CEO2-neutral

CEO2-neutral

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:19: Moin und herzlich willkommen zu unserem Podcast CEO2-neutral,

00:00:23: liebe Grüße immer zum Austausch mit spannenden Gästen darüber wie sich eigentlich Unternehmen auf den Weg machen können

00:00:29: er gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen mit den Entscheider ennens an nachhaltigen Unternehmen und wir betrachten nämlich immer unterschiedliche Perspektiven aber versuchen eigentlich immer,

00:00:38: alles mit einzubinden also die ökologisch ökonomischen auch die soziale Seite und ja wäre sind wir immer die es in echt moin Nils wie geht's.

00:00:47: Moin Michael ja mir geht's ganz gut Wetter ist ja super und ich freue mich dass irgendwie alles so plötzlich wieder.

00:00:56: Sprießt und irgendwie auch wieder so Energie reinkommt und und wie ist jetzt gefühlt der Winter vorbei und.

00:01:01: Okay freue ich mich so richtig schon wieder draußen zu sein lassen und dir wie es bei dir.

00:01:07: Ey genauso also ich finde auch seit und jetzt die Außengastronomie macht er wieder auf unsere einfach das Gefühl das Leben kommt zurück und ich merke es auch man ist einfach energetische wenn man durch den Tag geht na und die Energie nutzen wir glaube ich jetzt für unsere Gespräch.

00:01:22: Ja genau heute geht's um das Thema Verantwortungseigentum.

00:01:26: Also wem gehören denn eigentlich Unternehmen und wie können wir auch sicherstellen dass das auch so bleibt und was passiert einem mit gewinnen und hat das und wie auch das Potenzial außer na ich sag mal.

00:01:40: Hippi mäßig verträumten Nische rauszukommen also ist noch ein größeres Ding was wir hier am Wickel haben und dass wir heute diskutieren mit Achim also Achim Hensen.

00:01:49: Der ist Mitgründer der Purpose Foundation und Purpose Ventures und zwar schon vor einigen Jahren also 2016.

00:01:57: Was macht Purpose, Purpose hilft Unternehmen durch Verantwortungseigentum dauerhaft unabhängig und sinnorientiert zu bleiben also das Ziel des Ebene gesunde Wirtschaft.

00:02:08: Die dem Menschen dient unter den Menschen dient und dafür.

00:02:12: Stärken sie eben das Ökosystem vereinfachen den Zugang zu Verantwortungseigentum.

00:02:18: Bieten dort halt eben unterschiedliche Dinge an direkte Unterstützung von Unternehmen Beratung Investments aber auch Wissensvermittlung Forschung und eben entsprechende

00:02:29: bereitstellen von entsprechenden Materialien auch auf dem Schoß und Achim war vorher Beraterfirmen Nations' Entwicklung.

00:02:39: Dann fast sechs Jahre lang in einem Unternehmen gearbeitet ewig traumferienwohnung.de hat das mit aufgebaut also wachsen lassen.

00:02:49: Und bevor diese dann an einen Investor quasi sich dafür bisschen ohne Einbeziehung wirklich damit arbeiten ist verkauft worden.

00:02:57: Der Firma steckt eben sein Herzblut und

00:02:59: weil sie hat einen Ort geschaffen wo auch eben ganz viele new work Themen tatsächlich schon umgesetzt worden lalu und Co und und da war das eben auf einen Schlag vorbei und es hat ihn dann halt dazu gebracht.

00:03:12: Zu überlegen wie es eigentlich besser gehen kann und dann hat er mit seinem Zwillingsbruder und zwei weiteren Partnern die Poppe Stiftung gegründet.

00:03:22: Ja es haben ja schon so bisschen die Motivation vorweggenommen Achim steigen war voll ins Thema Verantwortungseigentum ein also was was ist das eigentliche Verantwortung Eigentum aus deiner Sicht,

00:03:33: ja hallo schön dass ich bei euch sein darf moin moin danke für die für die Einführung,

00:03:40: was ist Verantwortungseigentum eine Scheibe einfache Frage über die man stundenlang reden könnte die also erstmal ist wichtig dass nicht wir.

00:03:49: Verantwortungseigentum erfunden haben sondern wir mit Purpose ja auf die Suche gegangen sind weil ich mit der Leitfrage gibt es so gibt es Pioniere.

00:03:58: Er hat es der gesunden des gesunden Unternehmenseigentum ist unter wir haben uns auf die Suche begeben und dann ganz ganz viele tolle Pioniere und Beispiele gefunden für Unternehmerinnen die.

00:04:08: Am Eigentum ganz anders gedacht haben als das so scheinbar im Mainstream.

00:04:12: Heute ist und wir haben sie da angeguckt und haben uns gefragt was vereint diese Pioniere also gibt es irgendwie so Prinzipien die sich in der Betrachtung dieser Unternehmen immer wieder wiederholen und sind.

00:04:23: Weimar zwei Prinzipien gekommen und die zwei Prinzipien beschreiben eigentlich den Wesenskern von Verantwortungseigentum sehr sehr gut ja der eine ist eine Prinzip ist das Prinzip der Selbstbestimmung.

00:04:34: Und sagt das Eigentum.

00:04:37: Bzw die Kontrolle an Unternehmen immer an Unternehmerschaft gekoppelt sein sollte also es können immer nur Menschen Stimmrechte und Kontrolle über ein Unternehmen haben die unternehmerische mit dem Unternehmen möglich verbunden sind umher Tätigkeit und aktiv dabei sind.

00:04:52: Eine wichtige Prinzip und das andere Prinzip ist die Sinnfrage oder auch die Frage danach und wofür gibt es eigentlich Profite im Unternehmen und,

00:05:02: wenn man kann das Handy dann sagen ob sie die eine große Aufgabe eines Unternehmens ist Profitmaximierung und dafür existieren sie überhaupt nur eine spannende ist dass die Unternehmen die wiedergefunden haben für die ist natürlich alle.

00:05:13: Profit.

00:05:14: Suche uns als ein wahnsinnig wichtige eine wahnsinnig wichtige Kennzahl und Größe bei der zeige ich haben relevanter Markt und ich bitte etwas an was Kunden brauchen aber diese Profite sind kein Selbstzweck

00:05:25: sondern die Profis in diesem Unternehmen sind Mittel zum Zweck um der Unternehmensidee zu dienen

00:05:30: was heißt das konkret das heißt dieses Erleben haben alle er für sich eine Struktur gefunden und festgelegt dass Profite in die Unternehmensidee reinvestiert werden,

00:05:39: oder gespendet werden aber es ist nicht mehr ein Automatismus dass der Eigentümer

00:05:44: Vermögens Eigentümer ist und die Profite dazu dienen rausgezogen zu werden und Profitmaximierung einzelne Personen zu dienen so

00:05:53: das richtig spannende an dieser Idee ist das haben die nicht diese Unternehmen die wiedergefunden haben die haben das nicht nach einem herrlichen coolen Gattung Workshop gemacht,

00:06:00: und haben dann wieder aus dem Wetter Workshop rausgegangen habe gesagt ach cool das ist ein Eingangsbereich schreiben wir jetzt irgendwie zwei Prinzipien hin und dann müssen alle neuen Mitarbeiter die auswendig lernen und sich wirklich danach richten nein die haben wir zwei Prinzipien in der Eigentumsstruktur verankert

00:06:15: auf eine Art und Weise die ist nicht ermöglicht das wieder zurückzudrehen das heißt diese prinzipchen egal wie die unternehmerische Idee sich weiter weg entwickelt die Zusammenarbeit die Produkte aber die zwei Prinzipien

00:06:26: die wachsen mit mit dem Unternehmen noch mal das Prinzip Profil sie sind Mittel zum Zweck und das Prinzip der Selbstbestimmung.

00:06:33: Uns am vielleicht auch wo ist die Verbindung zu dem Nils hast du einführend über mich gesagt hast und du hast von meinem Hintergrund.

00:06:41: Hades new work Thema erzählt.

00:06:44: Und ist für mich schon so wenn man new work und dann geht's Hausmanagement Alois hatte reite 3 ernst nimmt dann wieder hoch egal aus welcher Denkrichtung man jetzt kommt ob man von den Soziopathen kommt oder von Alu oder oder woher auch immer,

00:06:57: MS wiederholen sich aus meiner Sicht zwei Begriffe im Kern immer wieder bei mir erkennt das eine ist Sinn und das andere Selbstbestimmung,

00:07:04: sondern ich das konsequent umsetzen und immer weiter für mich für ein Unternehmen denke dann komme ich ja irgendwann zu der Frage wie sind die Prinzipien des Sinns und der Selbstbestimmung einige auf jeden des Eigentums repräsentiert.

00:07:16: Und auch auf der Ebene der Finanzierung von Unternehmen und da glaube ich ist eben der Link zu der zu der New York Thematik

00:07:24: so und das noch abzuschließen wir haben diese Unternehmen gefunden und haben uns kann die freigestellt Hey moment mal wenn da so coole Unternehmen wie Bosch Zeit und viele viele andere draußen sind die mit einer langen langen Geschichte und extrem Erfolg

00:07:37: so eine Form des Unternehmenseigentum umgesetzt haben warum zur Hölle gibt's denn da von euch nicht mehr,

00:07:42: warum ist es wär bekannt dass man irgendwie Unternehmen gründet und wenn Excel Drachen will das verkaufen will irgendwann und.

00:07:49: Warum kennen wir alle so diese diese die Mensch den Thesen an Unternehmen gründest du irgendwie um fotografierte zu maximieren dafür sind sie auch da warum laufen so wenig Menschen draußen rum und sagen ich möchte ein wie das nächste Bosch Gründen nächste Zeit,

00:08:02: ich möchte gründen oder auch Unternehmen wachsen lassen auf Basis wieder prinzipchen und habe das auch im Eigentum umgesetzt und die Antwort ist.

00:08:11: Auch das hast du schon kurz angeschnitten ist das 3 Probleme der liegendes eine ist es fehlt hätte ich an Wissen Bildung und Forschung in dem Bereich,

00:08:19: das zweite ist es ist unfassbar schwierig das heute umzusetzen wenn man nicht ein paar gute Tricks und Mittel kennt.

00:08:26: Walzmaschinen Unternehmen die Bosch hat irgendwie 20 Jahre 40 Anwälte beschäftigt um zur Eigentumsstruktur meine zu kommen ist kein Heft kein Startup oder Mittelständler erzählen das zu machen also braucht einfache Lösung,

00:08:36: und das dritte ist ich brauche aufpassen das Kapital für solche Unternehmen und mit der.

00:08:40: Aufgabe sind haben wir mit Purpose damals angefangen und gestartet und dann in diesen Bereichen wollen wir für Verbesserung Sorgen und wollen dafür sorgen dass es zugänglicher ist einfacher wird.

00:08:49: Und es ist sogar zu Kapital gibt für diese Unternehmen deswegen ich habe viel viel Spaß

00:08:58: ich glaube alles was erzählt hast aber was mich auch noch mal so überrascht hat jetzt in der Vorbereitung auf das Gespräch mit Dir war eben dass die Boches und Co

00:09:07: solche Strukturen haben und alleine ich habe ja auch Wirtschaftswissenschaften studiert ich habe mich ja mit diesen Unternehmen auseinandergesetzt auch in meinem Studium aber da hat es keiner mal auf die Idee gekommen

00:09:18: da mal rein zu gucken und auch das mal zu bedeuten ich habe natürlich jegliche Unternehmensform gelernt aber

00:09:24: die war nicht dabei so würde ich also ich habe ja bitte Psychologie studiert und auch ein großen Teil Wirtschaft und ich habe jetzt nicht unbedingt von diesen Prinzipien gehört her.

00:09:33: Ja und das finde ich dass mich total spannend und schlägt auch in diese Kerbe was du meintest dass da Forschung wissen und auch ich glaube ja oft dieses,

00:09:41: gerade diese Gründung zum exit ist ja das was auch so müssen fast schon gesellschaftlich vorgelebt wird das doesn't dann hast du es geschafft.

00:09:48: Aber eigentlich über zu sagen darf das narrativ zu verändern Fett hast du es aber auch geschafft wenn du was nachhaltiges schaffst sozusagen in dem sich Menschen verwirklichen können und Geschäftsmodell über lange Zeit verwirrt

00:10:00: welchen können finde ich total spannend.

00:10:04: Www auch so narrativ entstehen und wie man die Welt verändern kann und das scheint ja von euch auch mit dem Ziel zu sein in der Beratung der ganzen Unternehmen auch das narrativ hier ein bisschen zu verändern oder absolut was mir wichtig ist auch noch zu sagen ist es geht nicht,

00:10:18: im Kern um der bisschen andere Eigentumsformen ist es schon also eigentlich ist ja sind ja Eigentumsform kann man sich vorstellen wie rechts Kleider,

00:10:26: die eigentlich nur passen müssen zu der Vorstellung des Unternehmens was du hast da also wenn du fest davon überzeugt bist dass es irgendwie um Profitmaximierung geht's und

00:10:36: sowas dann gibt es ja auch bestimmt Drexler adidas repräsentiert es kann jetzt erstmal ganz wertfrei machen und.

00:10:43: Ich glaube je nachdem was du für eine Vorstellung davon hast was ein Unternehmen eigentlich ist brauchst du ja dementsprechend passende Recht leider die das repräsentieren das heißt im Kern glaube ich ist eigentlich die Frage,

00:10:54: und zwar nicht generell was richtig falsch sondern an den Unternehmer oder die Unternehmerin was ist dein Bild eines Unternehmens was du aufbauen möchtest und welches Recht lassen welche Finanzierung passt dazu.

00:11:04: Und da war auch da brauchst du diese Ergänzung auf der Speisekarte der der rechts Kleider,

00:11:11: die das repräsentiert die so eine Form von von Unternehmertum repräsentiert und ich würde daraus und meine eigene Frage dazu beantworten ich würde mal sagen Unternehmen das ist vor allen Dingen eine Gruppe von Menschen.

00:11:22: Die für eine Idee arbeitet eine Unternehmensidee

00:11:24: also ein sozialer Organismus der dafür da ist einer Unternehmensidee zu dienen da bei solchen Menschen gut gehen die Sonne auf und verdienen Peziza aber der ist der Kerngedanke eines Unternehmens für mich und wenn ich das ernst nehmen und sage dass eine Gruppe von Menschen.

00:11:39: Dann ist der Sprung hinzu kann ich das eigentlich genauso besitzen,

00:11:44: wie hin wie hier so eine Tasse Besitzer oder irgendeinen einen einen Vermögens oder oder privat Gegenstand das ist schon nahelegen dass man dass man diskutieren kann zumindest und damit man auch den passenden Grauton findet der dem eigenen Unternehmensbild gut entspricht.

00:11:59: Und das heißt ja nicht Achim sozusagen dass das,

00:12:03: ist kein Investoren mehr erlaubt also ein Unternehmen sondern eben das dass die die Entscheidungsfindung und die Art was bedeutet es wenn er den Linden Weste investiert sozusagen verändert richtig ganz genau also,

00:12:17: das wird schnell mal missverstanden dass das irgendwie in den Modell wäre was jetzt irgendwie Investoren ohne freundlich wäre oder so viel zu viel zu kurz gedacht aus meiner Sicht.

00:12:27: Weil natürlich die Rolle eines Investors oder eines Finanzierungspartner würde ich es nennen also eines Menschen der mit rein geht mit dem triseko geht.

00:12:35: Kapital zur Verfügung stellt immer noch genauso wichtig ist auch eine super wichtige Rolle generell ist die Frage ist.

00:12:41: Mit welcher Rolle ist derjenige dabei bei diejenige und da ist die Qualität am Kapital die in Unternehmen in Verantwortungseigentum fließt nur ein bisschen anders,

00:12:50: man kann immer noch eine gute Rendite kriegen und sollte man auch als Investor weil was bedeutet diese Rendite wenn ich wenn ich in Risiko eingehe dann sollte ich risikoadäquat auch handy.de zurück.

00:13:01: Arm und rechtes Bein im ganz frühen Startup tue dann finde ich es auch fair wenn man mehr zurück kriegt als wäre ich das bei einer total risikolosen Geschichte ganz spät mache also die Rendite,

00:13:10: ist schon spät noch alle aber sie ist nach oben hin auf irgendeine Art und Weise immer gedeckelt also irgendwann wenn diese capital cost getragen ist und das Risiko ausgeglichen ist ist auch gut und ab da,

00:13:19: den diem Profite wieder der Unternehmensidee und diese Begrenzung nach oben hin und nicht die Ewigkeit mit der man aus seiner so einem Unternehmen entweder die Ewigkeit und mit der man aus einem Unternehmen was raus zieht oder die absolute.

00:13:31: Nicht Limitierung das hört eben beides auf und das macht natürlich den spannenden Dialog zwischen Unternehmen und Investor auf was ist denn eigentlich in der Fähre risikoadäquate Rendite.

00:13:40: Vor allem wenn ich davon ausgehe dass es viele verschiedene Arten von Unternehmen gibt zwischen deinem Unicorn wo das Todesrisiko,

00:13:47: Lehrer L1 limitless ist Aroma deswegen auch Limit ist immer alles rausziehen muss es gibt ja so viele Grautöne an.

00:13:53: An Qualität an Unternehmen dass Lea das schönere dran dass wir ich wäre eine sehr dafür dass wir eine Diversität an Unternehmensarten und Unternehmens Grautönen ermöglichen.

00:14:03: Das glaube ich fand Wohnungseigentum ganz wesentlicher Beitrag zu,

00:14:06: der aller ist back für die Investor die du angesprochen hast ist schon dass sie eben nicht automatisch macht über ein Unternehmen kriegen also nicht das Steuerrad des Unternehmens übernehmen weil sie Geld auf den Tisch legen.

00:14:18: Haben und ich sag das manchmal wenn ich über dich über die Idee rede was ist jetzt eigentlich so besonders an dieser Idee des Verantwortungseigentum ist es nicht eigentlich einfach nur irgendwie ein bisschen langweiliger andere Rechtsform aber muss man sich damit durch auseinandersetzen was warum.

00:14:33: Ich glaube was man schon verstehen sollte ist wenn ich in aller Konsequenz Verantwortungseigentum Umsätze.

00:14:40: Dann beantworte das eben die Frage danach wer warum macht über ein Unternehmen bekommt und zwar ganz faktische formelle macht.

00:14:47: Anders als oft bisher es sagt nämlich ich kriege nicht automatisch macht weil ich in eine Familie geboren werden Buffett sagt die Spermien Batterie.

00:14:57: Oder ich kriege auch nicht macht weil ich am meisten Geld auf den Tisch legen und ich erstmal unabhängig davon wer das wie moralisch findet das interessiert mich gerade gar nicht so besonders sonder ich finde eigentlich den spannende Frage was ist ein intelligenter Nachfolge Mechanismus.

00:15:10: Für die macht dann unternehmen und dann wieder beim Juerg nämlich so Themen die soziale Legitimierung diejenigen die wirklich auch Erfahrung und Kompetenz haben sollen Verantwortung übernehmen.

00:15:20: Und der bei Verantwortung ist Eigentum geht eben er hin zu seiner Fähigkeiten und Werte Verwandtschaft wo man guckt es diejenigen die eigentlich Werte und Fähigkeit verwandt sind für das jeweilige Unternehmen dann die nächsten Unternehmensträger.

00:15:31: 18

00:15:34: Okay also das wenn man das jetzt mal einen weiterdenkt habe ich verstanden dass es daneben auch unterschiedlich Form der Beteiligung gibt in Unternehmen also das bedeutet dass er das halt dadurch dass ich jetzt gewisser Weise capital,

00:15:48: Anteile habe das bedeutet nicht automatisch dass ich stimmberechtigt bin das Stimmberechtigung halten und wie auch differenziert werden also das dass ihr diese beiden Themen Trend oder wie macht er das operativ.

00:16:00: Genau ist eigentlich der der ganz wichtige ich sah das jetzt einfach mal so ich hoffe das ist okay der ganz richtige er irgendwie Mindfuck die man einmal machen muss liegt dass man es hinkriegt nicht einfach nur von einem Anteil zu reden und so zu tun

00:16:13: als ob mein Anteil an der muss einem Unternehmen immer das gleiche wäre sondern dass ein am Anteil typischerweise.

00:16:19: Repräsentiert es so ein Bündel von Rechten nämlich das Recht Gewinne zu entnehmen das Recht zu bestimmen und dann gehe ich jetzt noch Umfärbung und verkauft,

00:16:26: aber die zwei wesentliche Nebenbestimmung und Recht auf Profite Sohn hier NC Unternehmen die wir uns angeguckt haben die haben diese zwei rechte eigentlich entzerrt die haben es differenziert betrachtet ja angesagt,

00:16:37: Wer sind die richtigen die Kontrolle zu haben und wer sollte warum,

00:16:40: Zugriff auf die Finanzmittel des Unternehmens haben oder die erarbeiteten Früchte und da ist absolut gerechtfertigt dass Gründer z.b. ihre kommt ihr Risiko ausgeglichen werden Investoren Rendite kriegen jetzt,

00:16:53: aber dieses automatische zusammenfallen bis der 2.

00:16:56: Das ist etwas wenn man so dieser Idee folgt was man was die Unternehmen mit denen wir zusammenarbeiten da eben nicht umsetzen wollen.

00:17:03: Vielleicht ein wie ich finde zu heiß spannendes historisches Beispiel noch mal von Bosch.

00:17:08: Robert Bosch hat mal der dich ja sehr sehr lange über über Eigentum Gedanken gemacht und ich gefragt was ist das richtige in dass ich das übergeben möchte wenn ich mal nicht mehr da bin,

00:17:18: wer hat in einer Phase mal gesagt Herr ist doch klar ich nehme es Eigentum einfach und wenn ich damit was machen will dann mache ich das dann verteile ich das einfach.

00:17:25: Gib also die gleiche Qualität zu Eigentums mit allen Windeln einfach an mehrere Energielösung gemacht und hat angefangen so an seine Manager oder was weiß ich.

00:17:33: Ag-anteile auszugeben und was er denn festgestellt hat ist dass sich.

00:17:38: Diese Mitarbeiter die sonst eigentlich immer vor allem eine Sache überlegt haben nämlich was sind die besten Entscheidung langfristig dieses Unternehmen haben plötzlich angefangen sich wie Investoren zu verhalten und haben nicht mehr nur überlegt was das Beste für das Unternehmen das beste singles in meiner Tasche.

00:17:52: Und hatte das beobachtet er gesagt heute das will ja gar nicht meine Intention diese Qualität umzusetzen alles wieder zurück gekauft und es über diese Erfahrung eben auch daher kommen dass er dann gesagt hat.

00:18:01: Ich trenne Gewinn und Stimmrecht Stimmrecht haben immer die die mit der Unternehmensidee nah verbunden sind und im Fall von waschpusch die Gewinn Rechte liegen vor allen Dingen einer gemeinnützigen.

00:18:11: Stiftung da geht überhaupt nur was hin wenn eben wenn er reden ist dies wurde aber es sind nicht die gleichen die beide Rechte haben okay.

00:18:21: Total spannend also lohnt sich halt dass ich nicht mehr drüber nachzudenken ich bin jetzt hier gerade bei dem sich das mal die neue narrativer die hatten es immer öffentlich gemacht solange du welche Arten von Stimmrechten die denn dass ich jetzt halt haben und da bin ich halt mal ein bisschen das Thema eingestiegen

00:18:34: und habe dann also Auto hatte ja bei mir eine ganze Menge noch mal gedreht sagen aber im Kopf also das ist halt also tatsächlich das ist wirklich halt aus meiner Sicht hat wirklich wirklich spannend dass er differenziert zu betrachten.

00:18:46: Absoluten ist auch ein hoch hoch individueller Prozess ne also die Frage die Frage danach was ist das richtige rechtskleid für meinen Führer Organisation.

00:18:57: Aber auch für mich persönlich bringt ja fragen und einen Dialog

00:19:01: untereinander und mit sich selbst hoch der auch ganz wie tief gehen kann also welche Ängste kommen damit auch eine EURO gottes was macht das mit der Macht was sind Bedürfnisse die ich einfach habe an der Organisation kann ich dir jetzt auch nicht passen ins Gespräch bringen,

00:19:14: und da.

00:19:17: Ich will würde dafür werben selbst wenn ich jetzt nicht sage verantwortungs Eigentum ist genau die richtige Lösung aber dieses differenzierte Betrachtung von Eigentum mit seinen Rechten die ich gerade skizziert habt ihr verschiedenen Rechten.

00:19:27: Und es quasi einmal dekonstruieren wieder zusammenzusetzen passend zum unternehmensmodelle den eigenen Bedürfnissen das ist so ein.

00:19:35: Es ist irgendwie echt ein wichtiger Prozess da auch das auch auf die Art und Weise zu machen die jeweils zu der Unternehmerin passt und zu dem Unternehmen und da habe ich schon erlebt es da auch ganz Motive Fragen teilweise aufgehen die ich als sehr wertvoll empfinde.

00:19:49: Da gibt es ja noch andere die jetzt da in diesem Thema Verantwortungseigentum Dinge tun ne also wenn ich jetzt mal Stichwort gemeinwohlökonomie also es gibt ja sozusagen unterschiedliche unterschiedliche Trends sag mal unterschiedliche,

00:20:04: Menschen oder Gruppierung die dort halte wie Dinge tun.

00:20:08: Wie seht ihr euch da sozusagen ist das ist das die gleiche Stoßrichtung oder differenziert ihr das noch mal oder wie seht ihr da eure Rolle,

00:20:18: ich würde dir nicht widersprechen dass dass die das wieder im gleichen in den genau gleichen Thema unterwegs sind das unter diesen auch so ein Thema Verantwortungseigentum unterwegs,

00:20:28: und du hast Gemeinwohl-Ökonomie genannt und dann könnt ihr jetzt auch über die wiko Azur weiter einbringen,

00:20:32: der ist wann der Punkt ist dass ich glaube eine gemeinsame Stoßrichtung ist dass sich verschiedene Menschen darüber Gedanken machen was kann man eigentlich.

00:20:40: Verändern an der Art und Weise wie wir wirtschaften wie wir Unternehmen denken,

00:20:44: irgendwie ein Bedarf sehen darüber zu sprechen das ist definitiv die Lage Stoßrichtung die ja auch irgendwie sehr viele teilen wenn man sich heute um guckt,

00:20:52: Beobachtungen irgendwas scheint hier entweder aus dem Ruder zu laufen oder ich brauche eine Rückbesinnung oder eine Weiterentwicklung wie auch immer aber scheint irgendeinen dafür gibt's ja auch diesen Podcast hier nein weil sie ja so fragen und das hat das teilen wir uns definitiv.

00:21:06: Farblose Eigentum ist aber ja wirklich eine das ist keine sozusagen Beschreibung dessen,

00:21:12: qualitativ wie man was man machen soll soll es ist eine Veränderung der Eigentumsstruktur,

00:21:18: auf zu sein der DNA des den alle willst der Organisation und es war einer ganz faktisch die Machtstruktur und das ist er gar nicht und was man damit macht ist mal völlig als ob du da mit Socken produzierst oder in den Regenwald rettest oder,

00:21:30: Plastiktüten das ist völlig oder völlig wertfrei haben wir gar keinen.

00:21:35: Gibt es keine Bewertung also auch wenn wir purpose Stiftung heißen niemand bei der purple Stiftung 7. und sag das jetzt übrigens die gute Sache zu tun und ist die schlechte Sache zu tun.

00:21:43: Dann sollte es eigentlich nur in Anführungsstrichen die Veränderung der Struktur,

00:21:48: die aber andere Entscheidungen ermöglicht sind irgendwas anderes andere Dinge wahrscheinlich machen glaube ich und quasi wie den den Antriebsmotor verändern.

00:21:58: So und ähm ich glaube sehr denen ich unterschied also Gemeinwohl-Ökonomie wie Korb,

00:22:04: ist das ja eher Ausnahmen Ökonomie sagt ja Hey guck mal das ist so eine so eine Beschreibung dessen was was wir für gut empfinden und dann kannst du dich selber scrollen und und und gucken

00:22:15: wie schneide ich darauf eigentlich ab und daraus entstehen dann glaube ich Dialogprozesse und Veränderungsprozesse aber du merkst es sind ganz unterschiedliche Richtungen aus dem wir da kommen.

00:22:24: Also ohne dass sie zu bewerten dass sie ein Kommissionär einfach aus der Richtung ich glaube nur dass man vorsichtig sein sollte ist einfach alles in einen Topf zu zu schmeißen ja richtig.

00:22:34: Jetzt hat dieser schon so ein bisschen ne aus von seiner Brille aus aus Inhaber und Geschäftsführer Sicht gemacht oder direkt bei mir eine Menge auf wenn ich jetzt auch als Mitarbeiterin noch mal drauf guckt,

00:22:45: ja noch mal spannend das werden jetzt schon so Buzzwords wie new new work und wie sieht das eich aus und auch Selbstverwirklichung im Unternehmen und wenn man dann jetzt in den Pott vielleicht noch mal wirft nur Fachkräftemangel und so also,

00:22:58: diverse die Gedanken die man sich auch machen kann und er wird mich deine Einschätzung interessieren sind dir auch,

00:23:03: mit welchem Kleid rechts Mantel den ich dir den ich Bilder als Unternehmen wie ziehe ich dann auch die guten Mitarbeiter innen an,

00:23:11: und wo wollen dann auch die guten Leute hin als hat er da schon eine Einschätzung zu als ist das was was auf die guten Leute zieht.

00:23:18: Oder muss das alles eigentlich noch erforscht werden sozusagen also die drei Ebenen auf die mich an Folgen kann das eine ist meine ganz persönliche Einschätzung der will ich lag als erstes drauf eingehen dann,

00:23:29: die das was wir beobachten also anekdotisch und dann was wir an Daten und Zahlen haben in dem Bereich schon meine persönliche Perspektive da drauf ist ich glaube dass der.

00:23:40: Die wirkliche Bedeutung des des menschlichen in dem wir arbeiten ja massiv immer wichtiger wird weil das was maschinell ist,

00:23:49: auch maschinell wahrscheinlich sein wird das heißt repetitive Arbeit

00:23:53: wo sich viele Leute ja freuen wenn sie nicht mehr machen müssen ich glaube die werden wir Stück für Stück verlassen und das heißt was brauche ich denn als Unternehmen um so richtig erfolgreich zu sein ich brauche das was uns im Kern.

00:24:05: Hat Menschen ausmacht wir können lange darüber reden was das ist aber man merkt man auch eine Idee von was ist eigentlich dein unreines aber wenn es um Kreativität Innovation und so weiter geht dann bin ich ja darauf angewiesen dass der Mensch sich mit allem was er hat einen bringt uns,

00:24:19: jetzt ist für ich kann auch so frech auf Bergmann gehen und sagen wenn es wirklich so ist dass der Mensch das Gefühl halt.

00:24:25: Er will für einen Sinn arbeiten und er kriegt diese Chance dann sagt er Frithjof Bergmann das könnte alles verändern und es ist nur das Äquivalent zu der zu der Dampfmaschine,

00:24:35: wenn das wirklich stimmt und passt das dann alles bewirkt wenn man sich wirklich voll einen bringt da der dich geht so richtig Freude in mir auf und und ich kann es gar nicht

00:24:44: ich glaube er ist noch so viel was wir noch nicht voneinander wissen was wir können als Menschen aber da sind wir sind vielleicht Kühlbereich den jetzt angesprochen hat jeman leichter als irgendwie B oder oder was weiß ich wie das gemeint hast beschreiben kann dann wenn man das mit dem faktischer machen will dann ist ja wirklich Frage

00:24:59: wie wie soll ich dafür dass ein Mensch sich in dem Unternehmen gerne und voll einbringen kann und wenn ich weiß wofür ich arbeite ohne Sicherung hab,

00:25:07: dass die Unternehmensidee in der Mitte steht und ich nicht für das Vermögen von dir am anders arbeite kann ja nicht eindeutig sagen,

00:25:14: dass das eine extrem gute Grundlage dafür ist am zusammen in ins volle Potential zu kommen

00:25:20: Arm und Reich glaube ist es ist nicht zu unterschätzen was das alles bewirken kann anekdotisch erleben wir heute schon das in die Unternehmen die Verantwortungseigentum umgesetzt haben

00:25:32: zwei Sachen passieren das eine ist Mitarbeiter bleiben sehr viel länger und auch Führungskräfte bleiben sehr viel länger und das zweite.

00:25:39: Immer wieder merken wir dass Sie dass wir zurückgespiegelt kriegen her ich krieg hier plötzlich Leute für die ist es in echt das Faktor um überhaupt hier anzufangen.

00:25:47: Also wenn wir jetzt mal wie die das sehr umkämpfte die sehr umkämpfte Ressource der Entwicklungsfehler des offenen Genussfähigkeit nehmen wir gerade in dem Bereich liegen wir immer wieder gespiegelt eyvazov entweder die können dich ihre Jobs aussuchen.

00:25:59: Und die haben auch die in den meisten Fällen haben die auch einen Punkt wo sie wahrscheinlich richtig gutes Geld verdienen können und ob jetzt ein bisschen mehr du bisschen weniger ist in dem Bereich wo die so macht uns unterwegs sind dann ja dann auch die freien etwas noch riesen Unterschied macht wenn die aber wissen das,

00:26:13: sieht ein ready for Garantie haben dass die Arbeit Leistung die sie erbringen.

00:26:19: Aber die Schaffenskraft die sie haben langfristig über Generationen einer Unternehmensidee dient haben und nicht.

00:26:25: Woanders landet dann glaube ich kann das für solche kann sein Ekzem Unterschied machen

00:26:30: ich glaube das können wir ja auch unterschreiben hier ist also das ist glaube ich mit dem Grund warum hauptsächlich auch neue Kollegen und Kolleginnen bei uns anfangen is tatsächlich auch diese

00:26:41: dieser diese große Nachhaltigkeit Idee die wir erzählen und die wäre auch ernst meinen also nicht nur im Sinne von ökologischen Nachhaltigkeit aber auch,

00:26:51: tatsächlich zeitlicher Nachhaltigkeit in dieser Firma.

00:26:54: So und ich will nicht wissen wie oft er nie isst du ihn Stefan schon mal gefragt wurde ob wir nicht hier fusionieren und da noch mal ein Investor und das ist so wichtig auch diese Haltung dazu das weiß auch jeder von uns dass ihr diese Haltung habe doch nicht glaube dass

00:27:07: macht auch ganz viel also mit mir macht es was als Mitarbeiterin sozusagen dass da auch ganz klar ist nee nee nee wir verkaufen den Bums Hinrich so.

00:27:15: Tempox

00:27:19: finde ich auch also ja also nehme ich halt irgendwie auch war genauso wir also das halt auf diesen sustainability Themen,

00:27:28: das wenn man sich da halt dann einfach auf anderen Ebenen auch damit auseinandersetzt das dass er durchaus honoriert wird und dass die Menschen halten irgendwie schon weiter gucken also gerade jetzt hätten irgendwie überleben wir viele Leute sich das aussuchen können und wo sie arbeiten dass sie noch andere Alternativen,

00:27:41: übrigens auch andere Perspektiven hatten Rolle spielen als rein das was ich jetzt sowie fachlich inhaltlich tue.

00:27:48: Das ist nett und ich erkenne deine eingezogen sind Erbrechen da aber das ist natürlich auch einen.

00:27:54: In gewisser Weise privilegierter Diskurs das muss man schon an dieser Stelle auch sagen glaube für jeden Menschen ist die sind die Sinnhaftigkeit in der Arbeit mega wichtig und trotzdem ist der Luxus darüber nachzudenken,

00:28:06: am wo finde ich Sinn hat er auch damit zu tun bin ich an dem Punkt wo ich diese Sicherheit habe,

00:28:11: es ist also entweder ist es schon eine privilegierte Diskussion ich wünschte mir aber das wäre keine als ich wünsche mir so sehr dass nicht nur leutet nur für Softwareentwickler die sich ihre Jobs aussuchen können die Sinnfrage auf diese Art und Weise stellen könnten.

00:28:22: Ja total hast du natürlich total recht aber das ist halt das man auch mal außerhalb dieser Bubble das Thema also oder sogar beim Thema nur das Thema groß

00:28:31: wenn man das richtig verstanden habe geht es euch ja eben auch da drum das jetzt nicht nur in der in der kleinen Bubble zu haben und ich meine es gibt ja noch ein paar paar Beispiele für die halte Torte die er dort beratet.

00:28:48: Na von Nikosia also es gibt ja einige eingetragenen prominente Beispiel auch.

00:28:54: Ihr macht ja auch eine ganze Menge politische Arbeit na zumindest nehme ich das jetzt so war dass ihr euch da auch durchaus ist Streitgesprächen hingibt habe ich lese auch immer wieder was im Handelsblatt undsoweiterundsofort oder

00:29:04: passiert ja gerade die ganze Menge magst du da noch das was zu erzählen wie wird das aufgenommen auch in der in der Politik.

00:29:13: Ja wichtig da zu differenzieren ist das purpose nicht diese.

00:29:18: Ja diese politische Arbeit direkt macht das machen die die Kollegen von der Stiftung Verantwortungseigentum die vor allen Dingen.

00:29:25: Alisa die Gestaltung der politischen Rahmenbedingungen dafür sich.

00:29:29: Als als Aufgabe sehen und ist auch sehr sehr gut machen und in der Tat ist der Dialog extrem lebendig und ich glaube das ist erstmal ein riesen Schritt nach vorne das,

00:29:39: wir einen lebendigen diversen und auch durchaus kontroversen discostar überführen und miteinander reden.

00:29:45: Welche Formen der es unternimmt Eigentums wir wir brauchen und das nicht.

00:29:49: Irgendwie in so einer scheinbaren Tabu Ecke zu sagen el Hans mal darüber diskutieren welche Unternehmens Eigentumsformen wir brauchen und da bin ich extrem froh dass das so ein so ein lebendiger Diskurs heute ist.

00:30:02: Und und Gebäuden ist und auch ja aus den verschiedensten politisch einwas politischen Lagern ne also daran merkt man glaube ich auch die.

00:30:10: Attraktivität dieses Themas und die die Relevanz dass das nicht sich so wäre viel zu einfach jetzt in irgendeine Ecke zuzuschieben sondern die das kann man kann es auch sehr verschiedenen Perspektiven betrachten.

00:30:21: Warum ist so eine Warum ist relevanter das ist so eine Option für einen eine solche Eigentums Lösung gibt.

00:30:28: Weil das was wir machen ist ja wir finden Wege heute schon in den bestehenden Rahmenbedingungen und die Stifte Verantwortungseigentum und wir,

00:30:36: sich alle Unternehmen die so in diesem ganzen Dunstkreis unterwegs und setzen sich dafür ein dass es diese sag einfach eine fertige eine offizielle Rechtsform gibt so und.

00:30:48: Ja da ist ein also da der die Dialog ist extrem ist extrem gut und.

00:30:54: Ich hoffe dass wir mit bald ein ein fertiges rechtskleid für diese Unternehmensform haben.

00:31:00: Und zwar nicht oder es mir wichtig nicht um zu sagen die anderen soll es alle nicht mehr geben sondern was ich.

00:31:05: Sehr gut fände wäre wenn es einfach eine Diversität Eruptionen gibt und wir dann gucken können welche Ops welche Unternehmen nehmen Sie es auch für welche Unternehmen passt das.

00:31:14: So das ist einmal fairen Wettstreit und Wettkampf der verschiedenen Unternehmensformen geben kann oder sich einfach auch parallel entwickeln können und wir gemeinsam gucken was wozu führt hast.

00:31:25: An das Reich glaube ich schon es ist nicht ist nicht gut wenn sollte ein System ist eine bestimmte Form benachteiligt ist.

00:31:33: Ich habe es ja heute viel schwieriger als danach wenn ich sage ich will von Anfang an basierend auf diesen Prinzipien Gründen wo sind nicht die passenden politischen Forderungen welche Förderungen passen

00:31:45: wie ist der Zugang zu Kapital welche Rechtsanwälte kennen das überhaupt in dieser ganzen Dialog der wird oder der der Wettkampf dieser verschiedenen.

00:31:52: Weil die Diversität in Ausreden sehr verschiedenes von David viel wahrscheinlicher wenn es einfach ne genauso leicht ist eine zu machen wie das andere ist und dafür würde ich stark werden weil dann können wir es einfach dem,

00:32:02: der dezentral den Unternehmerinnen überlassen was die passende Lösung für sie ist ohne dass irgend jemand ist vorschreiben muss oder sollte man Amanda.

00:32:11: Absolut also ich find das so spannend ich würde am liebsten noch drei Stunden weiter mit dir schnacken Achim

00:32:19: vielleicht können wir mal noch mal infolge eine folge oder nenne weitere Folge auf.

00:32:28: Für alle jetzt bin ich mir nicht sicher ob du es eigentlich gerade schon gemacht hast aber ich will es ja noch mal offiziell anbieten am Ende geben wir unseren Gast die Möglichkeit einen Appell

00:32:37: noch loszuwerden also alles was jetzt noch nicht gesagt wurde was zurück unseren Hörerinnen mitgeben möchtest wer jetzt noch mal die Gelegenheit

00:32:46: bevor wir uns eh gleich verabschieden müssen.

00:32:50: Große große Einladung helf mir mal richtig pathetisch zu sein,

00:33:04: Stadtrand ich will mir wünschen und ich würde mich freuen wenn.

00:33:14: Die Frage danach wer wie ein Unternehmen.

00:33:18: Besitzt ihr im Kontext von Zusammenarbeit also Mitarbeitern im Kontext von Kunden.

00:33:24: Apartment einfach ein Thema ist was wir miteinander mehr diskutieren in Frage stellen und dann um gute Lösungen Ringen wenn das passiert.

00:33:32: Und wir die verschiedenen Lösungen zu lassen dann gewinnen wir glaube ich alle.

00:33:37: Und wer was dazu beitragen kann weiß ich nicht glaube ich kommen die verschiedensten Menschen auf verschiedenste Ideen meldet euch gerne bei bei uns und wir kommen ins Gespräch dazu.

00:33:49: Vielen Dank für deine Zeit war das passiert ist genug

00:33:53: auf jeden Fall schick uns auch Aldi Links wenn es irgendeine Seite zu Euch gibt und sich bei euch zu melden dann packen wir die nicht schon aus und alles und dann

00:34:02: ja hoffe ich dass wir noch mal ins Gespräch kommen Achim irgendwann wir bis dahin vielen Dank für eine Zeit Danke.

00:34:12: Ciao ciao.

00:34:13: Music.

00:34:19: Jamaika cooler typ ne.

00:34:22: Ja ich bin ich bin total begeistert von Achim das war ein richtig cooles Gespräch ja also,

00:34:29: mal weg von der der dem dem Thema an sich hat er natürlich auch irgendwie eine coole Ausstrahlung eine coole Eloquenz und der weiß einfach von der redet

00:34:38: na das ist aber ich glaube den Katze überall reinwerfen egal mit wem das da kommt ne ne spannende Konversation zustande oder.

00:34:49: Ja auf jeden Fall ich habe ihn ja mal so stimmt aber so erlebt und muss halt irgendwie auf ist ja genauso er hat halt einfach.

00:34:58: Einen anderen Blick noch mal auf die Themen und hat das eben auch schon.

00:35:02: Sehr häufig durchdacht und man merkt halt eben auch dass er das eben auch sehr häufig schon mit Unternehmern Unternehmerinnen durchdacht hat und dort eben wirklich sich intensiv.

00:35:14: Mit deinem Kollegen da hat Emmi und Kolleginnen hat mit dem Thema da und wir auseinander setzte seit Jahren und das ist halt einfach da,

00:35:21: Jan brain ja sowas diese was diese Thema anbelangt das ist das macht natürlich total Spaß.

00:35:29: Was machst du was denn mit dir ist hier als Gründer und Inhaber von der Firma.

00:35:36: Nee also er hatte das jetzt ein bisschen angesprochen auch mit den Ängsten und so weiter und und und auch so mit dieser Unruhe dir das zum Teil erzeugt.

00:35:46: Würde ich mal sagen wie ich dass es um diese Ängste erzeugt ist direkt bei mir aber das ist ja gewisse Unruhe erzeugt es halt auf jeden Fall und und ich finde das.

00:35:55: Total interessant und durchdenken Pferd ja also und ich merke eben auch im Gespräch mit ihm.

00:36:04: Das ist halt einfach dort ja also das ist da eben um um Dinge geht oder auch um mehr geht.

00:36:14: Und Themen mit denen ich mich einfach so intensiv wenn ich beschäftigt habe.

00:36:18: Und genau eben das was was wir ja auch andiskutiert hatten geben auf diese Unterschiedlichkeit zuzulassen oder überhaupt das mal gedanklich zu verankern.

00:36:27: Wer spielt denn jetzt eigentlich welche Rolle im Unternehmen halten wir auf der Eigentümer Seite.

00:36:32: So dass man halt irgendwie dieses Thema Stimmrechte halt auch von Eigentum halten irgendwie,

00:36:38: gegebenenfalls auch Trend dass das Ganze halt aber nicht in so eine Kommunen Idee oder ich sag mal überspitzt gesagt er Kommunismus Idee kommt sondern halt dann im Endeffekt dass es eben auch sehr viele prominente Beispiele dafür gibt auch sehr große Beispiele dafür gibt.

00:36:52: Und diese Idee halten eben eine sehr menschliche und sehr langfristige ist die.

00:36:59: Bringt mich auf alle Fälle total zum Nachdenken und ja und ich würde das Thema halt weiter weiter halt mit mir rumtragen und natürlich auch mit.

00:37:09: Wenn man kommt heute Stefan hat wie diskutiert was wir jetzt und wieder drauf machen also das ist halt auf alle Fälle Jahres auf alle Fälle sehr.

00:37:18: Sehr spannend und sehr ja auch weitreichend zu wissen,

00:37:22: total und ich glaube Zahl aus der Sicht von der Mitarbeiterin natürlich auch total spannend was da passiert nicht halt auch das wiederholt jetzt auch ein bisschen. Erst im Gespräch eben,

00:37:33: aber diese diese Sinnhaftigkeit die glaube ich Arbeitnehmer in,

00:37:38: vermehrt suchen glaube die findet man halt in Unternehmen die die solche Konstrukte eben eben auch bilden das halt klar ist ich arbeite hier.

00:37:49: Für ein Unternehmen das auch wirklich oder für Menschen eine Organisation die wirklich auch die Idee haben,

00:37:54: dass diese Organisation auch langfristig besteht und dass das eben nicht so eine wir geben uns drei Jahre Gas und dann wird verkauft und dann ist auch egal ich hätte keinen Bock da drauf sagen was man so.

00:38:08: Und ich glaube dass das die Mehrheit wahrscheinlich ist und deswegen ist es einfach so eine wichtige Debatte glaube ich dir die jetzt auch noch mal anstoßen und

00:38:17: Wer weiß also ich glaube wir werden uns beide beobachten ihr sicherlich noch mal das ein oder andere Mal auch mit Achim sprechen,

00:38:24: und dann gucken wir mal was ich daraus entwickelt und.

00:38:28: Vor allem wenn ich jetzt auch an Gespräche denke die wir da vorgeführt haben wieder hier mit denen Investorengruppen die nachhaltige Firmen investieren und so ich glaube das sind genau die die auch in solche Modelle investieren werden also ich glaube das ist.

00:38:42: Von allen Seiten Arbeitnehmer Investoren gibt es da auf jeden Fall Potenzial Sicht immer wirklich anzunähern dass das auch funktioniert nimm Wirtschaftssystem nicht mehr arbeiten.

00:38:54: Spurstangenkopf glüht ohne neue Folge.

00:39:03: Ciao ciao.

00:39:05: Music.