CEO2-neutral

CEO2-neutral

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:18: Ja moin und herzlich willkommen zu unserem Podcast CEO2-neutral

00:00:23: wir das sind wir immer Nils und ich und wir begrüßen Euch zu unserem Austausch mit spannenden Gästen dazu wie man denn als Unternehmen als Unternehmer in aber auch als Mitarbeiter ähneln sich eigentlich ne Reise anschließen kann zu mehr Nachhaltigkeit und das auf allen Ebenen sowohl ökonomisch ökologisch als auch sozial

00:00:41: und ich freue mich auch wieder auf den heutigen Tag moin Nils wie geht's dir.

00:00:46: Moin Michael ja ich habe es ja eben schon gesagt also mir geht's eigentlich ganz gut bis auf meiner Katze Legezeit gerade nicht gut der alten dem alten Herrn dass es auch über 20

00:00:57: das beschäftigt mich gerade aber ich freue mich halt wie immer total auf den Podcast,

00:01:03: und am genau heute haben wir nämlich das Thema haben sie auch wieder mit sehr wichtiges Thema und zwar das Thema Wasser.

00:01:12: Und freuen uns jetzt auf Tobias und Tobias Rau der ist Geschäftsführer bei Viva con Agua hier in Hamburg St Pauli,

00:01:25: also die viva con Agua St. pauli e.v.

00:01:30: Ja ein paar Worte zu ihm war vor Outdoortrainer Erlebnispädagoge

00:01:35: zu den Themen Gruppendynamik Konfliktmanagement Kommunikation das natürlich auch noch mal interessieren wie man Fantasie Vivacon einfach kommt

00:01:45: ganz viel ist gar nicht über dich herauszufinden Tobias sondern du bist da halte wie ich sag mal relativ datensparsam so unsere Recherchen haben gar nicht mal so viel ergeben

00:01:57: wird umso mehr freuen wir uns natürlich halt doch die Sachen halt persönlich von dir zu hören.

00:02:02: Ja erstmal hallo guten Morgen freue mich hier zu sein vielen Dank für die Einladung freue mich auf das Gespräch ich bin auf jeden Fall bereit fast alle Fragen zu beantworten

00:02:12: sehr gut

00:02:15: ja mal zur persönlichen Motivation als wie bist du denn dazu gekommen dich Halter sozial zu engagieren und halte nimmt sie auch voll speziell für das Thema Wasser.

00:02:23: Da eine Lanze zu brechen.

00:02:26: Ja dass er liegt jetzt wirklich schon ganz ganz lange zurück also lange bevor wir Viva con Agua gegründet haben wir aufeinander gibt seit der 2006 ja.

00:02:36: Studienzeiten und auch davor und Freundeskreises immer gerne miteinander abgehangen haben gerne gefeiert ich habe mein Zivi in Nicaragua gemacht war mit mit 20er für 14 Monaten Nicaragua habe schon immer letztendlich ja ja.

00:02:51: Sondern soziale Ader.

00:02:57: Intrinsische Motivation den den Zustand unserer Welt nicht nur bezogen aufs Wasser zuvor,

00:03:04: besser und ich man letztendlich egal wo man hinguckt und mir geht's auf jeden Fall so dass ich viele Sachen sehe die ich mir eigentlich anders

00:03:12: wünschen würde und ja da bin ich in dem Rahmen in dem es möglich ist meinen Teil dazu beitragen um die Welt ein bisschen friedvoller ein bisschen Fehler ein bisschen besser zu machen und da wohl nicht so

00:03:25: auf die Tränendrüse oder irgendwie mit schlechten Gewissen sondern eben mit.

00:03:29: Mit Freude weil wir helfen kann oder muss vielleicht sogar Spaß machen und ich möchte doch einfach gerne Sachen auf die Beine also was aufbauen mit.

00:03:39: Mit guten Leuten wurde Sachen machen das habe ich schon immer gerne gemacht und dann kommt ebenfalls zu Viva con Agua Benny Adrion der da was beim FC St. pauli Fußball gespielt hat ein alter Freund von mir und noch paar andere gute Freunde sind seit jungen Jahren zusammen.

00:03:54: Habt ihr Hunger am Dinge gemacht oder irgendein mal gesagt so warum eigentlich nicht Dings die Sachen die wir gerne machen die uns Spaß macht und Musik Sport ja mit einem mit einem mit dem.

00:04:05: Gutes DECT verbinden und das war letztendlich so ein bisschen der Grund wipe der der dann dazu geführt hat die Viva con Agua zu starten zu gründen und.

00:04:15: Dann kam eins zum anderen wir haben natürlich nicht am Reisbrett das geplant was Viva con Agua heute ist sondern das Wasser learning-by-doing ist ja Schritt für Schritt so passiert.

00:04:25: Lauferbrunnen von der damals.

00:04:29: Initiative oder oder Gründer Energie aber natürlich noch viel viel mehr von diesen vielen vielen hundert oder tausend Leuten die von Anfang an supportet haben und unterstützt haben ohne die

00:04:41: das natürlich alles gar nicht möglich gewesen wäre möglich wäre.

00:04:46: Sag doch noch mal ganz kurz Tobias ich kann mir gar nicht vorstellen aber falls jetzt jemand noch nicht von euch gehört hat oder er eure Artikel im Supermarkt gesehen hat oder irgendwo irgendetwas ist wieder conaqua was macht ihr.

00:04:59: Viva con Agua ist ein internationales Netzwerk von Menschen und Organisationen und wir haben uns zum Ziel gesetzt weltweit den Zugang zu sein Trinkwasser allen möglichen Menschen zu ermöglichen und sanitären Anlagen unter uns Revision

00:05:14: alle für Wasser Wasser für alle

00:05:16: das heißt er in einer idealen Viva con Agua Welt haben alle Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen und alle Leute machen irgendwie mit wir wollen auf der einen Seite heben

00:05:26: konkrete Wasser und Sanitär Projekte umsetzen.

00:05:30: Aber letztendlich auf eine Plattform sein um Leute zu motivieren sozial zu denken sozial zu handeln und

00:05:38: haben gestartet ganz klassisch mit Spenden oder tun das nach wie vor und dann aber sukzessive auch noch dass er stand beim Sushi wissen ist dazu aufgezogen um genau zu sein

00:05:48: wie gesagt hat 2006 gibt's Viva con Agua in Deutschland gibt es auch in aqua auf den vielen anderen Ländern als Vereine und seit 2010 unser erstes soziales Geschäftsmodell das

00:06:00: Flaschen Wasser mit Goldeimer komposttoiletten und Klopapier

00:06:06: ganz in kürze ich darf noch nicht sagen vom Sheeran Hamburg nächstes durch eBusiness an den Start in Kapstadt Südafrika haben wir ein kleines Backpacker also dieses Haus baut Brunnen

00:06:19: dort ja kann man einfach ein Hotelgast sein und darf dabei.

00:06:25: Mithelfen eben diese Situation mit den universellen Sprache Musik Sport und Kunst

00:06:35: so daheim seine Gelder zu sammeln und auf der anderen Seite Rücken zu schlagen und auch mit den Leuten im

00:06:40: globalen Süden Inseln in der Austausch zu sein in der Praxis ist einfach total häufig so wann kommt in dem Land wie

00:06:49: Uganda Äthiopien whatever und häufig spricht man die Landessprache nicht und auf die Kultur sitzt nicht ganz so vertraut im ersten Schritt und dann ist es einfach total schön zu sehen dass es so ein paar Juni wurden language gibt sie die Leute weltweit sprechen

00:07:04: und ja das ist ein bisschen unser Ansatz soll ich ein bisschen das ist unser Ansatz.

00:07:11: Er fand gerade so verbissen ist natürlich auch echt ein spannendes Thema wir hatten ja auch an die Welthungerhilfe zu Gast.

00:07:22: Und haben dann ja auch eben auch eure gemeinsame Aktivitäten da ja auch gesprochen also auch ihr habt ja auch also auch Partnerschaften und also mit dem Matthias Mokka haben wir gesprochen.

00:07:33: Und A und da hatte er auch erwähnt hatte dem eure Partnerschaft ne und wir machen ja auch das ein oder andere möchte sein pauli und also Partnerschaft scheint

00:07:43: ja auch in eurer DNA tief tief verankert zu sein ja das ist auf jeden Fall so.

00:07:52: Das ist eine unserer Grundannahmen Synergien zu schaffen in Verbindung zu treten haben sagen du bist der Tropfen wir glauben daran dass.

00:08:01: Man gemeinsam mehr erreichen kann außerdem macht es Spaß.

00:08:05: Dass mir und uns mit Leuten Sachen zusammen zu machen und da hast du es gerade zwei ja.

00:08:13: Essentielle vielleicht sogar die wichtigsten beiden Partner genannte die Welthungerhilfe,

00:08:19: ja Projekt implementierer wenn du so willst also das erste Projekt 2005 auf

00:08:27: Havanna Kuba 153 Kindergärten mit Trinkwasserspender und ausgestattet das erste Projekt war mit der Welthungerhilfe und wir arbeiten seit er 15 Jahren ganz intensiv und.

00:08:38: Eng zusammen auf jeden Fall und das FC St Pauli Gründungsgeschichte von Viva con Agua das ist letztendlich so ein bisschen.

00:08:47: Gründerstory oder der hatte der Mythos FC St. pauli ist auf Kuba im Trainingslager und dort kommt der Stein ins Rollen deswegen der spanische Name deswegen I projektortisch

00:08:57: vor Ort und mit beiden Partnern nach wie vor intensiv und freundschaftlich verbunden im Stadion des FC St. pauli findet jährlich die Millerntor Gallery statt leider dieses Jahr nicht letztes Jahr auch nicht aber sobald wieder geht Schnupfen oder wieder an

00:09:11: werden 12020 und 16 jähriges.

00:09:14: Millerntor Gallery Jubiläum gehabt genau also Partnerschaften sind insgesamt total wichtig und mit der Welthungerhilfe und FC St. pauli.

00:09:23: Zwei ganz wichtige.

00:09:26: Jetzt liegt er ja auch stark vom Ehrenamt Tobias richtig als ob der auch weltweit wirklich Helfer die sich da auch aus

00:09:35: aus dem Herzen heraus sozusagen mit engagieren

00:09:38: kannst und dann bisschen zu erzählen wie organisiert ihr euch da wie schafft ihr auch vielleicht eine Verbindung zu euren Zielen zu eurer Vision wie wird er auch der Kontakt irgendwie Gehalt.

00:09:48: Genau also ich glaube man kann

00:09:51: Missionen Bug oder wie das heißt er behaupten dass er dass er dachte das Rückgrat von von Viva con Agua ist und da meine ich jetzt nicht nur die

00:10:01: ehrenamtlichen crusti

00:10:03: deutschlandweit oder im deutschsprachigen Raum oder bzw du sagst es richtig weltweit organisiert Simson da gehören die Künstlerinnen dazu die Musikerin und die Wochentage unterstützen Unternehmen Leute einfach tierisch

00:10:17: Zeit und ihr Herzblut unentgeltlich für Viva con Agua einsetzen und historisch ist es schon so gewachsen dass das klassische ehrenamtliche studentischen Netzwerken der ganz tragende Rolle bei Viva con Agua

00:10:30: Spieltag und nach dem Vorspiel da haben wir ja über 50 stehen im deutschsprachigen Raum sogenannte Viva con Agua Crews, die

00:10:40: organisieren und dort vor Ort einigermaßen selbstständig ja pfandbecher sammeln Aktionen durchführen eigene Aktivitäten.

00:10:50: Machen Konzerte Ausstellungen Sportevents das sind der Kreativität letztendlich keine Grenzen gesetzt wir.

00:10:58: Ja treffen uns einmal im Jahr.

00:11:00: Wo Corona nach Gronau Version zum sogenannten Netzwerktreffen da kommen über 1000 VertreterInnen aus den deutschsprachigen Raum oder darüber hinaus zu einem langen Wochenende zusammen wo wir darüber reden noch weiterentwickeln haben

00:11:15: unsere watch Projekte uns näher anschauen ja und einfach überlegen wie kann Engagement weiterentwickelt werden.

00:11:24: Workshops zu verschiedenen Themen die ganz Chor Thema Viva con Agua sind also Wasser virtuelles Wasser Engagement

00:11:33: aber auch sagen weil nicht in der ersten Linie auf die Zwölf die Wochentag war Themen wir aber Jannis in Sprache Rassismus interkulturelle Zusammenarbeit ist natürlich alles Themen die uns

00:11:48: direkt oder indirekt betreffen auch wenn es nicht wirklich Wasser Themen sind wir haben am,

00:11:54: ja da Formate out-of-the-box und das ist immer ein sehr sehr schönes Come-together und sorgt natürlich auch ja.

00:12:02: Trägt dazu bei dass wir am.

00:12:05: Und dezentral noch weiter vernetzen weil das ist letztendlich die Idee wie Wochen Akku versteht sich als nur ein offenes Netzwerk als eine Plattform wo

00:12:13: jeder und jede partizipieren darf und kann und eigene Ideen auch einbringen und sie haben ja die Struktur von den Blues z.b. wenn man erstmal so bisschen in die Struktur rein zoomt

00:12:24: diavelo jedes Jahr Ansprechpartnerinnen für verschiedene Themen zu den Bereichen Netzwerk für den Verein erfährt im Rahmen Bereich Aktivitäten.

00:12:34: Für den Bereich Bildungsarbeit

00:12:38: und der entsenden auch eine Person auf unsere Mitgliederversammlung jede offizielle Crew darf eine Person wählen die dann bei uns oder

00:12:48: Mitgliederversammlung stimmberechtigte Mitglieder des und so sind die Cruiser schon auch im strukturell dolle

00:12:57: bei uns eingebunden.

00:12:58: Ja super ja finde ich total spannend ich finde diesen Aspekt total spannend dieses Ehrenamt auch attraktiv zu machen und das sozusagen auch neu zu definieren weil Ehrenamt kommt an mir häufig.

00:13:09: Eben haha ja so ein bisschen eher altbacken vor

00:13:13: und unter ich finde habt ihr wirklich echt echt einen großen Anteil daran ebendiese verjüngen des Ehrenamts da halt wie voranzutreiben und dass er TV auf Smart zu machen also das finde ich halt auf alle Fälle schon mal echt

00:13:28: echte tolle Geschichte und ja also eben dass es da ja auch,

00:13:34: ja das ist halt daneben ja auch cool oder auch ja also das ist ja auch einfach was schönes ist ne also zu seinem Herrn ab das ist ja keine Bürde sondern das soll ja irgendwie auch

00:13:44: das war ja auch irgendwie auch noch was tolles sein davon welchen Grundannahmen geht ihr denn da aus also wartet gerade gesagt es soll.

00:13:53: Husein oder Spaß machen und kommt manchmal etwas altbacken daher da kann ich nur ganz persönlich sagen ich finde ein engagiertes Leben und gutes Leben ich werde es

00:14:04: super irgendwie aktiv zu sein und was zu machen aber ich bin natürlich altbacken und langweilig nicht gut von daher das

00:14:12: und das war letztendlich auch ein bisschen die die die Motivation zu beginnen und auch nach Duisburg von ganz ganz vielen Leuten die die Viva con Agua betreiben.

00:14:22: Ja

00:14:22: Das was Spaß macht machten die Leute meistens gern und auch gut und so versuchen wir halt letztendlich vielleicht auch schwere Themen mit mit mit Freude.

00:14:35: So adressieren,

00:14:37: weil es einfach nichts bringt da mit dem Zeigefinger oder mit der Tränendrüse oder mit dem schlechten Gewissen oder mit Schuld oder irgend sowas da hat ja keiner Bock drauf obwohl diese Themen wichtig sind und das ist letztendlich um

00:14:49: auch auch auch der Ansatz von von Viva con Agua und wenn du jetzt nach Grundannahmen fragst dass wir haben da tatsächlich,

00:14:56: Viva con Agua Grundannahmen wir gehen davon von vier basically aus Verbindung Potential Freude und Entwicklung.

00:15:06: Verbindung mit Habsburger schon mal bisschen angeschissen wir glauben an Synergien glauben dass man gemeinsam mehr erreichen kann er Kooperation als Konkurrenz

00:15:15: ja sieht er das Potenzial das sind er das Glas halbvoll als halbleer sind Air 2

00:15:21: dann punktet ihm auf jeden Fall vertreten kann und wir sind Ihr alpvolks glauben das ja.

00:15:27: Mann mit einer positiven Welt sich die Welt wirklich ja verändern kann und Freude und gesagt.

00:15:36: Ich war im Keller sitzen und traurig sein sondern das was allen Menschen Spaß macht deswegen auf die universellen Sprache dass ich kenne,

00:15:43: eigentlich niemand der nicht entweder bei Musik bei Sport oder bei Kunst.

00:15:49: Irgendwo sich angesprochen fühlt und natürlich Entwicklung auch so ein bisschen Optimierungs

00:15:55: Kultur nicht nur als Organisation wachsen und dazu lernen sondern auch als als Mensch als Person also wir unseren ganzen Mitarbeiter reden ob im Haupt oder im Ehrenamt wegen ihrer noch großen Wert auf ja,

00:16:08: Persönlichkeitsentwicklung also dass Leute letztendlich auch haben die eigenen Schatten integrieren

00:16:15: persönlich Reifen der so nicht wachsen weil alles was da draußen passiert hat er auch irgendwas mit unserem Innenleben zu tun wenn ich irgendwas ganz ganz toll finde.

00:16:25: Alles was mit mir zu tun wenn ich etwas ganz ganz richtig scheiße der hat auch was mit mir zu tun und das auch in unsere Arbeit mit einzubeziehen weil wir ja schon auch auf einem.

00:16:35: Ja fällt unterwegs sind wo in der Vergangenheit viele Sachen nicht

00:16:40: so gut gelaufen sind also wenn wir jetzt mal den Stein ganz weit nach hinten wird Land mir auf jeden Fall beim Kolonialismus der bis heute negative Konsequenzen hat der Rassismus hier nach wie vor in unserer Gesellschaft am.

00:16:54: Ist unter Musik.

00:16:58: Der eigenen Geschichte zu befassen warum es überhaupt eine klassische Entwicklungszusammenarbeit gibt was sind dann hirut wo kommt es her hat doch sehr viele religiöse Aspekte motiviert das.

00:17:12: Leute meistens der reiche weiße morgen die Idee haben da unten alles ganz schlecht und schlimm und wir müssen helfen und wir haben die

00:17:21: sie weiter entlocken gibt ersten und so und ähm dieser Weg hat ja über viele Jahre nicht funktioniert und auch da versuchen wir.

00:17:29: Film Dialoge noch Augenhöhe zu machen aber das ist tatsächlich gar nicht so einfach immer denn das sieht einfach auch.

00:17:37: Strukturelle Dinge die über Jahrzehnte Jahrhunderte in Münster.

00:17:42: Sozusagen westlichen Welt ja entstanden sind sich manifestiert haben und damit auch jeden individuell betreffen also da hat glaube ich.

00:17:52: Kann sich kein Mensch egal wo er lebt und sie hat davon frei machen dann sage oder.

00:18:02: Ja musst du musst musste gibt in diesem Fall noch in diesem reintreten und Eigenentwicklung persönlich und auch als Viva con Agua neue Sachen machen.

00:18:12: Deswegen haben wir dann auch irgendwann gefahren mit so gewissen ist und ich glaube die letzten Ideen sind auf jeden Fall auch noch nicht.

00:18:19: Geboren da kann man glaube ich noch ein bisschen was erwarten Viva con Agua die Geschichte gleich noch nicht zu Ende erzählt.

00:18:25: Da kommt noch was sehr schön ja auch auch großartig dass ihr da einfach auch euch nicht scheut auch diese Steine mal alle umzudrehen und da wirklich auch mal ehrlich rein zu sehen und auch sich selbst auch hinterfragen und das meinst du den niemand eigentlich auch selber unterwegs ist dass er einfach

00:18:40: so wichtig ist für eine gesunde Entwicklung sagen wir mal ne

00:18:45: wird das hat jetzt noch ein Thema mitgenommen wird dass er gerne mit dir sprechen wollten und zwar virtuelles Wasser was kann ich denn bitte darunter verstehen.

00:18:54: Jo also virtuelles Wasser ist letztendlich das gesamte Wasser was verbraucht wird um Produkt herzustellen und da unterscheidet man

00:19:05: drei Arten einmal grünes Wasser das ist letztendlich Regenwasser,

00:19:11: dass die Pflanzen aus dem Boden aufnehmen oder was an den Blättern der Pflanzen verdunstet und dann wird blaues Wasser das ist Wasser was aussehen müssen oder aus dem Grundwasser genommen wird um.

00:19:24: Die Pflanzen zu gießen oder die Tiere zu denken oder

00:19:30: Sachen zu waschen wenn was gefärbt wird so und er III III. Ist graue Wasser das ist das was ich gerade noch ein bisschen angerissen habe das ist Wasser

00:19:40: was bei der Herstellung verschmutzt wird und dann die Menge die gebraucht wird um das so zu verdünnen dass es ja ein verträgliches Maß,

00:19:49: angenommen hat und es sind eigentlich total verrückte zahlen oder sich das mal anschaut weiß nicht ob ihr das wisst oder Leute die das dieses jetzt hören und im Innen Kilo Rindfleisch stecken über 15000 Liter Wasser.

00:20:02: Beispiel.

00:20:03: Dass ich habe eine riesen riesen Menge und das Kilo Rindfleisch ist letztendlich als Nahrung so dolle veredelt dass das so so viel.

00:20:14: Wasser drin steckt ja krass.

00:20:18: Da hast du noch ein paar andere Beispiele also Rindfleisch natürlich ein Thema aber ich habe auch mal gehört auch Kaffee oder auch natürlich auch Kleidung ist natürlich auch ein krasses Thema.

00:20:28: Ich muss jetzt kurz nachdenken aber ich meine nämlich richtig erinnere in der Tasse Kaffee stecken so 140 Liter virtuelles Wasser,

00:20:40: im Schnitten deutscher verbrauchte 120 Liter Wasser am Tag des darüber was das in ihrem was vergleicht was ist für für Dimensionen sind 140 l in der.

00:20:52: Tasse Kaffee und im Vergleich Verbrauch.

00:20:56: Ja ein deutscher 120l das ja zeig mal wie die.

00:21:04: Diggy diggy verschwenderisch jetzt zum Teil umgehen mit dieser wertvollen Ressource Wasser oder was heißt verschwendetes ist steckt da einfach

00:21:13: Rinaldo im globalen Schnitte? Lesen verbraucht der Mensch 5000 Liter Wasser

00:21:21: täglich RAM und dann sieht man schon wenn in dem Rindfleisch.

00:21:26: 15000 Liter drin sind und im Schnitt 5000 Liter,

00:21:32: der Mensch im globalen Schnitt wie ungleich ist zum Teil auch verteilt ist also es gibt einfach Leute die mit deutlich deutlich weniger Liter pro Wasser auskommen müssen.

00:21:44: Und sich letztendlich eine endliche Ressource und wenn wir dann früher als.

00:21:51: Als ich klein war wurde mir immer gesagt wir haben mach beim Duschen das Wasser aus und beim Zähneputzen und so das dass du verschwendest Wasser heute weiß ich dass das eigentlich gar nicht so viel bringt weil die

00:22:02: die Wasserwerke sogar die Kanalisation durchspülen wenn das Wasser nicht verbraucht wird damit dass sich nichts ablagert und so weiter das heißt.

00:22:11: Auf der Ebene sparen gar nicht so richtig.

00:22:14: Möglich oder sinnvoll aber wenn ich z.b. meinen Fleischkonsum reduzieren geht da richtig viel oder.

00:22:21: Wenn z.b. Nico logischen Kaffee kaufe.

00:22:25: Dann werden für die Herstellung weniger Pestizide verwendet oder mit weniger Grauwasser und damit weniger Wasser insgesamt verbraucht also gibt ja schon Sachen die jeder.

00:22:34: Jede individuell machen kann.

00:22:37: Das erste mal mit dem Thema beschäftigt haben fand ich das total krass weil das weiß man ja nicht was du unter Wasser in jedem unserer tagtäglich genutzten Produkte so drin steckt.

00:22:48: Übertrage dir das dann auf eure Tätigkeiten und gerade auf eurer so Showbusiness als ihr verkauft ja Wasser.

00:22:55: Ml Glas und Plastikflaschen habt ihr auch da noch mal euren Prozess und auch die ganze Jahr Abfüllung Herstellung und so hinterfragt in dem Kontext.

00:23:05: Ja auf jeden Fall also es ist uns durchaus bewusst dass er.

00:23:10: Bottled water nicht das Gelbe vom Ei sorry empfehlen auch allen Leuten lieber Leitungswasser zu trinken das ist ökonomisch und ökologisch viel viel sinnvoller.

00:23:19: Und auf der anderen Seite besteht nunmal einen Markt für bottled water es gibt Situationen wo die Leute einfach Flaschenwasser kaufen.

00:23:27: Und das war letztendlich unser Antrieb damals zu sagen Kay.

00:23:31: Dann lass uns wenigstens mir Alternative zu den Nest ist in Coca-Cola dieser Welt sein um mit dem Verkauf dieser Wasserflaschen nicht nur den eigenen Durst zu stillen sondern auch eben.

00:23:42: Wasser bedeutet zu organisieren die da keinen Zugang haben weil die Mark gibt's nur mal das wird der Flaschen Wasser verkauft und da,

00:23:51: wollen wir einfach ne sinnvolle Kauf Alternative zu zu anderen sein aber ganz klar das Beste ist.

00:24:01: Leitungswasser aus verschiedensten Gründen und das was wir machen können.

00:24:07: Tun wir auch da haben wir uns auf einen Optimierungs Weg gegeben die die die gesamte Produktion die CO2 was wir aus stoßen durch die Produktion.

00:24:19: Wird kompensiert wir schon benutzten recycled plastic wir haben sehr viele Diskussionen im Kern auch gehabt auf Plastik

00:24:26: behaupte überhaupt machen sollen weil irgendwie auch scheiße ist und auch

00:24:32: mit dazu beiträgt die Weltmeere zu verputzen und so weiter haben aber auch gesagt okay unsere Mission alle für Wasser Wasser für alle ist unsere unsere Hauptaufgabe Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu.

00:24:44: Ermöglichen und wenn wir durch diese vielen Flaschen die wir verkaufen diesen Ziel näher kommen dann ist es in Ordnung,

00:24:51: natürlich wollen wir das so.

00:24:54: Ja so so so umweltfreundliches irgendwie geht machen deswegen kompensieren deswegen Recycling Plastik wir haben zwei blaue Leitlinien dass wir niemals in.

00:25:07: In Ländern bottled water verkaufen sind wo ist kein Recycling Kreislaufsystem gibt in Deutschland mit 25 Senf drauf und mit einem funktionierenden.

00:25:16: Einigermaßen funktionierenden System ist es auch noch mal was anderes aber diese Diskussionen haben wir gefühlt und führen sie zum Teil nach wie vor.

00:25:26: Der Glasanteil bei uns im Gesamtvolumen ist hat also deutlich deutlich größer dass dass das PC ist sind nicht gering.

00:25:36: Aber da die gleiche Frage es gibt auch Sportplätzen oder auch im Supermarkt weil es einfach nicht so schwer ist zum zum zum PC aktuell keine wirklich kommerziell sinnvolle Alternative,

00:25:51: von daher Viva con Agua Flaschen Wasser am besten Glas oder Leitungswasser keine Lehrstellen für.

00:26:00: Sehr gut ja also wir gucken ja aus der Firmen Perspektive wir schauen ja immer

00:26:06: also aus der Film Perspektive sowie können wir zusammenarbeiten wie können wir auch unterstützen also wie können wir uns auch engagieren als Firma

00:26:14: vielleicht auch wie können wir jetzt auch natürlich Viva con Agua unterstützen also was würdest du denn aus seiner 5sp ja sowas was gibst du denn den.

00:26:24: Den Menschen wird auf dem Weg die jetzt aus auch eben auch aus.

00:26:28: Also eben natürlich auch in Firmen arbeiten vielleicht auch irgendwas mit euch zusammen machen wollen oder euch unterstützen möchten.

00:26:35: Ja da gibt es ganz ganz viele Möglichkeiten da freuen wir uns auch auf auch eigene Ideen also wenn sie kommt wenn ich auf uns zukommt und sag Roomba

00:26:44: wir haben deine Idee das würde unserer Meinung nach zu euch und zu uns passen da sind wir immer Rede bereit oder freuen uns wenn der jemand auf uns zukommt und meistens finden wir da echt auch dann ne.

00:26:56: Eine gute individuelle Lösung aber durch habe jetzt über die Jahre

00:27:00: auch Erfahrung was was was was was gut funktioniert also vorneweg ganz niedrigschwellig kann man ja z.b. wenn man sich als bomben entscheidend Worte die Worte zu haben kann man Viva von Agua kaufen

00:27:10: oder auch unser Goldeimer Klopapier man kann wenn man sich Geld spart und.

00:27:16: Den Mitarbeiterinnen Leitungswasser anbietet sich überlegen ein Teil des Ersparten an Viva con Agua zu spenden man kann letztendlich.

00:27:27: Eine Spende statt Geschenk als wie die companies machen zu Weihnachten ihren Mitarbeiterinnen Weihnachtsgeschenke oder schicken Postkarten an Funden oder oder oder da kann man sich überlegen ob man letztendlich die Spende als Geschenk.

00:27:39: Man kann Fördermitglied werden part of the part of the family einfache den Unterstützerkreis David dabei sein es gibt Spende pro Produkt.

00:27:48: Von meinem verkauften x gehen y Euro an Viva con Aqua.

00:27:54: auf vivaconagua.org unter Spende und dann spende als Unternehmen aber wir mal so ein paar Cases skizziert wie man ganz,

00:28:03: konkret am ja mitmachen kann man kann einen Spendenlauf machen als combini rennen.

00:28:07: Man kann sich überlegen wenn man fitness Charakter zu sagen für jede Treppenstufe die meine Mitarbeiterinnen,

00:28:16: täglich da hoch und runter laufen gibt's die Sendung am Ende des Jahres wird gespendet hat oder kann man sich wirklich verschiedene Sachen ausdenken überlegen.

00:28:25: Reuters Wendler Leute auf uns zukommen mit eigene Ideen oder wenn sie aussagen hey was habt ihr für Ideen habe ich ja gerade skizziert.

00:28:33: Schein für für jeden was dabei zu sein auf jeden Fall und ich hoffe natürlich das Recht ein paar ZuhörerInnen sich da gerade angesprochen fühlen und sich bei euch melden du wirst am Ende geben wenn wir noch unseren Gästen die Möglichkeit einen Appell

00:28:46: loszuwerden also alles was du jetzt noch mal sagen möchtest kannst du jetzt auch gerne noch mal loswerden.

00:28:54: Okay ja ich glaube viel habe ich schon gesagt ich würde mich noch mal zu kondensieren oder so zusammenfassen oder

00:29:02: komprimiert also letztendlich für mich persönlich so engagiert ich Geld bleibe Goodlife und danke dir das Leben ist ein gutes Leben.

00:29:11: Egal für was eigentlich wenn Mann und Frau sich etwas einsetzt wo ist.

00:29:18: Ja wo er oder sie denkt das ist ein Thema was mich beschäftigt oder wo ich positiven progress sehen will dann genau das einfach tun.

00:29:29: Leitungswasser trinken Müll vermeiden und Kolari Wochentag verschwinden

00:29:34: Tobias vielen lieben Dank für deine Zeit es war ein tolles Gespräch und ich finde es einfach großartig einfach auch.

00:29:45: Zu Endkonsumenten bisschen zu Aktivisten zu machen mit mit derartigen Produkt

00:29:50: also ich finde ja ich ich kaufe mir goldeimer Klopapier und denk mir ja geil jetzt helfe ich noch anderen irgendwie Sanitäranlagen zu bekommen das ist so einfach und so genial und ich finde es großartig und danke dass du dir Zeit genommen hast.

00:30:03: Sehr gerne hat Spaß gemacht vielen Dank danke dir tschüss

00:30:08: ja Nils wir mit Tobias gesprochen von Viva con Agua defenses.

00:30:19: Ja total interessant super.

00:30:24: Also hat er ja mal ganz viele Aspekte da halte wie beleuchtet und was bei mir.

00:30:31: Jetzt noch mal also was bei mir noch mal total klar was mir immer total klar geworden ist ist halt daneben dieses.

00:30:39: Thema virtuelles Wasser also welche Dimension das eigentlich hat und wie wichtig das einfach ist.

00:30:46: An dieser Stelle halt dann einfach dranzubleiben sich halt über Ernährung Gedanken zu machen aber auch diese Grundprinzipien reduce re-use recycle also wirklich halt einfach auch weniger zu nutzen.

00:30:57: Und als ich ja doch das zweimal zu überlegen.

00:31:00: Ja jetzt halt in bezug auf Kleidung in bezug halt auf hoffe auf andere Konsum Themen dass das eigentlich der wesentliche eben ist das war für mich noch mal klar.

00:31:12: Ja total spannend und.

00:31:15: Da kann man ja auch noch mal von uns ein bisschen erzählen gerade wenn uns jetzt entscheiden Mitarbeiter in zuhören wir hatten auch Viva con Agua als als Trinkwasser und hat dann auch immer gesagt also unser Leitungswasser in Ordnung.

00:31:28: Und wir machen das jetzt echt genauso wie es Tobias ja beschrieben hat also das Geld ist wir sparen indem wir kein Wasser mehr kaufen spenden wir wir haben uns damals für die Neven Subotic Stiftung entschieden die Brunnen bauen.

00:31:41: Für Menschen die dann Zugang zu sauberem Wasser haben und gerade wären jetzt noch mal einen so ein Trinkbrunnen installiert auch bei uns dass ich auch sowas von rechnen würde ich weiß jetzt gar nicht was der gekostet hat aber da muss man ja nur mal grob drüber legen was man sonst für bottled water ausgeben würde und das wird total genutzt bei uns

00:32:00: wenn man dann noch richtig noch was bieten will dann mal Stefan noch eine SodaStream Flasche hin oder so dann kann man sich sprudelig machen und

00:32:07: das reicht vollkommen aus also da gerne noch mal alle ermutigen das auf meine Frage zu stellen wenn wir euch im Unternehmen irgendwie überall die Plastik und Glasflaschen rumstehen ob es da nicht Alternativen gibt.

00:32:20: Ja perfekt mir deinen schönen Tag den wünsche ich dir auch bis dann.

00:32:26: Music.