CEO2-neutral

CEO2-neutral

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:18: Moin und herzlich willkommen zu unserem Podcast CEO2-neutral.

00:00:22: Wir begrüßen euch wie immer zu unserem Haustausch mit spannenden Gästen und zwar da zu wie Unternehmen Unternehmerinnen Mitarbeiter in.

00:00:30: Sich der Reise anschließen können zu einem immer nachhaltigeren Unternehmen.

00:00:35: Nachhaltig im Sinne von ökologisch und sozial wir das sind meike und ich Meike wie geht's dir heute.

00:00:42: Moni ist ja mir geht's gut ich bin ein bisschen neidisch weil du bist ja eigentlich gerade im Urlaub na und nimmst netterweise trotzdem Podcast mit uns auf deswegen ist nicht schön dass du dir die Zeit nimmst und selbst.

00:00:54: Ja mir geht's gut durch bin hier Fasten und ja

00:00:58: komme mal wieder zu mir und das ist irgendwie gerade ganz ganz angenehm was ich bin total gechillt wenn ich ja also ich denke mal das wird ein guter Podcast heute.

00:01:08: Wen haben wir gerade gepasst Stoffe mit richtigem Namen Jan Christoph Gras heißt du bist managing

00:01:18: dabei Berlin Ventures investiert in nachhaltige soziale Geschäftsmodelle und Ideen du bist aber darüber nach noch co-founder & Board Member der tomorrow Bank und eben auch co-founder der leaders for climate

00:01:32: ACTION ich freue mich dass ich hier wirst und immer schon sieht.

00:01:38: Jacke zeigt sich durch dein Lebenslauf dass du vor allem gerne gründest ich habe gesehen dass du mir 2007 auch EPO Liebe ePub Lied tschuldigung.

00:01:47: Nicolas hast du das Heft

00:01:48: publishing platform in der man seine eigenen Bücher drucken oder auch als eBook veröffentlichen lassen kann für immer total cool und ich glaube über jedes dieser Themen können wir wahrscheinlich 8 stunden schnacken aber heute konzentrieren uns auf die leaders for climate

00:02:03: die du gemeinsam mit anderen Gründerin und Geschäftspartnerinnen ins Leben gerufen hast seid ihr schon mal vorab fett ist da natürlich wird am Start und wir beteiligen uns hier auch

00:02:13: aber mal so eine Frage zum warm werden Stoffe sag mal

00:02:16: das Thema Nachhaltigkeit wie bist du da eigentlich ran gekommen oder was ist da dein Bezug zu hattest du Aha-Erlebnis irgendwann oder warum in diese Richtung die dich ja jetzt stark prägt in den letzten Jahren.

00:02:28: Tja erstmal hallo ihr beiden und vielen Dank für die Einladung freue mich sehr Mike und Nils was wir heute ein bisschen plauschen können die Reise genau also Reise in die Nachhaltigkeit

00:02:37: die also ich bin jetzt nicht seit Anfang meiner geschäftlichen Tätigkeiten und es gründens was ich angefangen bin 2003/2004 bin ich jetzt

00:02:46: Nichterscheinen nachhaltigkeits Krieger sondern ich bin dazu eben auch erst so sukzessive gekommen und da gibt's ja wir hier die meisten haben irgendwelche entscheidenden Momente so im Leben des sind ja viel an Natur und bei jedem wahrscheinlich auch anders und so gab es die bei mir auch also der erste der erste Kontakt. Mit Nachhaltigkeit war in 2010

00:03:05: da hatte einer meiner ehemaligen Partner enorm gegründet dass es mittlerweile wahrscheinlich für die die es nicht kennen das größte Magazin für nachhaltiges Wirtschaften also für Social Wissens in Deutschland das haben wir mit angeschoben mit an finanziert und sind da heute auch noch Gesellschafter.

00:03:20: Es war sozusagen also da gab es schon eine Antenne für impact und Nachhaltigkeit in deswegen habe er das auch getan und jetzt den letzten 2-3 Jahren wie es bei vielen so ist kam die Kinder dazu das gibt ja auch noch mal einen anderen Blickwinkel auf

00:03:34: fahr auf die Dinge so zusammen aufs da sein

00:03:36: dann gab es noch Schicksalsschläge in in meinem familiären Umfeld und genau also das findet er immer so ein bisschen die Rekalibrierung Stadt ganz häufig bei vielen so war das bei mir eben auch

00:03:48: mich darauf besonnen und überlegt.

00:03:50: Was ich denn tatsächlich mit meiner Zeit und mit meinem finanziellen Ressourcen anfangen möchte und wie ich sozial meine Zeit nutzen möchte und

00:03:58: da habe ich für mich entschieden dass dass das sinnvoll zum bestes wenn ich das sozusagen im Bereich der Nachhaltigkeit and impact mache und so

00:04:06: Carmen dann sukzessive dass wir auch mit Berlin ventures wie du schon eingangs meintest wir sehen sich originär gestartet als ein impact oder greentec Investment vehicle oder kleiner fand oder unser Angel fand dann sondern sind das erst den letzten paar Jahren auch mehr und mehr geworden und Anna wie gesagt auch mit tomorrow wo wir das Glück hatten.

00:04:25: Das anschieben zu können und doch anderen Investments und mittlerweile fokussieren uns ja ehrlicherweise drauf in dem Bereich unsere Kraft Zeit und auch unser.

00:04:35: Finanziellen Ressourcen zu in diesem Bereich zu stecken genau und die leaders for Climate action.

00:04:40: Die habe ich mit Anna befreundet Unternehmer dann vor anderthalb Jahren gegründet.

00:04:46: Ja dann erzähl doch mal wissen was da drüber was ist denn das genau was kann man sich darunter vorstellen dass solidas geht's jetzt nur um die Führungskräfte oder was ist jetzt eigentlich die Idee

00:04:56: ja das ist ehrlich ich erzähl mal wie es dazu gekommen ist und sie frage kurz vorab bevor ich sagen wie es dazu gekommen ist dass Lina ist daran stoßen sich natürlich viele aber

00:05:05: wir haben gesagt dass du zeigen wie das andere Lieder ist kreieren

00:05:09: ja und das ist jetzt gar nicht das soll gar nicht abgehoben sein wir machen das sozusagen nur auf der Mensch von founder Lieder Ebene im sondern der sozialen übertragenen Sinne nicht einer der vorangeht und sagt den Weg zeigt an an die Hand nehmen und die dann sozusagen

00:05:21: mit zu Lieder es macht und ich noch so verloren sondern halte auch auf den Weg mitnimmt und das war ursprünglich auch die Idee wo wir zusammen saßen mit befreundeten Unternehmern er auch.

00:05:31: Schon runter tun erst die mehrfach gegründet haben und länger in der Branche sind und wir hatten oder haben eigentlich ein sehr kraftvolles Netzwerk und haben uns dann überlegt wie wir es tatsächlich noch schaffen könnten über.

00:05:45: Das was ihr da selber tut hinaus ist aufs im Privaten ist oder im beruflichen Leben schon oder wie auch mit enormen tomorrow wie man darüber hinaus ihm noch mehr.

00:05:55: Impact stiften und generieren und heben kann und dann haben wir gesagt wir haben eben dieses Netzwerk in in dieser digital Zähne und dann wie gesagt jetzt müssen wir das Heben.

00:06:06: Haben uns auf den Weg gemacht quasi die digital.

00:06:09: Sehne und die Zukunft Industrie in quasi von morgen an die Klimaneutralität heranzuführen oder was ist ein gemeinnütziger.

00:06:17: Verein und wir genau wir fokussieren uns auf auf digitale.

00:06:25: Gründer Geschäftsideen Projekte Firmen im weitesten Sinne also ist jetzt nicht abgegrenzt wegen dem auch andere aber das ist da wo unser Netzwerk eben ist und wo wir schnellstmöglich dann auch uns und Hebeln können oder großen Effekt haben können

00:06:38: genau und die nehmen wir jetzt quasi geben den Hilfestellung neben dir in die Hand und versuchen den Hilfestellung zu leisten wie sie was gegen den Klimawandel.

00:06:48: Sowohl auch

00:06:49: privater Ebene was ist der Einstieg für uns also auf die Ebene des Liedes das Gründers des Managers willkommen so tank top down aber dann auch mit der gesamten Firma und der Belegschaft oder den den Angestellten alle mit zusammen wie sie was tun können.

00:07:05: Was bedeutet denn das für dich jetzt konkret also so einfach jetzt aber andere Ebene ist das viel Aufwand jetzt noch für dich oder war das sozusagen ja

00:07:17: jetzt mit dem leaders for climate action

00:07:21: das ist das ist tatsächlich Arbeit und auch auch viel Arbeit aber ich glaube es ist notwendig und wichtig und ich habe für mich persönlich entschieden dass ich diese Zeit eben Opfern und die Hand nehmen möchte um dort eben was zu erreichen.

00:07:35: Wie gesagt Peek und der habe ich davon gar nichts das ist auch nicht das an wenn dessen sondern wir wollen tatsächlich in Kürze möglicher Zeit generell so viel impact wie möglich.

00:07:47: Schaffen kreieren und auch mit dem Auge darauf dass wir sozusagen jetzt diese.

00:07:54: Digital Industrie hinter uns ein wenig Vereinen und wir werden so ein wenig auch wahrgenommen von der Politik mittlerweile wieso das Sprachrohr der digital Industrie für.

00:08:05: Für für soziale Klimarelevanz oder klimarelevante Themen oder diesen diese diesen

00:08:12: ja diesen Weg den wir dahin durch Reifen genau und die hören uns mittlerweile zu in der Politik was wir da machen was wir da tun und fordern und wir wollen auch weil wir so zahlen die Zeit.

00:08:23: Knappheit eigentlich sehen die werd's noch haben ja wenn wir 1,5 Grad Ziel erreichen wollen dann haben wir noch unter 8 Jahre Zeit und das CO2 auf dem Level die bis jetzt eben noch aus dem Boden zu holen das ist gar nichts mehr das heißt wir müssen eigentlich Mestize reichen 8 Jahren

00:08:37: Zero CO2 emittieren das ist ja eine gewaltige Herkulesaufgabe und die ist in der in der Zeit klappt halt kaum

00:08:45: machbar und auch nicht in dem jetzt alle digitalfilm einsammeln und selbst die ganzen Angestellten alles und mir meine bring auch noch die Kunden

00:08:53: sondern wir glauben auch dass es ohne zs ohne zur sicher Hilfe aus der Politik und aus seinem ordnungspolitischen Rahmen

00:08:59: der unsere Meinung nach noch ein bisschen härter sein müsste als er jetzt ist im nicht funktionieren wird

00:09:06: und genau zu versuchen wir eben

00:09:10: die digitale Industrie in diese Richtung zu führen an die Hand zu nehmen Hilfestellung zu leisten aber auch auf die Politik sozusagen.

00:09:17: Einzuwirken und zu sagen schaut mal wir machen eigentlich mehr als das was heute schon gefordert ist und gibt eigentlich noch ein bisschen mehr Gas und nimmt das ernst.

00:09:28: Ja ist doch so ein bisschen wenn ich das jetzt richtig verstanden habe sozusagen habt euch auch dazu entschieden diesen Weg zu gehen weil ihr festgeschäft irgendwas muss mehr getan werden es tut niemand ja gut dann halt wir

00:09:41: so ein bisschen oder ja das ist ja so ein bisschen das liegt ja im im im gehen eines Unternehmers würde ich sagen nicht der dann sagt irgendwie jetzt.

00:09:48: Oder ich mir ist es schön dass alle drüber reden und ist noch wichtig und ist es freut mich sehr dass dieses Thema jetzt in der Masse und in der breiten Masse in der Gesellschaft angekommen ist und es explodiert ja gerade das Thema in der Gesellschaft was auch gut und

00:10:00: und auch wichtig ist aber es wird eben auch bisher viel geredet.

00:10:05: Und dann nicht immer auch viel gemacht und das genau und da mir gesagt wenn wir das jetzt nicht machen wir stehen in der Blüte quasi unseres Schaffens haben einen sehr sehr weites Netzwerk in der Branche

00:10:17: wenn wir es nicht machen wer macht es sonst

00:10:20: zu haben wir gesagt lass uns anpacken und lass uns eben was tun obwohl ich anfangs auch gesagt habe wo soll ich denn diese Zeit jetzt doch kürzlich wieder her nehmen aber es ist es war dann für uns alle so wichtig und auch meine Mitgründer dass wir 8 Uhr haben wir müssen es einfach tun.

00:10:36: Wie kann ich mir vorstellen kann dass ein bisschen durchführen also es hört jetzt ein eine Gründerin eine Geschäftsführerin eines Unternehmens Sony sagt ja das klingt doch euch was cool ich will mitmachen was muss ich tun

00:10:47: genau also wir fangen im ersten Schritt

00:10:49: immer tatsächlich beim Gründer oder beim Management ansagen ist ist es ganz wichtig auch für diese ganze Firma auf die Belegschaft dass die Authentizität einfach stimmt

00:10:58: mich unter sozialen auch der Firmenleiter oder Gründe sozial mit gutem Beispiel voran geht und dass sächlich auch Worte Talk macht und selber sich dazu auch bekennt das fängt damit an wir haben einen einen Twin Clutch entwickelt dass es sozusagen unser

00:11:13: Erfordernis um aufgenommen zu werden den muss man erfüllen als quasi als Mitglied auf privater Ebene aber auch als Firma dann

00:11:21: und der grünplatz besteht maßgeblich aus drei bis vier Punkten also zum einen muss wenn die Firma sozial Mitglied wird die müssen ein kleines Officer benennen der sozial innerhalb der Firma unsere Ansprechpartner ist und diese Themen auch

00:11:34: den Themen nach Held innerhalb der Firma und die auch treibt

00:11:36: und die anderen drei Schritte sind dann erstmal das Bewusstsein zu schaffen und zu messen also erst einmal wirklich festzustellen

00:11:44: was ist denn der CO2 Ausstoß der Firma wie sieht denn der Fußabdruck tatsächlich aus im zweiten Schritt versuchen wir dann auch den Firmen Hilfestellungen zu lang zu leisten oder eben auch der der Privatpersonen des.

00:11:58: Begründe wie sie maximal reduzieren können CO2 reduzieren können da gibt es zwei verschiedene Handbücher einmal für für den privaten Gebrauch einmal für für die Firma

00:12:07: dort sind verschiedene Handlungsanweisungen wie man relativ schnell schon sein CO2 Ausstoß senken kann und alles das was dann Mittel und kurzfristig

00:12:18: nicht reduziert werden kann wird dann eben danach Korb hättet ja mit Zertifikaten.

00:12:25: Und wir haben auch jedes Jahr genommen das vielleicht zu Ende zu führen.

00:12:28: Wir haben wir machen es dann auch jedes Jahr also die müssen tatsächlich so Mitglieder auch und jedes Jahr zeigen was sie eben getan haben in der Reduktion aber auch beim offset and

00:12:37: so dass wir auch und die selber dann auch sich anhalten quasi eine Verlaufskontrolle zu haben und zu schauen sind wir dann wirklich besser geworden habe ihr dann wirklich vorwärts gemacht haben wir noch mehr reduziert und ist der Offset den Anteil hoffentlich kleiner geworden war natürlich noch mal reduziert wurde und

00:12:52: genau das Verlangen wir dann auch jedes Jahr wieder von den Firmen und auch den den Gründern die mitmachen verlangen wir das von denen.

00:12:59: Ja das ist super und das unterscheidet das ja auch so ein bisschen von denen ganz vielen Vereinigungen in denen man halten irgendwie sich auf was committed

00:13:08: mehr oder weniger stark dass man eben bei euch eben auch die entsprechenden Zertifikate und so weiter beibringen muss und das ist halt auch wirklich kritisch drauf geguckt wird wer hat denn

00:13:18: wie habt ihr denn das aufgesetzt also werdet ihr dabei raten da habt ihr euch denn wissenschaftlich beraten lassen oder wie kam der denn.

00:13:27: Überhaupt zu diesen Standards genau also wir haben wir sind jetzt selber natürlich alles Betriebswirte mehr oder minder aber wir sind jetzt keiner Klimaexperten.

00:13:37: Haben uns aber ein bisschen schaftlichen Beirat geholt da ist teilweise das Who-is-Who sozialen aus diesem Land auch vertreten dass der Professor Ockenfels

00:13:45: der Professor Edenhofer und noch weitere die Beratung unter anderem auch die Bundesregierung und der Professor quaschning auch und genau und die haben uns bei diesem Themen beraten

00:13:55: ja es kommt auch auf die Frage was ist denn jetzt der richtige Preis für eine Tonne CO2 wo muss der anfangen wie muss der ansteigendes wohin und da sind wir natürlich nicht der Experten

00:14:05: warm und da sind wir auch in der Granularität nur bedingt

00:14:10: dann der Ansprechpartner aber im Großen und Ganzen verstehen wir schon was getan er muss wo es hingehen muss und holen uns dann bei den sozialen auch die Bestätigung für das was wir dort eben dann fordern oder ein stehen oder eben auch tun.

00:14:27: Wenn wir jetzt gucken also dass ihr es geht ja nicht nur um Deutschland nicht das jetzt hier höre und höre denken alle schön Handy vertiefe für für für Deutschland sondern ihr seid ja und korrigierter gerne weltweit unterwegs oder ist auf jeden Fall euer Ziel

00:14:42: sozusagen hier auch zu wachsen und zu skalieren kannst du da ein bisschen was erzählen wie ist euer stand wie seid ihr vernetzt und

00:14:50: wieso glaubt ihr auch ist es richtig dass auch über Landesgrenzen hinweg zu denken also das ist ja das Problem wie jeder weiß ist natürlich kein nationales

00:15:00: Problem und dann beschweren sich viele man sagen ja wenn wir danach danach machen an und ich mitmachen dann gibt's im Bett verbs Nachteil in Deutschland und so weil wegen dass wir wollen das eben aus diesem Grunde auch nicht nur national angehen sollen das Problem betrifft ja alle.

00:15:12: Drück dir die ganze Weltgemeinschaft und jedes Land wir haben angefangen Deutschland weil wir hier eben das Netzwerk haben haben jetzt aber ich glaube schon Mitglieder aus allen europäischen Ländern

00:15:22: und haben vor kurzem zusammen chapter 1 chapter Modell eingeführt das

00:15:28: wenn die mich versuchen Satz und den Erfolg und das müsste hier jetzt in Europa da auch Deutschland gemacht haben zu wiederholen in anderen Ländern oder auf anderen Kontinenten wem es ein chapter in Australien sozusagen ins Leben gerufen in Dänemark.

00:15:42: In der Türkei und planen da natürlich noch weitere chapter ist und wohl noch irgendwann über den großen Teich in den USA sind wir noch nicht.

00:15:49: Aber das steht fest in der Planung und was wir mit den Chef daneben versuchen eigentlich das Modell zu wiederholen also wir suchen in den Ländern.

00:15:58: Im Unternehmer die so wie wir eben verdrahtet sind und das selbe Netzwerk haben und versuchen das sozial unter demselben brennt auch leaders for Climate action

00:16:07: dort ein ich zu wiederholen geben denen die Technik und unseres Hosen an die Hand und den Namen tauschen uns mit den Hängen aus

00:16:13: haben auch alle paar Wochen Sitzung einen Koi mit den chapter uns untereinander austauschen genau und lassen die dann vor oder versuchen dann das

00:16:21: die Ford in das selbe tun was wir hier schon getan haben umso

00:16:26: um besser skalieren zu können wir könnten das natürlich aus Deutschland gar nicht heraus und jetzt unser Netzwerk von den sieben die welchen Deutschland das gegründet haben ist natürlich in Australien oder auch in der Türkei überschaubar oder beschränkt.

00:16:39: Hallo das bedeutet ihr geht halt tatsächlich wollt euer Modell jetzt erstmal weiter raus und geht hier bleibt jetzt erstmal spitz auf dieser Digitalbranche.

00:16:48: Und er glaubt dass dort halt am schnellsten das Wachstum halte wie möglich ist es gäbe auch andere Veganer man könnte auch sagen ok man nachdem man die Digitalbranche hat geht man hier zum wie auch andere braucht man.

00:16:59: Das ist eine super Frage die ist noch nicht final bei uns beantwortet intern wir diskutieren die tatsächlich viel weil wir kriegen viele Anfragen auch

00:17:09: von Unternehmen die nicht aus der Digitalbranche kommen weil dies eben Gutschein wir sperren und sei nicht wir nehmen die auch bei uns sozialen als Mitglieder auf also wir haben auch Hertha BSC bei uns drin und andere die eigentlich jetzt kein digitalunternehmen sind

00:17:20: aber wir unser Netzwerk ist natürlich in der Digitalbranche und der da fällt es uns am einfachsten quasi.

00:17:28: Die Leute oder die Firmen ran zu holen zu begeistern und zum Mitmachen zu bekommen und wir werden auch wenn sie eingangs meinte schon weil wir ebenso.

00:17:36: Bis relativ Witz noch in der Digitalbranche sind auch so ein bisschen als der Kater Sprachrohr

00:17:43: in Sachen Klima in der Digitalbranche wahrgenommen und wollte eigentlich nicht zu sehr unbedingt pro aktiv für Fasern

00:17:52: es gibt ja ganz viele andere Organisationen die allen tollen Job machen die haben allen anderen Winkel und einen anderen Fokus aber wir wollen eigentlich schon uns auf die Digitalbranche sozial fokussieren bei der Ausführung sind ja auch ähnlich nicht wenn jetzt einen einen einen einen Zementfabrik an zu uns kommen würde könnte türlich auch mitmachen aber dir raus Forum für den sie natürlich ganz anders produzierendes Gewerbe nicht dass das muss man

00:18:20: schon wahrnehmen deswegen.

00:18:22: Genau wo wir eigentlich so ein bisschen schuster bleib bei deinen Leisten und ich glaube da sind wir auch einfach besser und schneller.

00:18:30: Ja glaube ich auch es auch echt interessant das wird mir schon unterschiedliche Menschen unserem Podcast Beispiel Science based target indische Tefal somit sie die PDA halt in der wir jetzt ganz bewusst halten und wie auch

00:18:41: wirklich die Top 2000 companies sozusagen erstmal weltweit angeht

00:18:47: und er sich halt immer versucht Prosektor immer Leuchttürme zu schaffen die den Halt multipliziert werden können ist eine andere Herangehensweise aber für mich total nachvollziehbar verständlich eben diese Initiative aus der Ecke zu treiben ja vielen Dank.

00:19:01: Genau und wir haben ja also die die Hoffnung die wir haben ist dass wir sozusagen.

00:19:06: Klar sein viele neue digitale Industrie ist sozusagen auch einfach oder einfacher als der produzierendes Gewerbe dies zu tun uns ihr auf dem Weg zu machen und das stimmt auch.

00:19:15: Du bist natürlich trotzdem kein Grund ist dann eben nicht zu tun sondern vielleicht ist es gerade ein Grund des erst recht zu tun

00:19:20: A&W vielleicht fällt es uns einfach als anderen brauche ich ein dass das wird schon so sein aber wir hoffen uns eben vielleicht auch ein bisschen ab Strahlungswirkung nicht dass Anne das als Inspiration nehmen und sagen mein Gott jetzt machen die das handy auf den Weg gemacht

00:19:34: wieso fangen wir damit nicht auch an und dann machen das auch

00:19:37: und vielleicht trinken auch vielleicht wird das ja inspirativ oder anspornend auf auf andere Industrien.

00:19:44: Ja total wie du sagst nur weil es vielleicht einfacher oder die Hürden fährt müssen geringer sind dann doch erst recht

00:19:50: also ich meine das ist doch absurd wenn du dann sicher fangen wir mit den großen an weil die Kleinen die sind ja schnell hinterher dafür seine Zeit viel zu kritisch ne jetzt hast du schon ein paar mal gesagt.

00:20:00: Das Wort auch Sprachrohr genannt also als dass ihr euch so noch wahrgenommen werden eben die für die für diese Branche und für das Thema in der Branche.

00:20:09: Welche Kanäle nutzt ihr denn also wie kann ich euch denn verfolgen sozusagen mit wem sprecht ihr wie informiert ihr auch euer Umfeld damit ich sozusagen mal hören kann was über eure sprachlose kommuniziert.

00:20:22: Genau also wir kommunizieren sozialen an unsere Mitglieder relativ frequentiert es gibt Newsletter es gibt verschiedene im Content dem jetzt auch noch vermehrt Umzug.

00:20:30: Besser zur Verfügung stellen wollen umso zusammen noch Inhalt

00:20:33: ich unsere Mitglieder mit auf die Reise zu nehmen und Susan nach Aufklärung zu betreiben den auch zu erzählen wie was funktioniert wie es rechtlich aussieht da gibt es ganz ganz verschiedene

00:20:44: Dinge die wir tun wir machen auch jetzt ich glaube im Viertel Jahrestag zusammen ein kleines breakfast

00:20:50: da kommen alle die Lust haben zusammen und da wir mal hochkarätige Speaker so drei bis vier an der Zahl

00:20:58: auch aus verschiedenen teilweise dann Broschen und Blickwinkel also nicht immer nur vor digital und die erzählen dann zusammen was sie bisher getan haben was sie planen es gibt natürlich so Leuchtturmprojekte von als Mitglieder die machen dann deutlich mehr über das hinaus was sie eigentlich bei uns tun müssten weil es eben auch wollen aus eigenem Antrieb.

00:21:15: Die Bundesumweltministerin bei uns die darüber erzählt hat wir hatten einen Polarforscher bei uns der auch ein großer Filmemacher ist ja der Wirt Koblenz

00:21:23: der Arzt geht doch dass er tut und so ist es auch

00:21:26: ganz spannend glaube ich so aus verschiedenen Blickwinkeln auf das Thema mal drauf zu schauen und andere zuhören und das finde natürlich auch unsere Mitglieder total spannend

00:21:35: und dann wir eigentlich immer einen regen Austausch und auch zu laufen an diesem back Fiss.

00:21:41: Und was wir noch machen was ganz interessantes das machen ist das erste Mal wo er versucht den wir versuchen.

00:21:48: Jetzt nicht nur die Angestellten und die Company mit an die Hand zu nehmen sondern versuchen jetzt auch die Kunden unserer Mitgliedsfirmen.

00:21:57: Auch einzuwirken oder die zum Mitmachen zu begeistern und nächste Woche haben wir sozusagen die climate Action week ausgerufen.

00:22:06: Wo wo wir genau dies tun wir haben ganz viele unserer Mitgliedsfirmen die da mitmachen von von flixbus und Spotify und Facebook und blablacar also alles das was du dann auch viele nutzen im und die werden dort dieser Woche eben zum einen auch

00:22:20: erzählen was sie bisher getan haben

00:22:22: für den Klimawandel oder 1:24 oder sehen was ich noch tun möchten und spornen aber auch an ihre Kunden quasi selber was zu tun in dieser Woche jeder einzelne auf privater Ebene.

00:22:33: Weil das immer so ein bisschen schwierig und das fragt er immer jeder wie kann ich den selber als einzelne kleine Person was tun und ist ja mein impact aber ich glaube wenn so zwang viele.

00:22:42: Flüsse zusammenkommen kommt da ein Strom heraus und das versuchen wir ihn nächste Woche

00:22:47: versuchen da ja also das Ziel ist 40 Millionen Leute zu erreichen schau mal ich hoffe das klappt einigermaßen und da gibt es unserer Aktionsseite wie heißt der nicht lsil für leaders for Climate Action sondern tfcl für time for Climate action. Earth

00:23:04: und dort kann und soll dann jeder nächste Woche auch die Türe des Podcast können dort selber was tun von.

00:23:11: Ich wechsel meinen Stromanbieter auf nachhaltigen Stromanbieter ich schließe mich einer Initiative an

00:23:16: ich versuch's sozusagen weniger Fleisch zu konsumieren dies und jenes wenn man kann auch seine möglichen Politiker quasi einen Brief zukommen lassen indem man von dem noch mehr.

00:23:27: Action in in Nähe für den Klimawandel sozusagen verlangt also es ein ganz breites Spektrum von dem was jeder tun kann dann kann sich jeder frei entscheiden was er davon machen mag oder eben auch nicht also von ja schaue mal wir sind ganz gespannt auf nächste Woche.

00:23:42: Ich find's großartig wir haben uns ja auch angeschlossen und versuchen euch da auch ein bisschen zu helfen indem wir auch Trommeln für die Woche und auch an der Stelle kann ich nur erwähnen das ist eine großartige Seite geworden.

00:23:56: Ich gehe auch in den hingestellt habt und das ist so es ist so.

00:24:00: So schön und einfach also ich krieg ja direkt angezeigt als als Beispiel kann meine Postleitzahl eingeben und Krieg angezeigt wer sind meine Abgeordneten bei mir im Bezirk

00:24:07: schreib dir doch mal an also ich meine das ist ja schon esse Service hier Aktivismus SR Service und wissen was er anbietet ich finde

00:24:15: großartig und vielleicht noch mal es kleinen von von uns jetzt intern tatsächlich erzählt wir werden daraus auf eine Challenge nach intern machen bei uns fährt fühlt sich ja da auch der eine oder andere von animierte zuhört dass wir nehmen eigentlich eure.

00:24:30: Sachen die ihr auffordert versucht natürlich auf eure Seite dadurch zu verweisen sagen habe auch hell.

00:24:35: Wenn du dir was anderes vor nimmst weil du bist ja schon beim Stromanbieter du hast deine Politiker schon angehauen sauber es gibt da immer was zu tun.

00:24:41: Machen einen Platz noch mal sag was du machen willst und dann challengen wir uns auch so ein bisschen über die nächste Woche könnt ihr auch bestimmt blinkt immer reingucken bei uns so wenn wir schon mal was posten zu und ich finde halt.

00:24:52: Das schöne ist direkt wir sind ja aktiviert

00:24:54: nur weil ihr so was cooles macht und es sowas finde ich immer so großartig irgendwie wieder schön ist schön zu hören also ich finde ja toll wenn ihr das so zeigen Internet noch so ein Gamification Charakter kommt das haben wir so ein

00:25:04: bisschen sehen wir das bei unseren Mitgliedern natürlich auch dass er durchaus ein bisschen darauf drauf.

00:25:10: Sie mir natürlich ein bisschen dass wir sozusagen jedes Jahr tatsächlich auch dann sehen wie viel wäre doziert und was sie da gemacht hat oder auch gehofft hättet hat.

00:25:19: Sieht natürlich auch die einzelnen Firmen was sie getan haben und wie weit sie gekommen sind oder hoffen da natürlich untereinander auch so eine positive Konkurrenzsituation

00:25:28: dass sie dann sehen Mensch er die haben sie jetzt wirklich ins Zeug gelegt oder Konkurrent oder andere oder wer auch immer eine andere Firma jetzt müssen wir eigentlich auch noch mal mehr tun also das tun.

00:25:40: Ich hoffe peinlich das ist das ist ganz doll nervt.

00:25:45: Ja palm auch wieder die Transparenz dazu schaffen ne also das ist ja auch das merken wir auch immer wieder und auch mit dem Grund warum hab

00:25:52: der diesen Podcast gestartet haben und darüber auch sprechen wollen ist ja.

00:25:55: Es nützt ja auch nichts dieses Wissen und was man so macht und die Aktion die auch erfolgreich sind bei sich zu halten weil es ist nun mal ein globales Thema und es geht nur uns alle an auch jegliche Firmen jegliche Einzelpersonen und deswegen.

00:26:08: Das bringt er ja auch mit sozusagen das ist ja wirklich ersichtlich.

00:26:12: Wenn man guckt was macht fett Consulting so sieht man ja wirklich in welchen Punkten haben wir sozusagen die Haken was erfüllen wir schon wie viel Prozent kann mir von eurem pledge eigentlich erreichen und was nicht so und du nicht ja auch also das Shell natürlich möchte ich will das auch nicht mehr so hä.

00:26:26: Und er deswegen nur so geht's voran ne ja ich finde super

00:26:33: also wir haben wieder sagst wir haben kein Erkenntnisproblem mehr das ist ja das ist ja mittlerweile allen klar sondern wenn er ein Problem des Drinks und es macht uns jetzt und von daher sehe ich das natürlich spitze dass ihr dort auch so viel im Internet und euch ihr auch auf.

00:26:47: Dicke gemalte zwischen super vielleicht noch mal zu guter Letzt.

00:26:56: Stoffel hast du denn irgendwie noch mal so ein Appell.

00:26:59: Also was würdest du jetzt den Hörern und hören noch gerne und hole mitgeben zu guter Letzt ja ich finde dieses dieses

00:27:07: Bild das habe ich also das habe ich mir das nicht ausgedacht das habe ich jetzt gestern auch erst gehört aber ich fand es so schön weiß auch jemand aus dem Umfeld der gesagt hat soll es sein dass mehrere und viele Flüsse oder Bäche Einstrom ergeben und das soziale übertragen.

00:27:22: Darauf dass ein jeder einzelne tatsächlich was tun kann

00:27:25: ja und es ist verlangt keiner dass man heute sozusagen zum Veganer wird ja man muss ja auch in der Lebenswirklichkeit der Leute bleiben finde ich das immer ganz wichtig ja und keiner wird auch nicht mehr sein Urlaub außerhalb Deutschlands absagen

00:27:37: dass das ist total schwierig die dies können das super aus wenn nicht alle können aber trotz alledem kann jeder

00:27:42: etwas tun und ein bisschen tun ja und selbst wenn er sozusagen vielleicht jetzt nach München den Zug benutzen nicht mehr das Flugzeug oder wenn er vielleicht einmal mehr in der Ostsee Urlaub macht als auf Mallorca oder oder oder das ist ja jeder jeder dort andere Prioritäten

00:27:57: na oder auch vielleicht einfach nur noch fünf Mal und ich mir sie mal die Woche Fleisch ist also ich finde ganz wichtig sich darüber Gedanken zu machen was jeder im kleinen tun kann.

00:28:07: Und ich finde dieses Argument ich selber bin so kleines ende der nicht ob ihr es heute dieser jenes macht und

00:28:13: das finde ich eben ganz falsch weil diese Einstellung wenn die bei also ist dann passiert nichts aber wenn du sagen wann die anderen ansteckt und

00:28:20: Say alle dasselbe Bewusstsein haben und dieselbe Einstellung dann passiert wirklich dass das aus ganz vielen kleinen Bächen und aus ganz vielen Flüssen und Zuflüssen ein Strom wird und das

00:28:32: finde ich sozialen auch sinnbildlich total schön sehr schöner ganz vielen Dank und

00:28:40: da vielleicht noch mal ergänzen da fällt mir aber von Mimi sewalski das rein diese Straße also zusätzlich also wenn die Menschen erst mal auf dieser Straße zu mehr Nachhaltigkeit sind.

00:28:50: Jeder einzelne dann kommt man da eigentlich auch so schnell nicht mehr von runter und es ist ja auch gleichzeitig kein es ist ja gleichzeitig merkst ja bei dir auch das mit mehr bei uns ja auch.

00:28:59: Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt entstellt man außerdem macht man noch weiter und man hat ja aber kein WLAN kommt vor Verlust.

00:29:06: Wann hat die eigentlichen sozusagen in den Zugewinn an Freude ja es ist ja gar kein sehr gar keine Einschränkung und das ist halt dann irgendwie unter dieser Erfahrung.

00:29:16: Ja bitte die will die muss man erstmal machen glaube ich ne na das Aufhören ist das

00:29:20: bitteschön soll ja auch ansteckend also ich finde es auch ein bisschen ansteckend ja und so ich sehe euch ja hier auch wenn der.

00:29:27: Labor und seid mal ganz freudig am Lachen ist mir nicht so schön weil ich finde das jetzt gerade gegenseitig so ansteckend und diesem Thema verhaftet sind da irgendwie das weiter treiben wollen ne.

00:29:39: Total danke für deine Zeit Staffel und toi toi toi für die Klimawoche nächste Woche taimo jetzt habe ich jetzt nicht ganz aufgeregt

00:29:47: time for Climate Action genauso.

00:29:52: Irssi Shownotes BFFS.

00:30:02: Music.

00:30:07: Jannis ist ja mit Staffel gesprochen einem seriengründer der jetzt auch noch mal spontan mit anderen Lieder für Klavier Action gegründet hat Wahnsinn oder.

00:30:16: Ja super.

00:30:18: Was nimmst du denn mit Maike ich denke gerade noch ganz viel drüber nach aber ich glaube was nicht einfach beeindruckt an der ganzen Sache ist dieses.

00:30:28: Da sitzen Menschen zusammen die natürlich irgendwie so ein Gründer gehen in sich haben natürlich auch irgendwie proaktive Menschen sind aber die kommt zusammen irgendwie sehen Problem den geht was nicht schnell genug und dann mitgemacht und ich finde halt so.

00:30:42: So faszinieren und so großartig was daraus entstehen kann und auch diesen klaren Fokus setzen

00:30:48: es ich nutze jetzt mein eigenes Netzwerk ich benutze sozusagen meine eigene Wirksamkeit und da noch mal zu eskalieren und was was aufzu

00:30:56: zu strahlen finde ich einfach beispiellos und einfach sehr erstrebenswert auch so einfach mal anzufangen und man sieht ja was das für Kreise ziehen kann ne.

00:31:06: Ja bei dir.

00:31:07: Ja ja das finde ich halt auch und das ist halt den eben auch die sofort eine politische Wirkung und so weiter entfaltet das natürlich auch super also dass man halt da oder dass die jetzt halt da.

00:31:17: Auch etwas geschaffen haben.

00:31:19: Wo wo wir jetzt ja sozusagen als Community halt tatsächlich den Einfluss haben und eben auch entsprechend gehört werden.

00:31:27: Und all das finde ich ja super und das lässt auch irgendwie für mich dieses.

00:31:32: Leaders for Climate Action also ich bin da natürlich jetzt irgendwie so im Prozess involviert gewesen weil ich ja auch selber und jetzt ausrechnen musste wie viel CO2 verbraucht habe und das daneben auch selber kompensieren musste oder das auch jährlich tapezieren.

00:31:45: Was auffällig ok ist und weil das ist ja die alte der Voraussetzung aber.

00:31:52: Trotzdem halt die Kraft des Netzwerks und eben auch diese Idee und Division die haben mich halt dass ich immer gekickt und ich werde mich halt definitiv intensiver damit noch mehr beschäftigen und ich freue mich total auf diese Woche.

00:32:06: Dir jetzt halt morgen startet also wir werden das am Dienstag ausstrahlen und.

00:32:13: Das ist natürlich spitze das wird ein riesen Ding und da freue ich mich tierisch drauf ja genau also schaut noch mal gern in die Shorts von der Folge da ist alles verlegen.

00:32:23: Geht gerne auf unser linkedin Kanal CEO2-neutral oder auch FedCon Seitingen wir werden dann laut Trommeln

00:32:30: um die time for Climate Action hätte dich auch zu unterstützen und das Heroische Ziel von 40 Millionen Menschen erreicht werden sollen und sonst und ein Beitrag zu leisten freuen uns natürlich wenn ihr da auch ein Beitrag leistet.

00:32:42: Nils danke für die erneute tolle Folge mit dir super danke dir Michael ciao.

00:32:48: Music.