersetzung mit diesem Thema

00:41:17: lang jetzt fast schon so ein bisschen nach dem Appell wir bieten am Ende immer unserem Gast an noch mal loszuwerden was er sie unbedingt loswerden wollte

00:41:28: hast du da noch was was du gerne uns unter den Hörer in mitgeben würdest.

00:41:34: Ja vielleicht würde ich das wiederholen ehrlich gesagt also und ich.

00:41:42: Würde sagen sicher einfach ja wirklich damit auseinanderzusetzen und zurück Tieren.

00:41:50: Das ist schon so wichtig und ich glaube.

00:41:54: Die haben halt die Wirtschaft die wir alle zusammen gebaut haben also mit allen und ich glaube wir könnten auch eine bessere Form haben wir können auch noch eine schlechtere Form davon haben und ich glaube es geht darum.

00:42:07: Zusammen festzustellen hey da sind Teile die sind wirklich.

00:42:16: Die sind wirklich sinnvoll die zu verändern und zu einer besseren Zukunft zu kommen und das er ist doch was vor über wir alle nachdenken sollten.

00:42:25: War das eine große gesellschaftliche Komponente auch hat vielen Dank.

00:42:34: Die Einblicke die auch hier hätte ich jetzt wieder Lust weiter zu sprechen.

00:42:39: Wir wollen ja auch dass die.

00:42:48: Deswegen auch die spiele anhören ja vielen Dank danke schön du bist danke euch vielen Dank.

00:42:55: Music.

00:43:01: Hi Nils wir mit Fridtjof gesprochen das war tolles Gespräch mal wieder ne.

00:43:08: Also sehr eindrücklich die ruhige Art echt super hat mir.

00:43:16: Auf alle Fälle für Hardware halt auf alle Fälle noch ein paar noch mal wieder so Bestätigung gibt gegeben dazu saubere die Augen geöffnet.

00:43:25: Was hast du denn so mitgenommen also diese Art keine Bestätigung und ich fand es großartig dass.

00:43:32: So viel Emotionen mit rüber gekommen sind also das hat total was mit mir gemacht irgendwie und

00:43:38: wenn ich jetzt auf den ersten Teil unseres Toxen wieder ein Planet also müssen denkt dann freut mich das einfach so doll

00:43:44: das hat mittlerweile da nächstes Wirtschaftssystem indem wir agieren diese diese francen anderen Lösungen gefunden werden die eben den den impact den nachhaltigen impact miteinbeziehen und das eben fördern damit wir wirklich nachhaltige Unternehmen jetzt in dem Fall neu aufbauen

00:44:02: aber natürlich haben wir auch in anderen atox ist schon gehabt mit Lea z.b. das auch bestehende Großunternehmen sich der mittlerweile annehmen und das ist einfach so eine.

00:44:12: Gesellschaftliche Entwicklung die mich auch positiv stimmt bei all dem was uns ja so Angst macht ne,

00:44:20: ich habe eben auch noch mal für mich noch mal reflektiert und dieses Mal sag mal an Schatz bis System ja aber dass man jetzt einfach noch mal guckt ok sowas kann jetzt halt dich

00:44:32: korrigiert werden oder was können wir auch als ich korrigieren

00:44:36: an dem System indem erlebe an diesen wirtschaftlichen System also an welchen Stellen müssen wir den tatsächlich etwas verändern umschleifen dass das natürlich elementar ist gerade jetzt im zweiten Teil des Gesprächs,

00:44:50: kommt es ja noch mal besondere gesellschaftliche Verantwortung zu weil.

00:44:53: Ja weil wir es ja tatsächlich als privilegierte ja noch mal einfacher haben als Menschen die Haltung wie tatsächlich ums Überleben kämpfen in ihrem

00:45:02: in ihrem Teil der Welt was sie ja auch eben ja auch teilweise hat natürlich wiederum zu verdanken haben insofern hilft es nur Wörter einfach besser zu werden und sich immer weiter eingeschränkt

00:45:15: und das ist Otto sie kann uns übrig bleiben total und ich habe wieder gemerkt wie großartig ich die erste Jeans als Rahmen finde

00:45:24: na also einfach die genau diese diese globalen Zusammenhänge ja auch würdigen und Themen bieten wenn man auf Reisen geht oder wenn man Veranstaltungen macht ich sind das.

00:45:35: Schön schön zu sehen einfach Nils ich muss mir gleich erstmal Kaffee machen und.

00:45:42: Bisschen runterkommen das war.

00:45:45: Auffüllen müssen ich auch gut bis dann ciao.

00:45:53: Music.