CEO2-neutral - Der Interview-Podcast für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

CEO2-neutral - Der Interview-Podcast für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:19: Moin und herzlich willkommen zu unserem Podcast CEO2-neutral wir begrüßen euch wie immer zum Austausch mit spannenden Gästen dazu wie sich denn Unternehmen Unternehmer erinnern und Mitarbeiterinnen der Reise zu einem nachhaltigen Unternehmen anschließen können und das eben auf jegliche neben nennen ökonomisch ökologisch und sozial wird es sind wie immer Nils und ich

00:00:39: moin Nils wie geht's.

00:00:42: Ja mir geht's gut Meike ich bin der frisch aus dem Urlaub wieder da diesmal war ich ja jetzt dran und freue mich dass es jetzt wieder voll los geht.

00:00:50: Ja und wir haben ja heute auch echt ein tolles Thema wir haben Tanja zu Gast.

00:00:58: Und Tanja arbeitet bei EcoVadis und ist dort Business Development Managerin für den Bereich Deutschland

00:01:07: Österreich und Schweiz und EcoVadis kümmert sich um den Bereich Zertifizierung und Ratings im Bereich Nachhaltigkeit.

00:01:18: Mit diesem Thema haben wir uns eigentlich beim letzten mal so bisschen über unseren

00:01:23: eigene Nachhaltigkeitsbericht und den deutschen Nachhaltigkeitskodex und so weiter gesprochen dieses Mal haben wir noch mal eine ganz andere Perspektive wie sind wir eigentlich dazu gekommen wir sind ja von einem unserer Kunden aufgefordert worden

00:01:34: uns nach EcoVadis zu zertifizieren was wir dann auch getan haben und da dachten wir uns naja da ist es mal ein bisschen.

00:01:42: An der Zeit dass wir uns mal bisschen näher mit dem Thema beschäftigen und ein bisschen genauer noch in dieses Thema Zertifizierung und Ratings reingehen einfach  aus der Perspektive ja was kommt da eigentlich auf Unternehmen zu was kommt auf uns persönlich zu

00:01:56: worauf können wir uns schon mal einstellen woran sollen wir uns orientieren.

00:02:01: Ah ja und das wollen wir heute mal diskutieren mit Tanja herzlich willkommen Tanja.

00:02:09: Ja hallo ich freue mich dass ich heute dabei sein darf und vielleicht um gleich ein

00:02:16: Thema anzusprechen du hast gerade von Zertifizierung gesprochen EcoVadis macht keine Zertifizierung wir sind eine Ratingagentur aber viele denken dass es eine Zertifizierung ist aber das ist es nicht und da haben wir schon mal einen guten Startpunkt gefunden.

00:02:32: Tanja.

00:02:34: wie bist du denn eigentlich zum Thema Nachhaltigkeit gekommen ich habe gesehen du hast ja auch früher mal IT Training in deinem

00:02:43: Lebenslauf gehabt und wie war jetzt eigentlich der Schwenk zur Nachhaltigkeit also warum kümmerst du dich um das Thema Nachhaltigkeit

00:02:52: eigentlich war es ein ganz ganz großer Zufall also ich hatte das Thema tatsächlich nicht auf dem Schirm ich habe sehr viele unterschiedliche Dinge in meinem Leben gemacht und Nachhaltigkeit war bis dato nicht dabei.

00:03:02:  ich habe vorher bei einer Firma gearbeitet für Compliance, hab da compliance-management-systeme eingeführt

00:03:11: und dann wurde ich durch einen Headhunter auf EcoVadis aufmerksam gemacht und ich habe geguckt ob da nun was machen die denn und habe mir dazu durchgelesen klar Mensch ist es super spannend Lieferketten Nachhaltigkeit und habe dann gesagt

00:03:25: das geht beyond Compliance und das finde ich mega spannend weil ich vielleicht mal was habe

00:03:30: zum Messen muss aber auch gestehen als ich angefangen habe bei EcoVadis.

00:03:36: War ich glaube ich nicht einer der nachhaltigsten Menschen und habe gleich gemerkt bin in die Firma rein gelaufen und habe gemerkt die sind alle völlig anders als ich und das hat mir auch tatsächlich geholfen

00:03:49: das Thema mal ganz anders zu reflektieren und ich bin heute

00:03:54: ja sehr bedacht da drauf dass ich nachhaltig agiere im Rahmen meiner Möglichkeiten und ich ich liebe meinen Job und ich habe eine große Passion für Nachhaltigkeit in Lieferketten.

00:04:06: Total schön unterstreicht aber ein bisschen was wir auch immer sagen also.

00:04:10: Es geht rein ins Unternehmen und wieder raus dann mit der Privatperson in beide Richtungen ne man bringt als Privatperson Impulse und man kann auch

00:04:17: in dem Umfeld das einfach nachhaltig ist so viel mitnehmen für einen selbst das ja total schön dass du das hier so bestätigen kannst

00:04:25: jetzt hast du eben schon mal sehr schön beschrieben dass ihr eine Ratingagentur seid EcoVadis

00:04:30: erzähl doch mal ein bisschen was macht ihr und vielleicht kannst du auch ein bisschen drauf eingehen ihr seid für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 nominiert erstmal herzlichen Glückwunsch dafür wie das so ein bisschen alles zusammen spielt.

00:04:45: Ja also mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis dass wir nominiert sind hat uns tatsächlich selber auch ein bisschen überrascht und zwar sehr positiv weil wir sind von einem Expertenteam nominiert worden.

00:04:58: Und ich habe die E-Mail bekommen und habe das so nur grob durchgelesen und dachte auch dass irgendwie nur eine Info zum Nachhaltigkeitspreis sind jetzt schon fast gelöscht und hat mich gelesen

00:05:07: ihr seid nominierte wann kommt das Interview und ich fand das

00:05:12: super spannend zu Mal es natürlich auch unser Kernthema ist für Transformation in Lieferketten

00:05:19: und wir haben uns dann auch beworben nachdem wir nominiert

00:05:22: waren und jetzt muss ich natürlich auch sagen die Nominierung ist für mich zum einen natürlich einmal eine Bestätigung dass das was ich tagtäglich tue und das ist auch mit

00:05:33: Aufwand verbunden ist es so dass ich denke.

00:05:39: Ja es lohnt sich alles wird auf einmal irgendwo wahrgenommen und und wir haben so viele tolle engagierte Mitarbeiter die wirklich dieses Thema leben und lieben

00:05:50: und

00:05:52: es ist aber nicht EcoVadis alleine sondern genau auf solche Firmen wie ihr die sich haben bewerten lassen oder auch Firmen die ihre Lieferketten bewerten

00:06:01: um ein impact zu generieren das heißt diese vielen tausend Kunden die da draußen sich zu dem Thema engagieren sind für mich genauso nominiert das ist ganz ganz großer ganz großes Dankeschön auch an alle egal ob wir später gewinnen oder nicht es ist einfach toll weil ich möchte etwas bewegen und das kann ich natürlich durch so eine Aufmerksamkeit

00:06:25: dann hast du gerade gefragt was macht ihr bei EcoVadis eigentlich EcoVadis ist eine Ratingagentur.

00:06:32: Und wir haben eine Cloud-basierte Plattform und.

00:06:37: Erstellen ganz einheitlich Ratings im Bereich Unternehmensverantwortung da gibt's viele Wörter Corporate Social Responsibility ESG und.

00:06:50: Am Ende des Tages bewerten wir für unsere Kunden

00:06:54: die Nachhaltigkeitsperformance von Lieferanten und zu gucken wo stehen wir eigentlich mit unseren Lieferanten was machen die schon sehr gut im Bereich Nachhaltigkeit

00:07:03: wo können sie sich verbessern und das ganze basiert auf internationalen Standards und somit ist es auch vergleichbar und das ist das was wir tagtäglich tun im Einkauf.

00:07:14: Jetzt haben wir ja selber auch den

00:07:16: Prozess durchlaufen und so ein bisschen Geplauder wir haben übrigens das Ergebnis noch nicht sonst würden wir es mit euch hier teilen vielleicht können wir das in einer der nächsten Folgen dann noch nachholen man muss ja

00:07:28: viele Daten eingeben und die werte ich dann aus und man bekommt ja einen Score am Ende und den kann ich ja dann auch ein bisschen vergleichen und in dem Fall sozusagen unser Kunde der uns

00:07:37: das hat machen lassen der sieht den dann ja auch und der kann dann ja eben auch Entscheidungen treffen möchte ich mit dieser Firma zusammen arbeiten oder nicht.

00:07:45: Die Frage die natürlich dann als erstes glaube ich jedem kommt der das ausfüllt ist.

00:07:50: Wo kommen die Bemessungsgrundlagen her also sozusagen wo zieht ihr die ganzen Daten wie kommt

00:07:56: Die Bewertung zusammen dass ihr eben ja auch sagen könnt das hat alles Hand und Fuß was wir hier machen und dieser Score Termin über raus.

00:08:06: Zum einen diese Frage kommt sehr häufig ja und und man muss auch sagen ich ich sehe natürlich auch das Unternehmen gewissen Respekt

00:08:14: manchmal vor Ratings haben anders als wenn ich jetzt einen Selbstauskunftsbogen ausfüllen wo ich vielleicht noch die Hoffnung habe ok ich habe das alles mit ja beantwortet und vielleicht guckt keiner und Rating ist natürlich immer eine Überprüfung

00:08:27: und ich kann auch da nur jeden ermutigen auch wenn

00:08:30: jemand ein schlechtes Rating hat am Anfang das ist kein Beinbruch und es heißt auch nicht dass jemand eine Geschäftsbeziehung abbrechen möchte sondern ist es erstmal in ist Zustand herzustellen zu sagen hey Wo stehen wir ein.

00:08:42: Also wo kann unsere Reise uns jetzt hinbringen und du hast gefragt wie.

00:08:47: Wie bewertet EcoVadis das eigentlich zum einen dahintersteckt eine Methodologie.

00:08:52: Die alle Themenbereiche aus der Nachhaltigkeit adressierte sind vier Themenbereiche einmal der Umweltbereich Arbeits und Menschenrechte was ja auch gerade fürs Lieferketten Gesetz super spannend ist und wichtig dann der Ethik und die nachhaltige Beschaffung eben für meine Folge Lieferanten wie ich selber

00:09:09: beschaffe das ganze basiert auf internationalen Standards.

00:09:15: Das heißt wir haben natürlich heute bestimmte Gesetzgebung wir haben.

00:09:21: Initiativen es gibt sehr viele Zertifikate für manche Branchen in der Automotive gibt es andere als in der in der Chemie z.b. und all das ist Teil der Methodologie das heißt die Methodologie.

00:09:34: Ist auf internationalen Standards aufgebaut wie.

00:09:37: UN Global Compact GRI der ISO 26000 und wenn sich an dem internationalen Standard etwas ändert.

00:09:46: Dann schauen wir schon heute in Gesetzesgebung wie zB das Lieferkettengesetz rein was wird dort gefordert.

00:09:53: Fragen wir die richtigen Dokumente ab weil wir bewerten Managementsysteme nach ihrem Reifegrad.

00:09:59: Oder müssen wir etwas ändern dass wir in Zukunft sicherstellen dass diese Informationen unseren Kunden zur Verfügung stehen

00:10:05: apropos Kunden was sind denn das für Kunden also sind die jetzt eher groß oder klein also jetzt einfach gibt's gewisse Branchen Häufung oder ist das einfach querbeet.

00:10:16: Man muss natürlich der Fairness halber sagen ich bin jetzt 6 Jahre dabei wenn ich so ein bisschen zurückblicke es sind natürlich die großen Konzerne die gestartet haben ich glaube das ist in der Natur die großen starten fragen die kleineren ab

00:10:30: also ihre Zulieferer das sind ja auch gehobene Mittelständer dabei und.

00:10:36: Was ich über e den Laufe der Zeit ein paar Mal festgestellt habe erst die großen Konzerne haben gestartet weil.

00:10:43: Externe Stakeholder die Informationen wollten weil sie non-financial report erstellen mussten also brauchten sie die Information irgendwoher und ein Rating bietet da natürlich nur

00:10:54: gute Möglichkeit auch vertrauensvolle daten zu generieren die dann auch vergleichbar sind so das war der Startpunkt dann kam auf einmal Unternehmen

00:11:03: auf uns schon haben gesagt Mensch wir sind von EcoVadis geratet worden jetzt haben wir aber festgestellt dass das Thema Nachhaltigkeit in unserer eigenen Lieferkette auch ein Thema ist könnten wir doch auch mit EcoVadis arbeiten.

00:11:17: So merken wir natürlich das

00:11:19: die großen zwar gestartet haben aber genau durch diesen Effekt sich jetzt auch die mittelständischen und kleineren Unternehmen damit beschäftigen wie sie sich für die Zukunft nachhaltig aufstellen können.

00:11:32: Und auch ja sage ich mal ihren eigenen Ansprüchen.

00:11:37: Oder auch den Stakeholder Ansprüchen gerecht werden und wenn wir auf die Seite der bewerteten Unternehmen schauen also die die ein Rating haben.

00:11:47: Da sind wir genau das umgekehrte Bild da ist es eher so dass 70% der bewerteten Unternehmen gerade die KMU und kleineren dieser Welt sind und nur 30% Dax-Konzerne.

00:12:01: Und so setzt sich das ein bisschen zusammen das heißt dass wir haben wirklich eine bunte Mischung aber wenn wir jetzt sagen wer ist zu der größte Anteil

00:12:09: bei den Unternehmen dann sind sie großen die gestartet haben und wenn wir auf die Branchen gucken auch dort gibt es natürlich große Unterschiede.

00:12:18: Wir haben Branchen wie z.B. die Chemie die sehr sehr weit ist die haben auch eine Initiative gegründet die heißt "together for sustainability" da sind mittlerweile 31 Chemie Konzerne drin die alle das gleiche Ziel haben sich in diesem Umfeld

00:12:33: interessanterweise auch nicht als Konkurrenten empfinden sondern sagen wir haben alle das gleiche Ziel wir wollen dass etwas besser wird wir wollen dass unsere Lieferanten nachhaltiger werden

00:12:42: und wir müssen ihn auch dabei helfen.

00:12:44: Und das ist ganz spannend und wenn wir jetzt wieder andere Branchen angucken ich sag mal vielleicht Maschinenbau die stehen im Gegensatz zu Chemie

00:12:54: an einem anderen Punkt wenn wir dazu betrachten wir machen auch jedes Jahr eine Auswertung und gucken wie sind die Branche verteilt Wer ist schon sehr weit

00:13:03: dann sieht man dass gebrochen die die fangen jetzt an sich damit zu beschäftigen weil vielleicht der Druck mit dem Lieferketten setzt jetzt ein bisschen stärker geworden ist

00:13:11: und so haben wir ein gutes Mischverhältnis aber das ist Thema ich glaube es gibt keine Branche die nicht darüber nachdenkt und auch nicht.

00:13:21: Es sich erlauben kann nicht aktiv zu werden also ich gleich glaube machen muss jeder was aber es gibt welche die sind schon sehr weit und die sprechen schon über Values.

00:13:29: Und es gibt welche die starten gerade und die haben natürlich noch ganz andere Themen im Kopf und so wie kriegen wir überhaupt erstmal transparent wie können wir überhaupt Risiken identifizieren und.

00:13:40: Die die schon weiter sind haben natürlich schon KPIs generiert und sagen hey wie können wir diese Daten dann verwenden um Mehrwert für unsere Firma zu generieren oder auch Zukunftsmärkte neue Produkte zu adressieren das ist auch sehr sehr spannend zu sehen.

00:13:55: Sind ja gleich mehrere Anschluss was mich erstmal interessieren würde ist das eine.

00:14:02: Und zwar hat sich das jetzt geändert also merkst du dass da halt jetzt irgendwie Traktion jetzt auf dem Thema kommt also auch durch die ich sag mal die mal Bewegung Fridays For Future sozusagen also jetzt sag mal meine letzten 2-3 Jahren.

00:14:16: Also dass das dass das Thema noch mal an Fahrt gewinnt.

00:14:19: ja, also was ich immer ganz spannend finde ich bin jetzt sechs Jahre dabei und ich war die erste im deutschen Markt die die das Thema hier für EcoVadis aufgebaut hat und.

00:14:31: Also was ich sagen kann ich habe mir am Anfang auch auf eine blutige Nase geholt ich bin nämlich zum.

00:14:35: Chief Procurement Officer gelaufen weil ich gedacht habe hey das ist doch der der daran Interesse haben muss in seiner Lieferkette die Transparenz zu haben und sehr häufig habe ich dann.

00:14:46: Gehört Oh Frau Reilly ja das ist ganz nett dass Sie Anfragen gehen Sie doch bitte mal zu unserer Marketingabteilung oder zu unserer Nachhaltigkeit Abteilung die schreiben Bericht

00:14:57: da wir ganz viele nette Sachen oder auf der Webseite steht auf was wir machen

00:15:01: das heißt ja nicht überhaupt mich zuständig gefühlt am Anfang und haben gesagt ist jetzt nicht mein Gebiet das hat sich komplett geändert und wenn ich jetzt heute gucke heute ist es so dass genau

00:15:12: die Chief Procurement Officer auf uns zukommen und sagen wir müssen dieses Thema Nachhaltigkeit in die Beschaffung reinkriegen wie können wir es technologisch unterstützen

00:15:23: damit wir auch damit unsere Einkäufe die richtigen Informationen haben um Entscheidungen zu fällen.

00:15:28: Also ein ganz großer wechseln und ich glaube es sind viele Komponenten die da einher spielen zum 1.

00:15:34: die Öffentlichkeit und ich glaube Fridays For Future hat er wirklich auch

00:15:38: zu beigetragen dass das Thema in die Öffentlichkeit und sichtbarer wird das auf jeden Fall dann haben wir aber auch die Gesetzgebung was parallel an gelaufen ist wo auch immer im Fokus drauf war

00:15:51: und.

00:15:52: Unabhängig davon meine Wahrnehmung ist seit ungefähr anderthalb Jahren egal welches Gesetz wir bekommen der ganze Finanzmarkt bewegt sich auch in diese Richtung und.

00:16:04: Aus meiner Perspektive so traurig das auch ist moneytalks ist es tatsächlich so dass ich glaube dass der Finanzmarkt.

00:16:14: Das Thema stärker treibt als jedes Gesetz was wir haben werden weil wenn wir Investoren auf einmal sagen

00:16:20: wir müssen uns Nachweise wir aufgestellt seid und wir werden in Zukunft mehr in grüne Technologie investieren werden Dinge drin die das sind alles Themen die Unternehmen dann auf einer ganz anderen Ebene auf einmal beschäftigen

00:16:32: und da bewegen sich dann auch wieder Dinge schneller weil die Aufmerksamkeit auf board-level auf einmal da ist dann dieses riesengroße Thema CO2.

00:16:41: Jeder spricht auf einmal über CO2 und alle sagen hey wir sind 2030 klimaneutral und der Einkauf sagt.

00:16:48: Das ist schön aber wie kommen wir denn dahin scope 1,2 kriegen wir hin aber 70 bis 90% meiner CO2 Ausstöße sind in scope 3.

00:16:58: So das sind Themen die die verstärkt gerade auf die Agenda.

00:17:04: Ich würde sogar sagen drauf schießen also die die kommen nicht langsam die kommen also CO2 kommt da einer ganz ganz großen Geschwindigkeit daher und am liebsten hätten alle

00:17:13: morgen sofort die Scope 3 Daten was aber natürlich auch erstmal Arbeit bedeutet dass es so spannende und das.

00:17:21: Gerade natürlich dann eine Plattform wie eure kann eindeutig auszuhelfen in der datengenerierung überhaupt man den Mann dass das ist ja letztlich so einmal die Lieferkette runter ne

00:17:31: so kann man ja so runter brechen ist mir auch aufgefallen bei dir bei LinkedIn hast auch unter dem Namen driving performance with a sustainable supply chain 

00:17:40: geschrieben und da habe ich auch direkt also sozusagen ist das auch

00:17:43: für euch oder seht ihr einfach auch darin den großen Hebel also wirklich über die Wertschöpfungskette eines oder oder Lieferkette eines Unternehmens zu gehen sozusagen um eben dann diese ganzen Themen die Leben angehen müssen wenn wir an die Klimaziele auch denkt

00:17:58: wirklich ernsthaft erreichen zu können absolut also ich glaube der Einkauf hat den größten Hebel das Thema Nachhaltigkeit zu schieben und

00:18:07: ich kann dir auch eine Zahl nennen was ich ganz spannend finde ich habe mal geguckt momentan arbeiten und deswegen sage ich auch der deutsche Nachhaltigkeitspreis der gehört nicht equates alleine wir haben 23000 Einkäufer die mit EcoVadis arbeiten

00:18:21: in verschiedenen Branchen in verschiedenen Unternehmen die bewegen heute 1,14 Trillionen spent.

00:18:29: Die mit EcoVadis geratet wurden also das muss man sich auch mal vor Augen halten und wenn man jetzt nur daran denken würde dass jedes Unternehmen vielleicht seine top.

00:18:41: X Lieferanten mal Anstöße in die richtige Richtung zu gehen da dann haben wir einen einen impact dem beschaffen können und das ist das was mich eigentlich jeden Tag motiviert weil ich denke wenn einer diesen.

00:18:54: Diesen Hebel bewegen kann dann ist es Einkauf weil sie halt einfach sehr hohe Volumen bewegen und sie entscheiden unter welchen Bedingungen

00:19:03: kaufe ich wo ein das geht nicht immer und wir können auch nicht zu idealistisch sein ich glaube natürlich es gibt auch Himmels wir haben Monopolisten am Markt da habe ich vielleicht nicht zu den impact

00:19:13: ich habe kleine Lieferanten wo ich vielleicht auch nicht den impact habe aber ich habe auch sehr sehr viele Lieferanten in meinem Portfolio wo ich es beeinflussen kann und

00:19:23: dann sehe ich das auch viele junge Einkäufer nach gerutscht sind und auch Kinder haben und sagen

00:19:32: ja auch bei mir persönlich ich kriege schon die Fragen auch von meinen Kindern warum fliegst du jetzt schon wieder mit dem Flugzeug dort und dorthin musst du auf Geschäftsreise kannst du das nicht über diesen PC da machen und man merkt auch

00:19:45: das trägt sich auch in den Einkauf rein und ich habe viele junge Einkäufer die sagen ja natürlich Preis ist

00:19:53: super wichtig steht auch meistens an erster Stelle aber Preis ist nicht alles und diese Komponente Nachhaltigkeit ist.

00:20:03: Zentral die gehört heute in die DNA jedes Unternehmens und ich glaube wer sich heute nicht drum kümmert wird in paar Jahren auch tatsächlich

00:20:12: Probleme haben.

00:20:14: Sich am Markt zu halten das hört sich jetzt groß an aber ich sehe natürlich bei unseren Kunden dass es nach gewisser Zeit und wenn

00:20:23: Lieferanten sich gar nicht bewegen auch irgendwann natürlich Konsequenzen hat nicht sofort.

00:20:29: Muss die Chance gegeben während arbeitet dran lass uns zusammen dran arbeiten aber Stillstand ist keine Option und ich glaube das Thema ist auch zu wichtig und zu groß und dass wir uns das erlauben können und dazu Einkauf tatsächlichen.

00:20:43: Großer Player für mich.

00:20:45: Bis ich ganz genau so ich weiß noch als wir die Anfrage bekommen hatten dann uns reden zu lassen wollen wir erst kurz suchen ja okay und.

00:20:55: Dann warst Du aber auch dann haben wir uns euch total gefreut weil ich meine das ist jetzt der erste Kunde der frag

00:21:01: na also ich meine das wird nicht der letzte Kunde gewesen sein und jetzt auch auch wieder hier relativ kapitalistisches Unternehmen gedacht ne wenn wir eine der ersten sind

00:21:11: in der IT Beratung die sich raten lassen dann können wir ja dafür sorgen dass wir möglich guten Score auch bekommen und dann kann das ja auch wieder uns helfen

00:21:20: sozusagen der zukünftigen Arbeit und deswegen ja ich glaube auch also es schadet ja nicht zu du sagst man kann sich auch einfach mal bewerten lassen und dann auch noch mal sehen woran muss ich jetzt eigentlich arbeiten und da ist noch ein bisschen die Frage also.

00:21:35: Gibt krieg ich den Score

00:21:37: von euch und dann was mache ich damit also ich habe verstanden ich kann in sozusagen mit anderen vergleichen auch wenn wir gewillt sind unsere Daten uns gegenseitig zu zeigen ist das aber auch sowas kann ich den z.b. wären gerade Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.

00:21:51: Könnte ich in den nächsten Nachhaltigkeitsbericht auf dem Score mit aufnehmen

00:21:56: mit müssen Erklärung dazu und was wir angehen also sozusagen ist dass er was was ihr sagt nee nee da hatte das mal ist dass es für die interne Aufarbeitung sozusagen und gar nicht so nach extern gedacht oder wie.

00:22:08: Sollten wir mit so einem sco umgehen die einzelnen Unternehmen also erstmal glaube ich dass der Score jedem Unternehmen helfen kann zu verstehen.

00:22:17: Wo stehe ich gerade was wäre in meiner Branche oder in dem Land wo ich bin so eine Minimum

00:22:24: Anforderung was sollte ich auf jeden Fall implementiert haben und wo kann ich mich hin entwickeln das heißt die die Scorekarte gib mir sehr guten Aufschluss darüber was mache ich heute schon sehr gut.

00:22:36: Vielleicht auch aus der Intuition heraus oder weil wir auch regulatorisch geprägt sind in Deutschland und.

00:22:42: Wo möchte ich hin dann kann ich natürlich als nächstes mal gucken Mensch haben wir eine Unternehmensstrategie

00:22:48: wie wollen wir uns aufstellen und welche Themen die wir heute noch nicht umgesetzt haben können mir denn helfen in der Strategie auch weiter zu kommen und ich persönlich bin großer Freund davon dass ich sage wenn ihr gut seid

00:23:01: sprech drüber aber sprech bitte nur über das was ihr auch wirklich macht und was ihr nachweisen könnt alles andere ist Greenwashing und wird euch irgendwann wieder auf die Füße fallen das heißt ich kann

00:23:12: zum einen die Scorekarte und das Rating Ergebnis für interne Kommunikation verwende ich habe z.b. eine

00:23:19: eine Leiterin bei Tessy plastics gehabt die hatten das erste Rating gemacht und hat gesagt und das war ganz schlecht.

00:23:26: Und da war ich erstmal schockiert aber im Nachgang war es das Beste was mir passiert ist weil ich konnte mit dieser Scorekarte zu unserer Geschäftsführung gehen.

00:23:35: Konnte sagen guck mal das ist eigentlich das was man machen müsste und gut aufgestellt zu sein.

00:23:42: Wollen wir investieren hier steht der Wettbewerb hier stehen wir wir können auch Benchmarks machen und wo bewegen wir uns und sie hat gesagt, das war das erste Mal  dass ich A budget bekommen habe dass ich schwarz auf weiß von einem unabhängigen die Information hatte was kann ich besser machen

00:23:59: ernst genommen wurde und wird daraufhin eine Roadmap aufgebaut haben das heißt nach innen gerichtet kann ich diese Scorekarte sehr sehr gut verwenden um

00:24:07: zuschauen wo möchte ich als Unternehmen hin nach außen natürlich wenn also.

00:24:16: Wenn jemand einen Gold Rating hat oder ein Silber Rating dann googelt mal EcoVadis Gold oder EcoVadis silber die Unternehmen gehen damit in die Presse rein

00:24:26: und die kommunizieren das auch nach draußen weil ich denke mir

00:24:30: okay wenn ihr gut seid dann müsst ihr es ja nicht für euch behalten es sei denn ihr wollt manche Familienunternehmen sind da sehr introvertiert die machen sehr sehr gute Dinge die haben sehr gute Scores die gehen damit nicht nach draußen weil sie sagen, hach, es ist immer noch nicht genug

00:24:42: und dann sage ich immer mach das weil Ihr seid gut und und

00:24:48: zeig den anderen auch gib mit hat ja auch eine Sogwirkung also wenn wenn der gut ist dann möchten die anderen auch gut sein.

00:24:56: Entwickelt sich etwas und es wäre entwickelt sich etwas in eine gute Richtung und der dritte Punkt ist dass ich die Scorekarte heute sehr sehr gut nutzen kann

00:25:05: um am Finanzmarkt.

00:25:08: Vielleicht auch einen Kredit mit besseren Konditionen zu erzählen viele Banken bieten heute Anreize und das ist das spannende z.b. an einem EcoVadis rating das war bisher den großen Konzern vorbehalten die an der Börse gelistet waren da gibt es

00:25:22: Rating von MSCI, Dow Jones.

00:25:24: Und so weiter die sind für die Kapitalmärkte gedacht und jetzt wenn wir wir reden auch sehr viele non-listed company.

00:25:33: Kleinere Unternehmen und auch die könnten ihr Rating nehmen und zu ihrer Bank gehen und sagen hey wir brauchen Kredit wir wollen investieren

00:25:40: könnten seht ihr eine Möglichkeit dass wir unser Nachhaltigkeitsratings mit einer Performanceverbesserung an einem besseren Zinssatz knüpfen.

00:25:48: Und das ist auch sehr spannend das darf man nicht außer sollte man auch einfach in Betracht ziehen diese Möglichkeiten gibt es heute und genauso

00:25:58: sehe ich immer mehr das in Ausschreibung ratings entweder als gewichtet

00:26:05: oder ich habe vor kurzen eine Ausschreibung gesehen wo auch eine Bedingung war ein EcoVadis rating vorzuweisen das heißt also auch davon profitiere ich.

00:26:15: Dass ich dann sage hey dann ich habe Kunden gerade kleinere die sagt ich bin vielleicht ein Ausschreibung reingekommen und ich habe wenig weniger Aufwand gehabt weil ich hatte die Scorekarte schon und musste da gar nicht in der Ausschreibung noch Aufwand reinstecken.

00:26:29: Das heißt der value ist auch für Unternehmen

00:26:32: auch hier think out of the box man macht es nicht für das eine Unternehmen was ein Anfragen ich sage immer das in eure Daten und ihr könnt mit den Daten arbeiten denkt darüber nach wie ihr sie nutzen können für euch gewinnbringend zu positionieren

00:26:46: nicht sehr spannend also unterschiedliche Aspekte genauso wie sind ein Aspekt den du eben hattest also das jede Entscheidung.

00:26:54: Nur sagen wir immer auch unter Nachhaltigkeitsaspekten gefällt werden muss und gerade im im Einkauf das dass er das Wesentliche Thema ist und dass es auch ein großer Hebel ist finde ich halt auf alle Fälle echt super dass sich das auch so zeigt der also dass das schon ankommt und nicht nur so ein

00:27:08: theoretisches Thema ist wenn ich mal so bisschen nach vorne gucke was glaubst du denn wohin geht denn das Thema Nachhaltigkeitsratings noch höher also was.

00:27:18: Was glaubst du was erwartet uns da nimmt das noch mal mehr Fahrt auf oder wie schätzt du das Thema ein.

00:27:25: Ich glaube das nimmt gerade jetzt erst ich glaube wir sind jetzt erst an so um also ich habe das Gefühl ich habe sechs Jahre im Markt gewirkt und und jetzt kommen wir an so umso.

00:27:37: Wo die Awareness auf Managementebene da ist und wo auch erkannt wird.

00:27:45: Wir müssen etwas tun und es ist keine Option sich zurückzunehmen ich glaube was wir in Zukunft sehr stark sehen werden ist das auch.

00:27:54: Ganze Portfolios von Unternehmen sich ändern werden ich nehme jetzt immer als Beispiel die Automotiv

00:28:01: wir werden in Zukunft sicherlich nicht mehr von Automobilindustrie sprechen sondern eher von mobilitätsindustrie weil dort eine komplette Transformation stattfindet heißt aber auch

00:28:12: das

00:28:13: neue Lieferanten gesucht werden müssen das heißt ich habe vielleicht nicht mehr die Lieferanten die im Vordergrund stehen die mir eine Autotür liefern sondern eher technologische Lieferanten wie Softwarefirmen das heißt wir sehen natürlich eine große Transformation wir sehen auch in Konsumentenmarkt immer mehr.

00:28:32: Das ist Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen und nur als Beispiel die Rügenwalder Mühle hat ich glaube dieses Jahr oder letztes Jahr ist erste Mal mehr Umsatz mit

00:28:42: nicht Fleischprodukten gemacht als mit Fleischprodukten was heißt

00:28:46: das Thema Nachhaltigkeit bekommt für die eine völlig andere Bedeutung und die sind in einem völlig neuen Markt eingetreten und wir werden natürlich sehen dass es immer mehr Produkte die vegan vegetarisch nachhaltig vielleicht sogar mehr lokal wir haben hier auf dem Land die ich wohne auf dem Land

00:29:01: diese Hühner Mobile wo wo die Hühner frei rumlaufen da kosten die Eier 1- 1,20 € glaube ich mehr als als normal aber die Leute kaufen das weil sie sehen wie die Hühner hier frei rum flattern

00:29:14: und sagen hey so möchte ich dass es heißt ich glaube in in jeglicher Hinsicht wird dieses Thema

00:29:20: nachhaltigkeit weiter Fahrt aufnehmen wir werden einen starken Fokus sehen im Investment und Finanzmarkt die in Zukunft

00:29:30: dieses Thema auch

00:29:31: immer mehr in den Fokus rücken werden wir werden sehen das natürlich jetzt haben wir solche Sachen wie green Deal ich glaube wie ein Jubel energies ist wird mehr auch um Subventionen gehen und natürlich werden sich Unternehmen irgendwann überlegen

00:29:45: wie weit kann ich die alten Geschäfte noch halten wie nachhaltig sind sie aber wenn irgendwann keiner mehr da drin investiert dann.

00:29:52: Muss ich mich ja jetzt schon auf die Zukunft vorbereiten und in neue Technologien und Ideen investiert das heißt ich sehe das schon sehr großen change ich sehen großen change bei diesem ganzen Thema CO2.

00:30:05: Und man muss ja sagen das ist Thema Nachhaltigkeit und auch die Auswirkung wenn wir einfach so weitermachen wie bisher

00:30:12: es ist bei uns vor der Haustür angekommen und und zwar jetzt nicht nur mit der Flutkatastrophe in NRW

00:30:18: ich sehe das hier bei uns auf dem Land dass wir Grundwasserprobleme haben wir haben sehr viel Landwirtschaft drum herum wir müssen umdenken und das.

00:30:27: Stellen Menschen natürlich auch fest dass sie umdenken müssen und von daher glaube ich dass wir gerade am Anfang dieser ganzen Reise stehen

00:30:35: und das noch sehr sehr viel mehr Dynamik aufnehmen wird Kreislaufwirtschaft riesengroßes Thema Circle Economy also da sind ist es ja auch ein sehr komplexes Thema wir wir haben nicht nur einen Themenfeld wir haben sehr

00:30:47: bunter Blumenstrauß und es gibt sehr viele wichtige Felder die sehr viel bewegen können wie z.b. auch das Thema Kreislaufwirtschaft.

00:30:57: Die Beispiele die du eben genannt hattest auch irgendwo dann wirklich auch Unternehmen noch mal neu Geschäftsfelder und fährt auch alte Geschäftsmodell die sie haben fährt noch mal über.

00:31:07: Du hattest eingangs erzählt welche Art von Firmen sich von euch so raten lassen eben auch erzählt er die die eben ganz am Anfang angefangen haben die sind jetzt beim value angekommen.

00:31:17: Ist dass das was du damit auch so ein bisschen gemeint hast also sagen über

00:31:20: eine wahrscheinlich Optimierung die man am Anfang macht den Score so hinkriegen dass ich ihn gut finde dann das mindset aufgebaut zu haben im Unternehmen an den wichtigen Stellen

00:31:30: ich dann da auch wirklich heraus zu lösen die eigenen Praktiken und Geschäftsfelder auch noch mal zu hinterfragen oder auch Innovationen einfach noch mal neu zu denken.

00:31:39: Ganz genau also fast jeder Kunde mit dem ich angefangen habe zu arbeiten war sehr stark auf der Risiko Schiene okay was für Risiken haben wir in der Lieferkette und und was bedeutet das für uns operativ.

00:31:50: Je länger Unternehmen aber mit den mit.

00:31:53: EcoVadis Daten gearbeitet haben wir am Ende des Tages generell mehr sehr viele KPIs haben sie irgendwann festgestellt okay warte mal

00:32:01: wir sind in einem Umfeld für erneuerbare Energien das hat unser Transformation Feld ist auf jeden Fall zu mehr Nachhaltigkeit und jetzt stellen wir in unserer Lieferkette fest dass nur 10% unserer Lieferanten

00:32:14: über CO2 berichten oder renewable energy schon im Einsatz haben das heißt sie setzen diese KPIs in den Fokus und sagt genau dann wollen wir uns entwickeln weil das bringt den value für unser Business

00:32:26: und wir können vielleicht sogar in neue Märkte eintreten und wir werden neue Lieferanten aufbauen können weil es diese Felder vielleicht noch gar nicht

00:32:34: und das ist gerade das extrem spannende dabei

00:32:38: also und da spreche ich eben über KPIs ja ich habe z.b. vor kurzem auch mit einem CPO gesprochen der hat gesagt Frau Reilly was haben Sie denn noch in ihrer grünen giftbox was wir noch nicht im Einsatz haben

00:32:49: dann habe ich gesagt es ist eine falsche Frage sie müssen fragen welche KPI können wir Ihnen liefern die in helfen in der Gesamtstrategie Ziele zu erreichen und als Beispiel nur als Beispiel.

00:33:00: Es gibt hier zwei.

00:33:02: Riesen großes Thema aber wenn wir jetzt sage ich mal die die Einkaufsbrille aufsetzen es gibt CO2 Zertifikate die haben momentan einen Preis von 25 € je Tonne glaube ich irgendwie ungefähr.

00:33:14: Wir entwickeln uns aber mit dem Preis für CO2 Zertifikate nach oben das heißen Unternehmen was nichts gegen CO2 Reduzierung tut.

00:33:22: Wird ein Verlust oder  wird ein Gewinneinbruch haben das heißt ganz schnell steht vielleicht auch der CFO vor der Tür weil am Ende des Tages alles das was der Einkauf tut hat mit.

00:33:33: Finanzielle Performance zu tun und wenn die irgendwie runter geht.

00:33:38: Dann dann klopfen die und deswegen war ich im es zusammenarbeiten raus aus den Silos und bei CO2 geht es auch um Geld und ich habe Kunden die kalkulieren heute schon mit einem CO2 Preis von 150 €.

00:33:51: Obwohl er erst bei 25 liegt

00:33:53: nur mal so als Beispiel was heißt deren interne Kalkulation laufen schon auf ganz anderen Summen und die überlegen sich heute schon.

00:34:02: Wie können wir CO2 reduzieren was sind die Lieferanten die uns helfen können und so weiter und so fort und dazu brauche ich KPIs und das ist value kreieren ja

00:34:10: also heute schon KPIs nutzen und gucken wie können wir unsere Ziele erreichen die wir uns gesetzt haben und welche KPIs können uns auf diesem Weg helfen so spannend.

00:34:19: Ja ich finde es so spannend

00:34:24: Mit Blick auf die Uhr ja total viele Sachen zum Nachverfolgen echt sehr spannend.

00:34:31: Aber hast du denn Tanja noch noch mal Appel oder sagen würde seine Zuhörer zu hören was soll die jetzt halt auf alle Fälle was willst du den Braten oder was soll sie tun.

00:34:43: Ich glaube was ich den raten würde also erstmal starten egal wo aber starten sich mit dem Thema auseinandersetzen das ist ganz wichtig und die deutschen neigen dazu

00:34:54: erst alles Perfektionist irgendwo aufgezeichnet zu haben bevor sie dann starten

00:34:59: ich sage nicht das ganze kleine Puzzle erst zusammengelegt haben sondern startet und und setz die Teile aneinander es wird sich eins nach dem anderen ergeben.

00:35:10: Aber tut irgendwas weil wenn ihr nicht startet dann habt ihr glaube ich wirklich ein Problem in der Zukunft.

00:35:17: Das ist eins und habt keine Angst zu starten oder hab keine Angst ein schlechtes Rating zu.

00:35:22: kriegen. ein CPO hat vor Kurzem zu mir gesagt ich habe lieber ein schlechtes Rating als gar kein Rating beim schlechten Wert kann ich mit dem Lieferanten einen ein Dialog führen und gucken wie kriegen wir es hin wenn ich gar keine Daten habe ist es auch maximal schlecht für mich

00:35:35: sprich macht euch Gedanken drüber.

00:35:38: Wo geht eure Reise hin wo wollt ihr in fünf Jahren vielleicht als Unternehmen stehen was erwarten eure Stakeholder von euch und was erwartet ihr und eure Mitarbeiter von dem Unternehmen also macht euch einfach auf die Reise das Thema wird nicht weggehen.

00:35:52: Es wird eher noch massiver werden und ein Schritt nach dem anderen auch das Lieferketten gesetzt alle gehen gerade in klein klein klein klein wo ich sage startet.

00:36:02: Startet einfach dass der beste Weg etwas zu tun und

00:36:06: ihr könnt im Einkauf einen ganz ganz tollen impact generieren und seid euch dessen bewusst ihr seid nicht nur die costcutter ihr seid im Bestfall

00:36:15: kommt ihr in den strategischen Bereich rein und sitzt auch mit dem Management an einem Tisch weil da gehört es eigentlich hin es ist ein strategisches Thema.

00:36:25: Ja super vielen Dank sehr gerne ich habe mich auch gefreut schon rum.

00:36:30: Ja das ging aus zu schnell das ist ja wir müssen überlegen ob wir da vielleicht noch mal ein Thema finden und noch mal besprechen wenn du Lust hast das find das so interessant.

00:36:40: Euch kann man doch mal über Trends oder so die ihr ihr war nämlich mehr habt ihr auch so viele Daten ich war sie veröffentlichte auch Berichte und so also vielleicht können wir uns da auch noch mal irgendwie mein Thema nehmen weil das ist ja auch

00:36:51: tatsächlich auch in jeglicher Weiterentwicklung ne bei den ganzen Themen auch total spannend auf was für einem

00:36:58: Schatz ihr da sitzt ne also so viele Unternehmen die sich da raten lassen da lässt sich ja super viel noch mal raus lesen auch total viele Trends raus lesen und so also ja jetzt müssen wir aufhören wir haben nicht so viel Zeit

00:37:10: Tanja vielen lieben Dank für deine Zeit bei Euch wünsche euch noch eine schöne Woche tschüss ganz lieben Dank tschüss.

00:37:18: Music.

00:37:25: Ja Nils.

00:37:26: Wir haben mit Tanja gesprochen also was ein Gespräch oder ja super sehr sortiert und auf alle Fälle viel Infos.

00:37:38: Was nimmst du denn mit Meike.

00:37:49: So krass.

00:37:50: also erstmal ist für Tanja glaube ich persönlich irgendwie so geil 6 Jahre jetzt bei deiner Firma und sagt hey jetzt geht's los so jetzt ist der Moment um jetzt entwickelt sich so eine coole Kraft irgendwie ist doch total schön und auch.

00:38:05: Das ist eben schon soweit ist also diese Bestätigung zu bekommen dass es wirklich Richtung value Generierung geht und was es wirklich auslöst sich raten zu lassen das habe ich.

00:38:18: Gar nicht so groß gedacht den Einfluss den es haben kann im Unternehmen also da hat sie mich eines besseren belehrt irgendwas was nimmst du so mit.

00:38:27: Also ich nehme mit.

00:38:30: Dass das schon irgendwie angekommen ist im Einkauf und zwar in großer Anzahl wir reden ja nicht über die 30 Firmen sondern wir reden ja er über deutlich fünfstelligen Bereich an companies.

00:38:45: Die halten irgendwie davon schon beeindruckt sind.

00:38:48: Oder sozusagen betroffen sind und bzw das auch  anwenden und das nutzen.

00:38:55: Aber ich nehme mit dass es eine tierisch hohe Geschwindigkeit hat

00:39:00: also eigentlich kann man jetzt schon echt aufpassen also eigentlich kann man also wenn man jetzt nicht anfängt ist man eigentlich schon zu spät ja so nach dem Motto also irgendwie dich hat man eher dieses fear of missing out so ja okay also

00:39:13: ich dachte ja wir wären seit jetzt irgendwie schon ganz gut dabei dass wir jetzt das irgendwie da jetzt uns beraten lassen und dann habe ich irgendwie jetzt nach dem Gespräch habe ich so das Gefühl ja das war so ein bisschen letzte Chance.

00:39:24: Damit kann man sich halt gar nicht mehr aus dem Fenster lehnen.

00:39:30: Und A und gleichzeitig diese irre Kraft und diese diese irre Chance.

00:39:37: Die eigentlich auch da drin steckt dort halt tatsächlich von der Transformation.

00:39:42: Eben gepaart eben mit diesen unterschiedlichen Vektoren die jetzt irgendwie kommen Gesetzgebung Arbeitnehmer Arbeitnehmerin halt aber auch

00:39:51: sozusagen ja aber auch Kunden Kundenperspektive also company als Kunden.

00:39:58: Das ist da eben unterschiedliche Interessengruppen gibt wo sich diese Themen eigentlich ineinander.

00:40:07: Verdrahten und weswegen ist der vorwärts geht und dass das stimmt mich dann doch positiv dass es da auch wirklich ja schnell vorangeht

00:40:17: eben aus der Wirtschaft und vereinigen eben auch noch mal wieder die Power des Kapitals ne also moneytalks und das ist schon oder.

00:40:25: Moneytalks und ihr Appel

00:40:27: einfach mal anfangen wir müssen glaube ich eine kleine Analyse machen das glaube ich der durchgehend häufigst genannte der Appell von allen Experten die wir glaube ich da hatten

00:40:40: einfach mal loslegen tut nicht weh und es hilft am Ende kann ein glaube ich nur weiter bringen.

00:40:47: Ja mir ist das hat mal wieder eine Menge Spaß gemacht und ich glaube die nächste Folge zum zur Jubiläumsfeier kann das sein.

00:40:55: Ein Jahr CO2 neutral ich freue mich drauf ich mich auf morgen bis dann ciao.

00:41:03: Music.