CEO2-neutral

CEO2-neutral

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:18: Ja hallo und moin bei unserem Podcasts CEO2-neutral! Wir, das sind wie immer Meike und Nils von PHAT Consulting – Moin Nils, wie geht's?

00:00:27: Moin Meike, gut geht's mir, sehr gut! Das kann ich mir vorstellen bei dem Gast, den wir heute haben: Boris ist nämlich bei uns magst du ein paar einleitende Worte sagen Nils

00:00:37: Ja herzlich willkommen Boris.

00:00:41: Ja haben ja heute das Thema dass wir mal schauen was können wir eigentlich von Nachhaltigkeit Start-ups lernen.

00:00:49: Und haben deswegen eben Boris zu Gast Boris ist,

00:00:54: Gründer des impact Hub Hamburg das hat er zusammen mit dem Jose‚ gegründet das war eben mit Flora und Lena mit indiziert

00:01:03: oder hat Boris bei unterschiedlichen Konzern gearbeitet ist 31 Jahre alt hat sich dann entschlossen noch mal ganz was Neues zu machen die alten Sachen hingeworfen auf das ist natürlich sehr spannend interessiert mich auch und auf jeden Fall wollte er,

00:01:18: wirtschaftliches Denken mit sozialem Engagement verknüpfen.

00:01:21: Und hatte neben den impacthub Hamburg gegründet impacthub selber das ist 2005 in London entstanden das ist ein globales Netzwerk.

00:01:32: Am das ist eben kleinen Unternehmen und freischaffenden ermöglicht auf hat er gemeinsam kreativ eingerichteten Bürofläche zu arbeiten und sich zu verletzen.

00:01:41: Also es ist so ein Coaching Konzept was eben auch die gleichzeitige Arbeit.

00:01:46: Verschiedene Unternehmen an einem gemeinsamen Ort ermöglicht insgesamt gibt es über 100 impact Hubs weltweit also es gibt eine globale Vernetzung.

00:01:55: Palmen Großstädten für das Konzept des Coworking ja auch natürlich immer beliebter wird.

00:02:01: Programm gibt 16000 Mitglieder also Unternehmer die ihren Arbeitsplatz in impacthub buchen und eben gewisse services on top page Verletzung sofort Bildungsangebote.

00:02:12: Und dir Backup GmbH sieht sich immer selbst als gemeinnütziges Unternehmen.

00:02:18: Mit dem Ziel weltweit Sozialunternehmer zu unterstützen mit ihr unternehmerisches Handeln und sozialen und ökologischen Garten.

00:02:25: Genau das ist natürlich eben genau der der Fokus also das differenziert den,

00:02:30: impacthub eben auch von klassischen anderen coworking-Spaces sondern es geht eben wirklich dabei.

00:02:39: Da drum auch den Mehrwert zu liefern also Kontakte aufzubauen und eben auch methodische inhaltliche Fähigkeiten zu verbessern zu vermitteln.

00:02:48: Was ich toll fand im wenn man im impacthub Profil schaut,

00:02:54: dann finde ich diesen Einsatz toll nämlich Vorwand thing is certain change cannot have mit heiße lation it requires collective action.

00:03:04: Und ich selbst war bei einigen sehr spannend Veranstaltung bei euch dabei und Vorträgen und die haben auch ein paar gemeinsame Aktivitäten gerade.

00:03:12: Und finde das heutige total spannend.

00:03:15: Ja genau mir ist das ja eben schon kurz angekündigt und es interessiert auch irgendwie total deine persönliche Reise

00:03:22: hin zur Gründung des impact Hubs du warst du davor auch ich sag mal nur mal in der Wirtschaft unterwegs kannst du uns vielleicht so ein bisschen erklären wie kamen die Entscheidung warum war das für dich auch ein richtiger Schritt da jetzt sind diese Gründung zu gehen und das impacthub in Hamburg aufzubauen.

00:03:37: Ja sehr gerne gute Frage

00:03:41: jetzt rückblickend hat sich alles sehr gut gefühlt aber das war tatsächlich nicht von Anfang an so also

00:03:49: ja relativ normale schulische Ausbildung genossen und dann mein Studium im Wirtschaftsingenieurwesen beendet währenddessen schon häufig so das Gefühl gehabt okay,

00:04:02: ich weiß eigentlich gar nicht so genau was ich machen möchte aber ja Wirtschaftsingenieurwesen wird schon ganz solide sein da der kriegt man am Ende dann halt doch sicherlich was raus viele verschiedene Station vor allem bei größeren Konzern gehabt

00:04:15: unten

00:04:16: ja nie so wirklich mein mein Glück oder so meine meine Leidenschaft dort entdecken können und ja

00:04:24: im Endeffekt dann auch nach mehreren Jahren weiterhin im Konzern Position dann im Ende über eine Medizintechnikhersteller im Controlling bin ich halt irgendwann über Jahre als ezone.com

00:04:38: wo ich nicht mehr so große Entwicklungsmöglichkeiten gesehen habe wo ich auch gesehen habe ok.

00:04:43: Die Firmen stellen oder die Firma Berichte aber das hat die Stellen gute Produkte her aber da wär halt einfach viel mehr impact möglich also das Geld so wie es eingesetzt wurde war meiner Meinung nach nicht ganz so effizient und häufig auch an den falschen Ecken investiert worden.

00:04:58: Und ja die die Entscheidung war dann ja relativ.

00:05:04: Rabiat sagen wir mal zu kündigen und auf die Reise zu gehen um zu gucken was es da vielleicht noch andere spannende Möglichkeiten gibt abseits dieses klassischen Konzern Angestellten da seins und genau da,

00:05:18: was am Anfang gar nicht klar dass es in die Richtung Social Entrepreneur ship Richtung impacthub gehen wird war aber etwas wo ich dann sehr viel gefallen dran gefunden hast weil ich eben die.

00:05:27: Seiner Fähigkeiten und Kenntnisse die Kenntnisse die ich auch schon dem Arbeitsumfeld sammeln konnte

00:05:33: dort besser einsetzen konnte für etwas was ja Sinn heftiger ist in meinen Augen runter eine gute eine gute Entwicklung hat einfach noch leben kann

00:05:43: und genau das hat mich dann es mit den richtigen Menschen in Kontakt gebracht die daneben auch maßgeblich daran beteiligt waren.

00:05:53: Gemeinsam den impacthub hier in Hamburg zu eröffnen

00:05:55: ja Nachhaltigkeit ist ja unser Schwerpunkt und jetzt sieht das Thema ja also ihre Sprecher von Social Entrepreneurship das ist ja halt deine wie natürlich ist soziales Engagement halt aber auch nachhaltiges Engagement

00:06:09: wie definiert ihr denn das Thema Nachhaltigkeit für euch.

00:06:13: Genau also unter so schlimm verbrennen airship unter unter Nachhaltigkeit verstehen wir grundsätzlich die die allgemeine Definition

00:06:22: das ist halt einfach die Aktivitäten die wir durchführen in Einklang sein müssen mit den ökonomischen ökologischen und sozialen Faktoren und wie diese halt einfach in Einklang bringen möchten.

00:06:36: Insbesondere ist hier sicherlich zu sagen dass wir

00:06:40: bei unseren Aktivitäten und dem impact den wir kreieren und die Startups und unsere primäre die wir da hingehen unterstützen.

00:06:48: Die Sustainable Development Goals die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sei mir mal.

00:06:54: Rahmenwerk benutzen und in dem wir uns aufhalten also es ist sehr divers.

00:07:01: Ich denke die Mehrheit wahrscheinlich der der Zuhörer kennte kennt dieses Rahmenwerk sonst kann ich da gerne noch zwei drei Worte zu sagen es ist ein 17.

00:07:09: Ziele die sehr divers sind von.

00:07:13: Der Bekämpfung von Armut über Punkte die nachhaltigen Konsum Geschlechtergleichheit.

00:07:22: Klimaschutz und genau in die Richtung arbeiten wir und das ist so unser grobe Schramberg.

00:07:28: Die haben uns ja auch tatsächlich genommen als sie uns so angefangen haben Richtung Visionen und wo wollen wir eigentlich unseren Handabdruck vergrößern sozusagen

00:07:37: wie kann ich mir das dann jetzt vorstellen das heißt bei euch die Start-ups und unterpronierer versuchen sich 1 std also z.b. Armut zu nehmen und dahin gehen Geschäftsmodelle zu entwickeln die das

00:07:50: kämpfen oder braucht es gar nicht so den komplett direkten Link.

00:07:58: Sehr sehr weich also wir wir sind ja eine Community die sondern viele verschiedene Menschen anspricht zu verschiedenen Punkten in ihrer seiner unternehmerischen Laufbahn also das sind Leute die,

00:08:12: vielleicht.

00:08:13: Sich in diese Richtung entwickeln wollen noch kein klassisches Geschäftsmodell irgendwie entwickelt haben oder auch keine noch keine Idee haben des Unternehmens welches sie gründen wollen aber halt einfach

00:08:23: wissen dass ihr in dieser Richtung arbeiten sollen das sind Leute die,

00:08:26: schon gegründet haben und in der Anfangsphase sind das sind aber auch Start-ups die durchaus schon sagen wir mal

00:08:33: plus concept haben Produkte haben und und und und sich dabei entwickeln wollen und in Bezug auf die SDGs ist es dann tatsächlich so dass es zu Beginn sicherlich reicht und man die Absicht hat in dieser Richtung zu arbeiten

00:08:47: aber dann später natürlich das auch in die Strategie mit einfließen sollte und da ist es jetzt nicht zwangsläufig so dass man sich ein STT rauspicken musst also wir sind das sehr häufig bei unseren Startups dass das auch eine Vielzahl

00:09:00: Von von Themen sein kann weil die sich halt sehr gut einfach auch ergänzen können ja vielleicht als Beispiel bei uns gibt es auch im Netzwerk.

00:09:09: Sagen wir mal klare Klasse Favoriten oder ist dies die da häufiger genannt werden das sind in unserem Fall dann der vor allem ist die die 17.

00:09:21: Partnerschaften,

00:09:23: die von März 50% der der Community und den impacthub als Priorität angesehen werden dann bis es die G8 welches für decent work and economic growth steht,

00:09:36: was auch von der Hälfte der.

00:09:38: Der Menschen im Netzwerk verfolgt wird und dann noch quality education ist erst die T4 welches auch noch sehr präsent ist aber das vielleicht auch noch so als kleiner Zusatz.

00:09:49: Impact Hub Netzwerk ist sehr divers an den vielen verschiedenen Standorten also wenn

00:09:56: gehe jetzt mal spielen impacthub in Berlin geht ist der anders als impact habe in Hamburg ist der anders als der impact Hub.

00:10:05: Floriana police in Brasilien z.b. weil es hat einfach sehr eng auch noch auf die Ökosysteme in den einzelnen Städten angeht also die Communitys sind anders die Städte sind anders die Schwerpunkte sind anders und deswegen gibt es da dann auch häufig andere.

00:10:20: SDGs die im Fokus stehen kann ich hatte ja am Anfang,

00:10:25: was ich kurz eingeleitet habe ja schon mal kurz angesprochen dass ihr ja auch Dienstleistung erbringt das finde ich ja.

00:10:35: Arabische mehr Aspekte zu der eine Aspekt ist

00:10:40: bietet ihr das nur company San die hat doch tatsächlich impacthub sind oder kann man das auch 40 könnten auch wir das z.b. könnten wir euch da auch fragen also würde dir auch das außerhalb Ihres Netzwerks anbieten

00:10:52: hätte gerne Interesse dran ja auf jeden Fall also.

00:10:57: Sieht nicht so dass wir closed shop sind und nur sagen wir mal mit mit Partnern und mit anderen Unternehmen zusammen arbeiten an den Organisation zusammenarbeiten die.

00:11:08: Teil des impact Netzwerks sind sondern da sehr sehr offen sind halt einfach.

00:11:13: Gemeinsam insbesondere in co-creation process halt zusehen okay.

00:11:19: In welche Richtung möchte sich dann auch einen Partner oder ein Unternehmen entwickeln und welches könnten Schnittstellen sein wo wir als impacthub dann noch einfach helfen können,

00:11:27: also wir haben da auch in der Vergangenheit schon einige Kollaboration hier als impact Hamburg ja umsetzen können und genau.

00:11:37: Finden es ganz spannend da immer die die nächsten Schritte gehen zu können und spannende Projekte umsetzen können.

00:11:44: Ja aber komplette Wissen aus was der Bubble ne das ist ja auch ganz gute durchaus ja.

00:11:49: Oder wenn Du mich ja dann doch alle mitmachen also insofern finde ich das super dass ihr das macht

00:11:55: eine Frage die uns auch noch ein bisschen umtreibt ist ja ich meine wir haben ein anderes klassisches Geschäft um dass wir uns kümmern und beschäftigen uns jetzt mehr und mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit stellen dann natürlich auch fest dass du bist eben.

00:12:09: Erhöhte 17 SDGs hat eben sehr breit gefächert sind ab und zu fragen uns ja noch mal wieder okay was ist denn jetzt der Purpose also wenn man sich jetzt Nikosia anguckt dann schnell ist klar die wollen das Bäume pflanzen und deswegen brauchen wir eine Suchmaschine.

00:12:21: Wir sind ja halten Beratungshaus und wollen ja trotzdem nachhaltig sein.

00:12:26: Und bietet ihr da auch Formate an also so um auch ein bisschen diesen Purpose hatte mir rauszufinden also den nachhaltigen Purpose oder wie könnt ihr dabei helfen.

00:12:36: Das machen wir tatsächlich dadurch dass wir seinem hier in Hamburg noch sehr.

00:12:42: Sehr klein sind wir haben den Team von von vier Personen.

00:12:47: Ist es momentan auch so dass dadurch dass wir erst letztes Jahr gegründet haben wir sehr stark an

00:12:52: nächstes zu trotz wir haben schon eine interessante Formate die wir auch anbieten können z.b. in dieser Frage ok wie können wir die SDGs oder diesen Purpose Gedanken tatsächlich mehr ins Unternehmen tragen.

00:13:06: Welche Aktivitäten können wir daraus folgen wie können wir das tatsächlich auch in die Strategie mit einbauen das sind Sachen die dir jetzt auch schon in dem letzten Jahr umgesetzt haben als Beispiel vielleicht mit dem Airbus bizlab

00:13:19: das ist der excelerator von Airbus in dem Airbus junge Startups unterstützt im Luft und Raumfahrt Bereich und dir dort.

00:13:29: Teil

00:13:30: projektzwo sein konnten und den Adolf sie dort teilgenommen haben auch sehr stark direkt von Anfang an diesen Blick auf die SDGs mitgeben konnten so dass diese Start-ups direkt von Anfang an die Nachhaltigkeitsgedanken weiß ich in die Strategie mit einbauen

00:13:46: und das nicht erst zu einem späteren Zeitpunkt machen wo ist dann deutlich mehr ausfahren und deutlich schwieriger sein könnte das zu tun zusätzlich.

00:13:54: War dann ein Folgeprojekt welches daraus entstanden ist tatsächlich dann direkt bei dem übergeordneten bizlab von Airbus auch mal zuschauen ok wie könnten wir die Nachhaltigkeitsstrategie die impact Strategie dort erneuern und dort noch mal.

00:14:09: Ja sag mir mal konkreter werden auch was die was die Umsetzung dieser dann ein.

00:14:14: Merkur das heißt wenn uns jetzt hier irgendwie auch entscheide Rinnen oder Arbeitnehmerin zu hören und denken,

00:14:20: ich will jetzt was tun aber vielleicht fehlt noch ein bisschen dieses was eigentlich kann ja fetten tatsächlich auch ganz gut ne Management Vorlage sein die da ja auch raus Wurzel wenn man mal den Purpose schafft wofür man das eigentlich alles tut dann könnte man sich da auch mal an seinen impacthub wenn

00:14:36: oder weil ich glaube das haben ganz viele gar nicht auf dem Schirm und ich habe euch ja letztlich auch über wieder das Netzwerk von nils kennengelernt das ist jetzt aber spannend für Unternehmer ein gleich.

00:14:46: Ja also da sehr gerne sehr gerne den Kontakt suchen wenn diese Themen interessant sind

00:14:53: wir sehen nämlich auch neben dem sagen wir mal klassischen Zielgruppen bei uns jetzt vor allem dann physisch im ab aktiv sind also.

00:15:03: Entrepreneure Start-ups indem in dem sozialen nachhaltigen Bereich auch noch III Zielgruppe die sehr interessantes und das sind Intrapreneure also Menschen die klassisch eingestellt sind bei Konzern im kleinen mittelständischen Unternehmen

00:15:17: und kann ich jetzt so

00:15:20: den Weg dort rausgehen möchten um selber was zu gründen sondern das Unternehmen halt auch von innen verändern möchten und mehr Nachhaltigkeit in die Unternehmen bringen möchten also da sind wir auch super interessiert da zu unterstützen um.

00:15:32: Neben den großen Hebel den die den die Unternehmen die klassischen traditionellen Unternehmen haben auch zu nutzen genau um da halt einfach ein großen Beitrag noch was zu leisten

00:15:43: ja denn wir gucken natürlich jetzt eben sehr stark auch das Thema Nachhaltigkeit ansia also wie wirkt es auch nach innen.

00:15:53: Da würde mich mal interessieren wie organisiert ihr den Nachhaltigkeit bei euch intern also das eine ist ja klar also das halt der also jeder der bei euch arbeitet in der Regel die meisten die bei euch arbeiten in offener Form

00:16:05: sich sozial oder nachhaltigen Zielen halt verpflichten und wie lebt ihr das nach innen da sie gibt es da an sie Beispiele.

00:16:14: Genau also wie du schon sagst die die Menschen bei uns in der Community sind social Entrepreneure

00:16:23: Social Businesses wir definieren uns aber ganz genauso

00:16:27: also wir achten auch bei unseren Aktivitäten dass sie halt unseren Nachhaltigkeitskriterien gerecht werden hinterfragen dass bei den Aktivitäten die wir umsetzen ok was ist jetzt der tatsächliche impact dieser Aktivitäten Anselm

00:16:41: Theater spielen verschiedene Faktoren eine Rolle also zum einen wenn wir uns jetzt den Space anschauen also den impacthub als physischen Standort dass man da tatsächlich auf der darauf achtet ok

00:16:52: wie kann man einen inspirierenden Ortschaften der aber halt auch nachhaltig ist also von

00:16:57: sagen wir mal der Einrichtung die wir verwenden über Materialien die wir verwenden dass man dort.

00:17:05: Denon Nachhaltigkeitsgedanken gerecht wird.

00:17:08: Was sicherlich auch genau vor allem zu Beginn und bei Gründung eines Theaters keine so leichte Aufgabe ist.

00:17:16: Aber nichtsdestotrotz dafür uns halt einfach auch wichtig.

00:17:20: Am darüber hinaus im Umgang mit unserer Community sind uns viele Themen auch besonders wichtig um halt einfach auch so ein vertrauensvolles Verhältnis aufzubauen bin dann so häufig von safe space on German.

00:17:35: Ja dass wir da halt einfach einen guten Umgang miteinander haben der respektvoll ist der aber auch sehr unterstützend ist also eins der großen Themen die bei uns auf der Agenda stehen ist auch dass das Thema well-being

00:17:47: also wie können wir es schaffen das.

00:17:50: Innerhalb unserer Organisation aber auch zusammen mit denen mit den Stars die bei uns in der Community sind einfach.

00:17:59: Risiken minimiert werden die jetzt z.b. in Richtung Burnout ziehen also Menschen dann halt auch.

00:18:07: Gezielt ja Methoden an die Hand zu geben um solche Entwicklungen z.b. zu

00:18:12: vermeiden und eine angenehme hat ihre dann halt einfach im Raum zu schaffen und darüber hinaus auch in den ganzen Kollaboration mit Partnern Veranstaltung die organisieren zugucken ok.

00:18:24: Schon direkt am Anfang zu sehen ob hier was ist jetzt wirklich der impact wir werden immer stärker auch was dieses ganze Thema impact measurement angeht dass wir klar geklärt die Eis definieren uns sehen ok welchen impact möchten wir erzielen.

00:18:37: Um dann in der Retrospektive zu sehen ok wie es hatte ich gelaufen und haben wir unsere Ziele reingehen tatsächlich erreicht

00:18:45: das wenn ich auch noch mal super spannend also ich überlege ob wir dazu uns auch noch mal fett unterhalten sollten Boris denn also was ja was er so einfach ist ist ja jetzt wie aus Nachhaltigkeit sich ne es ist relativ simpel mein CO2 Fußabdruck zu berechnen.

00:19:00: Ich habe meine Stromverbrauch ich habe meine Reisen darf ich das für ein Beratungsunternehmen sind haben wir das alles gecheckt und können das nachher umrechnen aber eben mein impact also das dass wir ihm auf Handabdruck Seite sozusagen erreichen das irgendwie messbar zu machen

00:19:15: ist eine Herausforderung vor der ich auch gerade steht tatsächlich und wenn ihr dann noch irgendwelche Tipps habt lass uns da gerne noch mal schnacken weil

00:19:23: es ist auch schön wenn man eben auch

00:19:25: da nicht nur für sich Kennzahlen liefert aber natürlich auch den Beweis liefert dass man was tut und sich eben wie du schon sagst oder wie ihr es macht auch Ziele setzten kann klare und die dann auch wieder überprüfen kann also da hängt der einfach so viel dran Fenech wodurch auch eine Energie entstehen kann wirklich auch diese Themen anzugehen.

00:19:43: Bin ich absolut bei dir und ich für zeigen dieses Thema impact measurement ist so eine Königsdisziplin ist er soll so vielleicht so dass das schwierigste Thema weil du hast auch angesprochen.

00:19:55: Es gibt manche Kriterien die kann man einfach super leicht hacken und darauf wird einfach

00:20:01: noch großer Fokus gelegt und das ist auch in Ordnung also den den CO2 Abdruck zu messen das ist noch relativ einfach aber es gibt halt andere Kriterien die die deutlich schwieriger zu messen sind und da ein bisschen wäre einfach sehr viel Arbeit da würd z.b. auch

00:20:16: diese Zugehörigkeit in diesem globalen Netzwerk einfach sichtbar und sehr hilfreich

00:20:23: weil wir da natürlich auch aufs Know-how und Ressourcen zurückgreifen können dann anderen Standorten die eben ähnlich Erfahrungen machen die ja auch in ähnliche Richtung arbeiten wenn man sich da hat einfach gezielt Austausch und ja

00:20:36: schneller zum Ziel kommen kann ganz.

00:20:39: Getreu dem dem Satz den Nils auch ganz am Anfang gesagt hat das ist eine Veränderung nicht in Isolation Geschenk an sondern ist halt einfach das kollektive Handeln benötigt.

00:20:48: Ja

00:20:49: du hattest es ja eben angesprochen also lernen von anderen impact Hubs ist das irgendwie auch richtig strukturell organisiert bei euch also wie wie organisiert ihr dass dass ihr da in den aus dass ihr da auch einen Austausch kommt und ich kann mir vorstellen sagtest dass ihr habt ja auch nur eine begrenzte Anzahl von Ressourcen

00:21:05: davon hatte ich solche Sachen auch mal gerne hinten runter also wie läuft das.

00:21:11: Das ist es ist so jeder impacthub ist eine eigene Organisation für sich also wir sind die impact Hub Hamburg GmbH musketeer impact Hub

00:21:21: Berlin GmbH und dann noch 100 weitere impacthub in den verschiedenen Ländern und.

00:21:30: Es gibt zusätzlich noch eine Organisation die heißt impact Hub company die sitzt in Wien und die ist so aufgebaut dass sie einige sei mir mal

00:21:41: zusätzliche Funktionen übernimmt also Funktionen wo wir halt einfach gut Synergien schaffen können zwischen den 19 impacthub von dem Netzwerk sowas wie gemeinsames Branding

00:21:54: dir zu Verfügung Stellung von verschiedenen technologischen Hilfsmitteln wie einer Community App die weltweit genutzt werden kann von den Mitgliedern des impact Hub

00:22:05: ihre Präsentation auf verschiedenen globalen messen oder Veranstaltungen und das wird von der impact Hub company eben durchgeführt.

00:22:13: Die EM.

00:22:15: Ja du bist ein Teil du bist ein kleinen Prozentsatz von den Umsätzen der der lokalen impact haste bekommt und diese Position einfach abbilden zu können zusätzlich gibt es dann noch ein.

00:22:27: Eine impact Hub Association also quasi einen einen Dachverein der über den impacthub fungiert,

00:22:36: indem jeder impacthub einen Repräsentanten stellt und jeder impacthub quasi auch gleichzeitig eine Stimme hält um wichtige strategische Entscheidungen beeinflussen zu können die einfach das gemeinsame Netzwerk betreffen

00:22:50: unterm genau über diese Vehikel und noch zusätzliche

00:22:56: kleinere Vehikel kann wer dann halt auch eben bestimmte austausche und ja.

00:23:02: Sag mal Kommunikation sicherstellen und zusätzlich ist es auch noch so dass die Wege sehr kurz sind im Netzwerk also.

00:23:10: Wir haben halt einfach jetzt auch in dem Jahr in dem indem wir Teil davon sind gemerkt dass das jeder sehr offen ist halt einfach zu unterstützen also es gibt.

00:23:18: Globale Datenbanken wo man dann nachher etwas schnell die richtige Person findet die einem bestimmten Themen unterstützen kann oder halt einfach auch nur mal schieren.

00:23:28: Schön noch Exchange man diese anschreiben kann und das funktioniert tatsächlich sehr gut eine

00:23:34: Entwicklung die wir jetzt in den letzten Wochen gesehen haben und das ist vielleicht auch eine positive Entwicklung von Corona tatsächlich gewesen jetzt in den letzten Monaten wir sind enger zusammen gerückt also auch mit den anderen sechs impacthub in Deutschland.

00:23:49: Haben wir mittlerweile einen ja,

00:23:51: übergeordnete Marke gegründet intecta Germany mit der wir gemeinsam dann Veranstaltungen oder Programme umsetzen möchten die eben.

00:24:02: Deutschlandweit stattfinden so dass wir hier auch noch mal unsere Kräfte bündeln können

00:24:09: Best Practices für Remote Arbeit die wir euch irgendwie entstanden sind weil ihr ein globales Netzwerk seid und man aber gesehen hat das jetzt gerade bei der aktuellen Pandemie sozusagen ist euch trotzdem geholfen hat euch noch enger zusammen zu kommen

00:24:22: cool und Nils und ich durften ja jetzt auch live miterleben bei einer Veranstaltungen vom impacthub.

00:24:29: Germany Tanja oder kleiner Tonnen vor einer guten Woche

00:24:34: also ich heiße Didi dam uns mal reingesprungen ist hatte auch den Eindruck dass ihr da super abgestimmt seid und das war mal richtig cool organisiert

00:24:43: Air Max uns ein bisschen was zu gerade so öffentlicher Rennveranstaltungen und fährt auch globale Rennveranstaltungen erzählen und warum ihr das auch macht.

00:24:52: Genau der kleine Sonne ist er sicherlich ein ganz gutes Beispiel der hat vor.

00:25:01: 11 Tage stattgefunden am 13-14 November war ein großer Ideen Marathon für städtische Klima Innovation also eine.

00:25:09: Umwandlung des klassischen hackathorn aber sehr sein aber niedrigschwellig und für alle Bürger offen also.

00:25:18: Man musste keine großartigen Programmierer Entwickler Kenntnisse mitbringen einfach das Interesse sich für den Klimaschutz einzusetzen.

00:25:25: Und Ideen für ja im Vorfeld definiert Herausforderungen.

00:25:30: Zu zu finden und das zeigt eigentlich ganz gut wie sich das momentan auch entwickelt hat also letztes Jahr mit den crambe von ihren Hamburg.

00:25:39: Das erste Mal als physische Veranstaltung entwickelt ein physischer hack gefahren nur dieses Jahr Impuls dann halt mit der Zeit immer klarer okay das wird dieses Jahr so nicht funktionieren und anstelle von 7

00:25:52: virtuellen Heckeshorn die zur gleichen Zeit stattfinden Deutschland haben wir uns unerreichbar entschieden mit den anderen für Pickup

00:25:58: ein großen deutschlandweiten Kleine schon zu organisieren unter dieser impacthub germany Dachmarke darüber hinaus.

00:26:08: Werden wir jetzt sicherlich in in naher Zukunft und mittelfristig auch immer mehr solche Formate sehen die Diavel Swell stattfinden und man eben remote teilnehmen kann.

00:26:20: Am

00:26:21: auch wenn ich dazu sagen muss dass dadurch natürlich auch eine gewisse Komplexität mitgegeben ist also vor allem die Energie die in einem Raum stattfinden kann bei z.b. seinem Heckeshorn ist

00:26:32: ist sehr schwierig nachzuahmen auf der anderen Seite ist natürlich sehr viel inklusive an und hat auch seine Vorteile und ja neben seiner solchen niedrigschwelligen angeboten die Hecke Song

00:26:44: sind sicherlich vor allem unsere excelerator und inncubator Programme ganz interessant vor allem dann auch in dem Zusammenhang dass.

00:26:54: Das hier auch herunternehmen sehr gut eingebunden werden können und dir ich gehe glaube ich ein ganz gutes Angebot auch machen können also Unternehmen die an speziellen Herausforderungen arbeiten mit data,

00:27:08: in Verbindung zu bringen die Potential Lösungen zu diesen Herausforderungen beisteuern können.

00:27:14: Um außer sage mal gegenseitig von voneinander zu lernen weil das ist auch sicherlich etwas was wir festgestellt haben.

00:27:22: Die Art und Weise wie wie ein Startup arbeitet und die Art und Weise wie ein sage mal schon.

00:27:29: Traditionell und er alteingesessenes Unternehmen arbeitet die die unterscheiden sind natürlich auch enorm was waren denn deine größten Learnings im Umgang mit Nachhaltigkeit.

00:27:38: Ja das ist auch eine das auch eine sehr gute Frage weil ich ehrlicherweise sagen muss dass das dass Nachhaltigkeit Thema.

00:27:48: Zu zu meinem Berufseinstieg oder während der antminer während meiner seinem mal akademischen Ausbildung keine so große Rolle gespielt hat

00:27:58: und das ist vielleicht auch ein.

00:28:00: Ein Learning welches ich dann dann erst im Nachhinein festgestellt habe dass wir im Bildungsbereich dann tatsächlich doch einiges noch machen müssen damit diese Themen präsent

00:28:12: also wenn ich mich zurück erinnern meine an meine Studienzeit.

00:28:17: Da war kein Kurs im Wirtschaftsbereich oder im Ingenieurs Bereich der jetzt so gezielt auf Umweltschutz oder auch auf Nachhaltigkeit abgezielt hat

00:28:25: und wenn ich das so vergleiche mit anderen Ländern auf den Erfahrungen von anderen Antworten hören ja kann man hier sicherlich noch einiges tun.

00:28:34: Ja darüber hinaus sicherlich auch Learnings so mehr so in der Zusammenarbeit also.

00:28:43: Wenn man den Fokus sehr stark auf selbstorganisierte Teams legt auf agiles arbeiten aber auch auf auf diesem respektvollen Umgang und das Thema well-being,

00:28:54: muss ich persönlich sagen ist das eine andere Erfahrung als ich wieder Frau sammeln konnte in den in den Konzern in den ich gearbeitet habe.

00:29:04: Nichtsdestotrotz konnte ich da natürlich auch viel mitnehmen was ich jetzt auch auch anwenden kann weil die Selma.

00:29:12: Klassischen viele klassische Elemente findet man natürlich auch in Sozialunternehmen wieder also

00:29:19: man muss auch einen Finanzplan schreiben man muss auch ein Businessplan schreiben können es gibt gewisse Marketingaktivitäten die sich da auch nicht ändern ist geht dann halt eben nur um die Inhalte die man transportiert und den Fokus den Mann den man dort setzt.

00:29:33: Ja jetzt hat er ja auch ganz nah dran gerade an eben Neugründungen et cetera kannst du.

00:29:42: Irgendwie im Trend feststellen den zwei gerade gibt bezüglich eben Social Entrepreneur Neugründungen.

00:29:51: Ja also bei uns in der Community ist SCS ist sicherlich so dass es auch ein paar Schwerpunkt Themen gibt die häufiger bespielt werden.

00:30:01: Dadurch dass wir.

00:30:04: Sag mir mal auch letztes Jahr erst gegründet haben und unsere unser physischer Ort noch relativ klein war für für den ersten Moment ja.

00:30:13: Haben angefangen im Karolinenviertel auch ungefähr 100 Quadratmeter einfach mal um das auch auszuprobieren in einem Pilotprojekt okay,

00:30:19: brauch Hamburg den impacthub überhaupt besteht deine Nachfrage oder nicht

00:30:23: deswegen haben wir zu Beginn und sehr stark auf Einzelunternehmen und kleineres da dass ich mit zwei bis maximal drei Leuten fokussiert und jetzt seitdem wir März in größere Räumlichkeiten umgezogen sind momentan 400 Quadratmeter und im nächsten Jahr möchten wir auf 1000 bis 2000 Quadratmeter wachsen

00:30:42: also da sind wir gerade auch noch stark am Arbeiten sind wir jetzt natürlich auch offen für größere Startups bei denen

00:30:51: Start-ups die wir momentan in der Community haben sieht man sehr stark einen Fokus auf Themen wie nachhaltigen Konsum Hasi wir haben da verschiedenes da dass die auch schon erfolgreich Produkte produziert haben.

00:31:06: Am wir haben z.b. Steffen.

00:31:08: Von von wann MX der sich entschieden hat den den Kampf gegen die lauf Kleidungs Industrie anzunehmen und dort Laufkleidung herzustellen die kein mikroplastik verwendet sehr interessantes Produkt und.

00:31:22: Toll was er da auf die Beine gestellt hat.

00:31:25: Hayley ist so ein anderes Beispiel sie sie hat gerade eine Crowdfunding-Kampagne am Laufen für den nachhaltigen Weihnachtsbaum und hat sich zur Aufgabe gemacht als leidenschaftliche Weihnachten.

00:31:39: Weihnachten feiern der Frau

00:31:41: hier eine Alternative zu dem zudem Weihnachtsbaum den wir jedes Jahr einfach schon paar Wochen Fällen um daran im Stehen Spaß zu haben herzustellen und genau das ist sicherlich ein Thema welches welches relativ stark ist bei uns.

00:31:55: Darüber hinaus nehmen so die die digitalen Lösungen im Bereich nachhaltiger Plattformen nachhaltiger nachhaltiger Dienstleistungen auf jeden Fall zu.

00:32:06: Spannend buris 30 Minuten sind schon wieder um

00:32:10: vielen vielen lieben Dank für deine Zeit und dass uns noch mal Einblicke gegeben hast und ich fürchte du wirst noch mal von uns hören in nächster Zeit in Backnang Wissen mit euch zusammenzuarbeiten.

00:32:25: Ja das kann ich gerne nur zurückgeben also hat sehr viel Spaß gemacht 30 Minuten gegen Kat

00:32:32: die deutlich schneller rum als ich mir das vorgestellt hab gerne würde ich auf jeden Fall auch alle die zuhören einladen einfach mal vorbeizukommen bei uns also

00:32:42: im Sitzen in der Großen Bergstraße 160 das ist in der Nähe vom Ikea in Altona.

00:32:49: Und genau weil der Ort lebt natürlich auch davon dass verschiedene Menschen zusammenkommen das ist so ein ganz großer. Also wir wollen im Endeffekt

00:32:57: auch durch unsere Vergrößerung dann im kommenden Jahr einfach erzählen das

00:33:03: nicht nur was da das Intrapreneure sich im impacthub aufhalten sondern auch Mitarbeiter von klassischen Organisationen aus Stiftungen städtischen Organisationen so dass da halt einfach ein Austausch über verschiedene Ebenen stattfinden kann und genau

00:33:17: ich freue mich über jeden der vorbeikommen.

00:33:20: Ja super vielen Dank auch von meiner Seite war genau das ist ja das Thema was wir erreichen müssen sind also es muss ja raus aus der Bubble wir müssen uns ja miteinander vernetzen und am Ende müssen ja alle nachhaltig werden vielen Dank war bei vielen lieben Dank danke es bald tschüss

00:33:35: ciao.

00:33:35: Music.

00:33:40: Nils Boris Koslowski vom impact Hub wie war's.

00:33:45: Ja also ich finde es super super Typ gab so mehrere Aspekte also ich von der Arbeit natürlich natürlich stark also einfach auch zu sagen ok die bisherige Laufbahn wegzuschmeißen das was du sagen komme ich.

00:33:56: Ach was Neues dass er noch durchzuziehen und auch erst zu kündigen sich dann was neues zu suchen.

00:34:03: Das ist natürlich schon bei ein starkes Signal und ja und gleichzeitig hatte ich eben noch superlearning.

00:34:10: Ja ich auch aber ich glaube ich konnte meine Begeisterung ja wahrscheinlich gar nicht zurückhalten aber also ich

00:34:16: werde mich auf jeden Fall noch mal mit ihm in Verbindung setzen diesen ganzen impact measurement na also das ist die Adresse

00:34:23: tun irgendwie sie Gutes und war noch mehr Gutes tun und sein Handabdruck vergrößern aber wie kriege mir das meßbar um auch Ziele zu erreichen um auch irgendwie natürlich

00:34:33: da auch

00:34:34: ja beweis es auch zu erbringen dass wir das tun und ich glaube da kann man sicherlich auch zusammen noch mal echt spannend man par Kennzahlen für uns entwickeln das finde ich mega cool.

00:34:45: Ja total super ja und ich hatte für mich halt mitgenommen dass es.

00:34:51: Dieses Purpose Thema also das doch mal zugucken okay also was ist denn jetzt eigentlich und was wollen wir denn eigentlich so als übergeordnetes oder als übergeordnete Themen mit unserer.

00:35:03: Nachhaltigkeit Idee erreichen es ist halt Energie dass wir Menschen verletzen oder ist es halt denn irgendwie dass wir ja entweder unterstützen Bezug auf Digitalisierung um.

00:35:14: Z.b. die Welthungerhilfe um da mehr zu erreichen.

00:35:17: Nur eine Mischung weil ich glaube wenn wir das halt Clara haben dann ist es ja doch Klara wo drauf wir unseren Fokus halten wir setzen können und dann.

00:35:26: Können sich da die Mitarbeiterin bei uns glaube ich auch noch mal besser mit verbinden und da halte noch die Prozess zu finden der.

00:35:32: Wo alle auch dran teilhaben können der hat aber trotzdem zu mehr Klarheit führt ich glaube das wird uns auch noch mal vorwärts bringen das kann ich mir auch gut vorstellen oder billig also sofern habe ich auch total Bock.

00:35:43: Weiter mit dem zu arbeiten.

00:35:47: Super Nils danke dir für die erneute schöne Folge und wir hören uns in Kürze bis dann.

00:35:57: Music.