CEO2-neutral - Der Interview-Podcast für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

CEO2-neutral - Der Interview-Podcast für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:18: Herzlich Willkommen zu 

00:00:20: CEO2-neutral wir begrüßen euch für immer zu unserem Austausch mit spannenden Gästen da zu wie den Unternehmen Unternehmer innen und Mitarbeiter erinnern sich der Reise anschließen können zu einem nachhaltigeren Unternehmen.

00:00:32: Das auf jeglichen Ebenen wird kommt seitdem

00:00:35: müssen uns ja auch seit ein paar Jahren auf der Reise zu mir Nachhaltigkeit dabei nehmen wir euch mit und wir versuchen eben auch da ein bisschen Inspiration zu geben

00:00:44: wie ihr wie andere das vielleicht auch angehen können das Thema denn am Ende braucht uns alle und es geht eben nur gemeinsam deswegen habe ich auch so viel Spaß daran und wird wissen wir man nächsten ich

00:00:54: nils wie geht's dir.

00:00:56: Ja mache mir geht's super ich bin gerade in Frankreich hatte eben so bisschen mit der Technik zu kämpfen aber da scheint es auch wie alles so funktionieren aber es ist sehr warm und ich bin in einem Zelt und versuche nicht völlig aus zu laufen

00:01:10: aber freue mich total auf unseren Gast denn wir haben heute.

00:01:14: Felix zu Gast Felix Rohrbeck und Felix ist Wirtschaftsjournalist für seine investigativen Recherchen hatte eben viele aufwendige Reportagen und auch unterschiedliche crossmediale Geschichte erzählt hat er allerhand Auszeichnung für erhalten

00:01:27: begonnen hat er als Volontär beim NDR war dann danach Redakteur bei Gruner und Jahr und zwei den Wirtschaftsmedien also Financial Times Deutschland Capital Impulse

00:01:35: und danach 20 Uhr 14 Uhr bis 19 Uhr war dann Redakteur bei dem Wirtschaftsressort der Zeit und hat in dieser Funktion auch an der Aufdeckung des cum-ex-skandal als mitgewirkt der und 20/20 hat er denn

00:01:49: zusammen mit anderen Flip gegründet einen Newsletter Magazin für eine bessere

00:01:55: Wirtschaft und wem Flip jetzt nicht sagt wahrscheinlich habt ihr aber schonmal von Aktivitäten oder Aktion von Flip gehört und zwar ganz bekannt ist die Sneaker ja

00:02:05: geworden wo halten mit unterschiedlichen prominenten einfach mal geschaut wurde ob die Hersteller von Turnschuhe noch ihre Werbeversprechen was Recycling

00:02:15: wie auch tatsächlich halt wie einhalten da und der andere mit Jan Delay aber auch Louisa Dellert da waren halt eben einige mit dabei die das Thema hatten wir.

00:02:24: Unterstützt haben und ihre Tore auf die Reise geschickt haben ich kenne das jetzt irgendwie von meinen Kindern mit er ab

00:02:31: also alle sind eher ab Fenster deswegen hat mich da halt eben auch die Recherche mal gefreut und jetzt auch gerade noch mal auf der letzten OMR als Frank Thelen dann weggelaufen seid ja mal nachgefragt wurde weil der investiert war bei ihr ab aber auch Everdrop und und GotBag

00:02:48: das sind halt einfach Sachen wo zuletzt Flip mal recherchiert hat

00:02:53: deswegen freue ich mich total da mal ein paar Details erfahren und Leben auch ein paar Themen zu diskutieren Felix herzlich willkommen ja mein mein wie geht's dir.

00:03:02: Auch gut ich habe schon eben gesagt ich habe so ein bisschen so einen dröhnenden Schädel es ist zumindest laut Test kein Corona und sonst bin ich natürlich ein bisschen neidisch dass du in Frankreich bist

00:03:12: und ich hier immer noch in Hamburg ganz um die Ecke übrigens von eurem Büro na ihr seid ja auf der Hamburger Reeperbahn und wir sind nur eine Straße weiter quasi in der simon-von-utrecht-straße also

00:03:22: also schön wenn Du mal wieder da bist können wir gerne mal einen Kaffee trinken.

00:03:25: Das machen auf jeden Fall ja die erste Frage die wir unsere Gäste über stellen ist wie bist du denn eigentlich zur Nachhaltigkeit gekommen.

00:03:33: Ja gute Frage ich bin ja eigentlich investigativjournalist und da guckt man ja eigentlich mal dahin wo Dinge nicht so gut laufen und deckt Skandale auf und so und das habe ich eigentlich mein bisheriges Leben vor allem gemacht und dann hatte ich so nach

00:03:46: vielen vielen Jahren bis in das Gefühl das ist nicht so gut für die eigene Psychohygiene weil man so das Gefühl bekommt die ganze Welt ist schlecht

00:03:53: und auch die Leser und Leserinnen für dieses Jahr auch ein bisschen Frust ich auf Dauer wenn man immer nur sagt

00:03:59: da ist schlecht da ist schlecht da ist jemand korrupt da hat wieder jemand Geld veruntreut und so weiter und auf der anderen Seite gar nichts darüber erfährt wie es vielleicht besser werden könnte.

00:04:08: Das war so ein bisschen bei mir der Ansatz dass ich gedacht habe so vielleicht müssen wir auch mal ein bisschen konstruktiver werden also ich wollte schon weiter Investigativjournalismus machen aber also dahin gucken wo vielleicht wirklich was Gutes passiert

00:04:21: und wenn ich gar nicht so richtig über.

00:04:23: Das Label nachhaltig zur Nachhaltigkeit gekommen sondern eher dieses Wirtschaft auch mal konstruktiver drüber nachdenken wie es besser werden könnte oder man sich damit beschäftigt dann landet man natürlich sehr schnell bei der Nachhaltigkeit

00:04:37: kannst du es mir erzählen wie kamst du überhaupt zuletzt Flip und warum auf der name

00:04:42: also der Auslöser war tatsächlich dass ich nach 5 Jahren bei der Zeit da hat ein Kollege Dietmar H. Lamparter der sich 20 Jahre

00:04:50: um Autos gekümmert hat also quasi um Mobilität und solche Themen

00:04:56: der ist in Rente gegangen und meinte zu mir Felix die nächsten 30 Jahre sie werden wie im Fluge vergehen und das hat mir irgendwie Panik gemacht und dann habe ich überlegt was ich noch mal gerne machen würde mein Leben

00:05:06: und dann so geschwankt ob ich es noch mal anschreibe oder Unternehmen Gründe und habe mich dann fürs Unternehmen entschieden und ab dann Christian Salewski mit dem ich schon ganz lange zusammenarbeite gefragt oder eigentlich mehr gesagt du wir müssen Unternehmen gründen

00:05:20: und zwar klar als Journalisten wenn wir viel Geld verbrennen aber wahrscheinlich die wirtschaftliche Nachhaltigkeit muss ja auch irgendwann da sein und dann habe ich noch Christian und Dominik Sothmann dazu genommen die auch Bock hatten was zu gründen und die ihr so aus der Wirtschaft.

00:05:33: Und dann haben wir ziemlich lange mit uns gehadert was wir eigentlich machen wollen und haben dann gesagt wir starten einfach mal mit dem Newsletter der sich

00:05:40: ganz konkrete Initiativen anguckt die sagen wir machen irgendwas besser in der Wirtschaft.

00:05:45: Also nicht so schwammige Texte sondern hier da kommt jemand um die Ecke sagt ich mache das und das besser

00:05:51: löse dies und jenes Problem und da gucken wir dann ganz können wir auch hin und mache Newsletter wo wir quasi recherchieren die Fakten offenlegen und am Ende können dann die Leser und Leserinnen entscheiden ist das jetzt ein flip.

00:06:04: Oder ein Flop und ich glaube ja wir sind ja auch die Idee gekommen mit diesem Namen das war eigentlich die Idee dass man ja so eine Münze die kann man ja so flippen.

00:06:14: Und dann sieht man die eine Seite und die andere Seite wir wollten halt beides zeigen also quasi sind die guten die wirklich halten was sie versprechen aber auch die schlechte Seite

00:06:23: wo wir dann aufdecken das ist Greenwashing oder ist es nicht so cool also zeigen dieses investigativ auf der einen Seite konstruktiv auf der anderen Seite

00:06:31: versteht glaube ich keiner mehr aber das weiß wir uns diesen Namen ausgedacht haben war das quasi die Herleitung aber wir fanden es auch einfach irgendwie knackig und dann kann sie es merken.

00:06:39: Dass er gesagt ihr haltet konkret eben noch so unternehmen Ausschau die von sich eben auch behaupten was Gutes zu tun gutes

00:06:45: Produkt herzustellen wie nähert ihr euch dem also wie organisiert ihr euch da macht jetzt ganz klassische Recherche und dann wird da einfach mal weiter gegraben wie kann ich mir das vorstellen.

00:06:55: Also als erstes steht natürlich so zeigen die Auswahl des Themas an und da haben wir selber Ideen halten natürlich irgendwie unsere Augen offen aber es kommt mittlerweile auch ganz schön viel an Vorschlägen von unseren

00:07:08: Lisa Bläserin Hermes glaube ich.

00:07:11: Newsletter hat so 13 000 Abonnenten auf der Webseite durch 20.000 Leute registriert und das sind ja auch alles Leute sich in für Nachhaltigkeit interessieren und wenn sie ja so dass da so viele Themenvorschläge reinkommt für gar nicht hinterher kommen

00:07:23: und was wir als erstes machen nachdem man zudem seine eingelesen haben ist immer

00:07:27: die Gründer dieses Unternehmenskunden Interview zu bitten und einfach mit den zu sprechen das ist der erste Schritt

00:07:33: und dann sprechen wir gleichzeitig mit vielen Experten und Expertinnen und kriegen da so ein bisschen Eindruck was die von der Idee halten

00:07:42: und dann arbeiten wir uns häufig ganz oft an konkreten Versprechen ab also mal ein Beispiel wenn jemand z.b.

00:07:48: Behauptet jedes Jahr werden 5.000.000 Pfannen weggeschmissen und das ist ein riesen Problem und dieses Problem löse ich jetzt als tolles nachhaltiges Pfannen Startup dann ist natürlich eine sehr naheliegende Frage mal zu fragen

00:08:02: wie kommt er denn eigentlich auf die 50 Millionen

00:08:05: Pfannen die jedes Jahr weggeworfen werden könnt ihr uns mal die Studie dazu die Schätze und was oder was ist zu schicken und kann jemand sagen was ein ich das Problem daran sein soll weil van sind ja normalerweise aus Metall die kann man bei einschmelzen und neu Pfanne draus machen.

00:08:18: Habt ihr das ganz simple Fragen manchmal ist es aber auch ganz schwer also bei der Sneakerjagd wollten wir rausfinden

00:08:25: was passiert wirklich mit Sneakern die man z.b. bei Nike in so eine Recyclingtonne schmeißt und da reicht es eher nicht Nike zu fragen und sie erzählen irgendwas Umfang glaubte scene.

00:08:37: Und deswegen haben wir dann halt so GPS-Sender denn diese Schuhe rein gebaut und wieder zu verfolgen also.

00:08:43: Das ist halt im Journalismus nicht so dass man sagen kann es gibt so ein Patentrezept wie man immer vorgeht

00:08:48: manchmal ist es erstaunlich einfach man wird einfach irgendwo rein und sag dem schickt uns doch mal die Grundlage von euren Zahlen zu und dann müssen sie schon passen und ein Tag später an das von der Homepage gelöscht wo ich echt manchmal so selber.

00:08:59: Denn wie man so schlecht.

00:09:02: Wie soll sagen lügen kann oder was erfinden kann ohne auch nur so ein so ein Hauch von Push zu haben und manchmal ist natürlich aber auch richtig aufwendig und man muss tiefgraben Insider in den Unternehmen finden und so weiter.

00:09:15: Ja was mich jetzt noch mal so bisschen interessieren würde ist was treibt euch denn da an oder dich speziell.

00:09:20: Also ist es in dieses investigative also da tatsächlich dem auf den Grund zu gehen oder was ist so dass wo du halt nur wie sagst ok.

00:09:30: Dich jetzt auch irgendwie persönlich ist es jetzt irgendwie auch einfach dort Schindluder aufzudecken oder anderen Blickwinkel drauf zu werfen oder was ist es jetzt eigentlich so wo du sagst ok dass es dich selbst.

00:09:42: Also ich bin schon investigativjournalist und das macht mir ja auch schon der Freude und das kriegt mich auch da Dinge aufzudecken und wirklich genau hinzuschauen aber ich würd sagen die Grundidee von Flip ist es gibt auf der einen Seite wahnsinnig viele

00:09:56: Menschen KonsumentInnen die wirklich eine bessere nachhaltigere Wirtschaft wollen.

00:10:02: Und das ist eigentlich ein krasser Hebel den man da hat weil wenn.

00:10:07: Alle Menschen durch nachhaltige Produkte konsumieren wollen und nachhaltige politische Entscheidung wollen dann müsste es jetzt in der rein Lehrer auch so sein dass noch nachher die Produkte hergestellt werden so und wenn man

00:10:17: sich dann die Werbeversprechen der Unternehmen anguckt hat man ja auch das Gefühl eigentlich ist heute jedes Unternehmen grün aber so ist es halt nicht und für die Verbraucher es ist aber eigentlich kaum zu erkennen wem kann ich glauben.

00:10:28: Und wer macht nur geschicktes Greenwashing und dadurch wird dieser eigentlich sehr mächtige Hebel unseres Konsums quasi blockiert.

00:10:37: Wär mir auch mal nachgefragt bei unseren Lesern und Leserinnen die wie wichtig ist es euch nachhaltig zu konsumieren da sagen fast alle maximal wichtig und dann was hindert euch daran

00:10:48: und die Antwort die am öftesten gegeben wird ist wir wissen nicht was wirklich nachhaltig ist und was nicht

00:10:54: und in diesem Markt für Transparenz zu sorgen das ist so das Kernanliegen von Flip also die Spreu vom Weizen zu trennen wirklich sagen okay

00:11:02: so wärmt das genau angeguckt sind Flat noch nicht perfekt aber insgesamt ist das eine gute Sache und bei anderen zusagen so ne die Lügen euch an

00:11:10: und da einfach klar zu sagen was Sache ist das ist unsere Mission und die kennt mich ja kann ich total gut nachvollziehen und gleichzeitig.

00:11:19: Nehme ich das aber auch so war wenn ich jetzt so bei meinen Kids jetzt beispielsweise sind mal wieder gucke oder wenn ich das eher ab Beispiele möchte jetzt mal wie angucke oder auch Everdrop wie stark diese Marken immer noch

00:11:29: sind ja also auch wenn dort Halt und wie tatsächlich Gegenteiliges rausgefunden wird ist ja wahnsinnig viel Marketing auch dahinter

00:11:39: ist das die aus dem Kampf gegen Windmühlen so ein Stück weit.

00:11:41: Auf eine gewisse Art ja ich sehe das auch also ich war auch erstaunt darüber wie gut so so so unternehmen.

00:11:49: Dann würde ich damit durchgekommen sind über Jahre also man sich irgendwie GotBag anguckt da hat keiner irgendwann mal genau hin geguckt und die Geschichte hat super funktioniert

00:11:58: ich glaube wir tun den schon ganz schön weh.

00:12:01: Was hat man auch gemerkt viele influencer haben die Zusammenarbeit mit denen beendet sie mussten sich ganz viel rechtfertigen der Gründer hat sich bei Instagram entschuldigt und so weiter also ich glaube schon

00:12:14: das ist den wehtut ich glaube auch schön dass es bei denen noch mal dazu führt dass sie wirklich drüber nachdenken haben wir da nicht wirklich ein Fehler gemacht müssen wenn ich saubere kommunizieren und so weiter

00:12:24: so dass sie dann danach trotzdem noch erfolgreich sind das würde ich schon früher mal gefragt wenn man dann sowas die cumex aufgedeckt hat und dann die Leute gesagt haben so arm wie aber es passiert doch danach gar nichts

00:12:35: ich bin da manchmal so ich meinte ich bin auch nur ein einzelner Mensch so und bei Flip sind jetzt ein paar mehr Menschen aber wir sitzen hier irgendjemand zu 8 oder so im Büro

00:12:44: also sind wirklich klein klein klein und dafür finde ich den impact die man dann manchmal hat

00:12:50: schon ganz bemerkenswert und manchmal weiß man auch gar nicht sofort was daraus entsteht also auch bei cumex hätte ich damals als wir damit angefangen haben nicht damit gerechnet dass die Justiz

00:13:00: dem so nachgehen würde wie sie es dann getan hat und das hat glaube ich auch damit zu tun dass man so ein Thema überhaupt im auf Tablett liegt und ich glaube das andere Unternehmen die damit bekommen

00:13:12: Lukas hat dir das von Gottberg gehört dann auch so ein bisschen denken hör wie es nein ich bei uns so und das ist auch zum Teil Wirkungen hat die man so vielleicht gar nicht mitbekommt.

00:13:22: Ja totalen auch ja sicherlich notwendiges Korrektiv ja auch irgendwie schafften in der ganzen Situation ne.

00:13:28: Ich denke es ist eine Frage weil du ja auch gerade auch den den cum-ex-skandal noch mal gebracht hast also wie unterscheidest du denn auch für dich jetzt persönlich

00:13:37: zwischen auch Greenwashing und wo ist aber auch einfach auch eine Grenze erreicht was ich für ein Greenwashing wird ja in dem Kontext sehr sehr oft genommen

00:13:46: er muss ein Modewort geworden alle haben wir auch pfingster vor dass ihm Greenwashing vorgeworfen wird

00:13:51: aber es gibt ja auch noch mal Unterschied zwischen kleines Detail meine Kommunikation stimmt nicht und es ist wirklich eine Täuschung also Green Washing also habt ihr da für euch und du für dich irgendwie auch eine Einsortierung oder wie bewertest du das.

00:14:04: Also ich benutze das Wort auch gar nicht so gerne weil es wirklich nicht so

00:14:09: klar ist also schöne mein Stunden kann im allgemeinen schon drüber reden sozusagen dass wir mit Flip Greenwashing aufdecken und dass wir eben dagegen vorgehen da sozusagen eine klare Linie zu ziehen und sagen dass es jetzt Greenwashing und das ist kein Greenwashing

00:14:22: das ist manchmal gar nicht so einfach

00:14:24: aber ich finde das Vorgehen dass wir zwei für unsere Newsletter haben eigentlich schon ganz gut wir gucken uns als erstes immer an welches Problem möchte ein z.b. nachhaltiges Start Up überhaupt lösen.

00:14:35: Und dann messen wir sie an ihrem Ansatz und auch an den Versprechungen die sie machen und so kriegt man dafür nicht so ein bisschen mehr eine Linie rein

00:14:45: der hauptansatz ist wir wollen wie Tony Chocolonely Sklavenarbeit in der Schoko Industrie abschaffen dann gucke ich mir halt genau an okay was machen Sie denn dafür und haben sie da was erreicht

00:14:55: und so weiter und mache jetzt nicht so ein rundum nachhaltigkeitscheck ich glaube dass das Wichtigste für mich ist immer das wenn wirklich versprechen gemacht werden.

00:15:04: das die eingehalten werden natürlich weiß nicht wenn da mal eine Zahl in dem, nicht stimmen oder sich irgendwer.

00:15:11: Aber mal vertan hat sozusagen so dass es wird mir natürlich deswegen zerreißen aber man kriegt ja.

00:15:18: Schönen Gesamteindruck während der Recherche und dann ist es ja nicht eine Sache sondern es sind ganz viele

00:15:24: und manchmal hat man ja auch Einblicke die man dann ist und sieht auch gar nicht schreiben kann aber dass man mit Leuten gesprochen hat diese wirklich wissen müssen ist es ein Versehen oder es ist kein Versehen so

00:15:33: oder man sieht sie auch daran keine Ahnung wenn Unternehmen einen riesen Marketingbudget haben und da unfassbar viel Geld raus ballern.

00:15:39: Aber bei der Lebenszyklusanalyse sagen sie oh oh das ist so teuer das können uns nicht leisten so so da merkt man dann schon wie jemand Prioritäten setzt.

00:15:48: Was glaubst du denn warum so viele Unternehmen da trotzdem so reintappen

00:15:53: also das ist ja schon so häufig fragt man sich ja auch Warum hauen die denn da so tierisch auf die Sahne und halten nicht mal einfach ein bisschen bisschen bisschen mehr Bodenhaftung ja also das hebt er denn und wieso total ab

00:16:07: was was kann denn das sein das ist doch irgendwie total unvernünftig ich glaube es ist nicht so unvernünftig ich habe ja auch viele Unternehmen.

00:16:15: Kennengelernt die diese Bodenhaftung haben und die da sehr viel vorsichtiger vorgehen es sind aber häufig nicht die erfolgreichsten

00:16:21: also man muss schon sagen dass die Leute die selber vielleicht

00:16:25: schon immer aus dem Marketing gekommen sind die ganz genau weiß wie man es sinnieren musst welche Botschaften man braucht marketingmäßig damit sie

00:16:35: damit sie verfangen

00:16:36: dass dir schon auch erfolgreich sind und du hast es ja gerade selber gesagt selbst wenn sie ist da für uns um die Ohren geschlagen bekommen und sich kein Influencer abwenden und paar kritische Käufer vielleicht sagen ist doch nicht so toll

00:16:48: sind die doch weiter erfolgreich also man kann auch einfach Kritik übertönen und insofern ja wollen wir dann Stück weiten Korrektiv sein das hat einerseits den

00:16:57: bisschen leiseren

00:16:59: dafür aber irgendwie von dir trennen eine Bühne schafft und bei den anderen auch mit eigener Lautstärke wir haben ja auch wenn wir irgendwie mit Zeit online und im NDR kooperieren haben wir auch schon eine Lautstärke

00:17:10: so aber die haben auch eine und das sieht man schon bei solchen Unternehmen dass das die z.b. auch ganz geschickt darin sind so einen kritischen Artikel im Google Ranking durch eigene Sachen

00:17:21: nach unten zu Dragon und sowas er sieht betreiben dann schon auch sehr geschickt

00:17:26: ja Schadensminimierung insofern ja kann man schon damit durchkommen wir geben alles dass ich nicht mehr lohnt aber ich glaube noch ist es so und das da glaube ich auch ein Grund dass viele denken wieso funktioniert doch.

00:17:36: Jetzt hast du schon von einer Reaktion oder unter anderem von Gottberg erzählt also dass da viele Kooperation aufgelöst haben sie eine der Grund noch entschuldigt hat hast du.

00:17:47: Noch Beispiele dabei also gibt es auch wirklich Unternehmen die sich vielleicht auch so ein bisschen also bedanken wäre es wird euch zuviel erwartet aber die das auch Recherche würde ich noch mal als Chance nehmen da auch wirklich

00:17:58: sich selber noch mal mehr hinterfragen und auch wirklich wieder den Anspruch haben ihre eigentlichen Vision oder message gerecht zu werden.

00:18:07: Direktion sind schon unterschiedlich es gibt Unternehmen die ruhige Region aber gar nicht

00:18:14: also Nike z.b. aber er der große Skandal dass wir aufgedeckt haben dass sie Neuware zerstören und das dann als grünes Recycling verkaufen so Nike.

00:18:25: Mach das einfach nicht zum Thema

00:18:27: man sich weder bei uns entschuldigt noch haben sie sich bedankt noch haben sie auf uns eingeschlagen sehen einfach gar nichts gemacht so dann gab es Unternehmen wie Everdrop

00:18:38: dich massiv beschwert haben die sich ungerecht behandelt gefühlt haben

00:18:42: die sich bei der Chefredaktion von ZEIT ONLINE beschwert haben die einen offenen Brief im Internet veröffentlicht haben wo sie uns irgendwie alles mögliche vorwerfen und so also die quasi zurück schießen

00:18:53: und dann gibt's unternehmen die er ab die die sich einerseits bedanken.

00:19:01: Uns aber andererseits irgendwie müssen vorwerfen dass du zu einseitig gewesen sei und die dann auch plötzlich mit so einer Erklärung und die Ecke kommen via da muss es sich irgendwie um den Übersetzungsfehler gehandelt haben oder so also sie haben behauptet die ihre Flasche und wird zu 100% aus Recyclingmaterial

00:19:15: was nicht stimmte und das Material war nur recycelbar was er schon ein großer Unterschied ist weil

00:19:22: recycelbar ist eigentlich fast alles so in deren ja auch vorher gefragt und die damit konfrontiert und da hieß es nie irgendwie 8 tschuldigung dass uns Übersetzungsfehler passiert aber so ansiehst dann nach außen kommuniziert keine Ahnung wird mich schon

00:19:33: wundern aber da was für eine Mischung das ist eine ganz kluge Strategie die machen viele so so zeigen wir sind noch nicht perfekt und vielen Dank dass wir uns darauf hingewiesen hat sozusagen wir wollen immer weiter dazu lernen und so

00:19:45: das hatte ich auch bei Everdrop ganz interessant weil die damit einen jede Kritik weggewischt haben dass sie ihre

00:19:50: hab's nicht mehr muss immer sagen sind scheiß Putzmittel Tabs na das ist jetzt irgendwie das ist jetzt keine Einstein Wissenschaft so ein Putzmittel.

00:19:56: Zu entwickeln der sich daneben auflöst und die haben es mit so einer Software verglichen und gesagt hier das jetzt Putzmittel Tab.

00:20:02: 1.0 und 2.0 und 3.0 wenn man ewig Kritik geäußert hat dies das ja aber das ist ja nur Version 3.0 so und

00:20:09: er warte mal ab bis die Version 4.0 da ist und so und das natürlich irgendwie absurd wenn man zum scheiß Produkt Antritt des nichts besser macht und dann immer sag ja aber die nächste Version die nächste Version also

00:20:21: der wollte ganz unterschiedlich die Strategien wie die Leute mit unsere Recherchen umgehen

00:20:25: dass ich mich immer noch Frage ist jetzt gibt es ja die Firmen die sich jetzt eben zu weit aus dem Fenster lehnen ne also den klopft er jetzt ja zum Glück auch und auch mit Recht darauf die Finger und das finde ich ja super das überhaupt korrekt.

00:20:38: Wundert mich auch dass es da nicht noch viel mehr Kooperation gibt also wie du erzählen Beispiel Comics gesagt.

00:20:43: Das ist ja eben daher gewinnt immer dass da die Staatsanwaltschaft ein streitet aber hier wären es ja zumindest auch Verbraucherschutz und so weiter da würde man sicherlich auch wünschen dass.

00:20:51: Auf dem ganzen Thema halten wir auch mal von staatlicher Seite auch mehr nachgegangen werden also also oder dass daher die Themen auch mehr verfolgt werden und vielleicht wäre das auch noch mal

00:21:00: eine gute Sache wenn du heute eben auch die Sachen aufgegriffen und dann wirklich genauer und den Lupe genommen würden da muss man ja mal gucken was da gibt's in anderen Ländern passieren ja auch ein paar Sachen da ist in England und Frankreich.

00:21:12: Was jetzt eben zur Nachhaltigkeit Versprechen so weiter anbelangt dass ich denke mal der wird auch in Deutschland mehr passieren aber die Frage die ich mir stelle ist gibt ja einfach ganz viele

00:21:21: die machen nichts also die sagen kann ich dann einfach die Sitze das Thema hat dann einfach das Gesagte Thema Nachhaltigkeit beschäftigen sich halt nicht damit da wo ich mir die Frage stelle ist

00:21:30: wenn die natürlich jetzt und Wiese sehen okay Leute legen sich mit dem Nachhaltigkeitsthemen aus denen sich aus dem Fenster und kriegen dann halt deine welche

00:21:40: auf die Finger denn der ducke ich mich einfach lieber weiter weg ja und das da halt in dem wir nichts passiert oder das ist so das ist immer so dir der Bauchschmerz den ich dann haben die motiviere ich andere nicht noch auf der andere Seite geht's natürlich auch nicht dass man halt den wir jetzt mit falschen Versprechen darum

00:21:56: macht das ist so das was ich so im Kopf so rum trage wie ich denkst du dass sich keine Gedanken gut gut verstehen und ich

00:22:05: ich glaube auch wäre ich jetzt im Marketing von dem Unternehmen würde ich vielleicht auch sagen aber lass uns das doch nun mal durchdenken sozusagen ob sich die klügste Strategie ist einfach gar nichts zu Nachhaltigkeit zu kommunizieren

00:22:17: das ist ja die erste Sache so und vielleicht auch nichts zu machen das ist würde ich jetzt nicht empfehlen weil ich natürlich wie

00:22:22: möchte dass die Wirtschaft besser wird und so weiter aber das kann natürlich schon eine 1 Ziel für eine Strategie sein das glaube ich schon dass.

00:22:32: Hat der türlich wenn du die gebissgröße hast das Unternehmen dann geht das glaube ich nicht mehr also wenn du H&M bist wenn du Zara bist.

00:22:41: Deine Kunden Jungen sind sich mehr für solche Themen interessieren dann kannst Du glaube ich nix

00:22:47: nicht gar nichts machen dann verlierst du dann verlierst du langfristig Kundinnen wenn du irgendwie so ein Unternehmen bist dass er im Hintergrund arbeitet und was jetzt

00:22:55: gar nicht so groß von Aktivisten denn wie gesehen wird so dann kann das schon eine Strategie sein die vielleicht verfängt.

00:23:03: Ja das glaube ich dazu also klar ich hätte auch mal Lust mir große Unternehmen anzugucken die vielleicht gar nicht damit wär man aber mal gucken so haben sich irgendwie verbessert und so weiter so da

00:23:14: würde ich Flip perspektivisch auch sehen durch total gerne machen wir sind halt im Moment einfach.

00:23:20: Super kleines Mini Media Startup das yarimi neben John das muss auch immer mal anfangen Geld zu verdienen und so weiter und unsere Kapazitäten sind einfach begrenzt da diese Recherchen die wir machen sind aufwendig

00:23:32: also

00:23:33: ich verstehe dein. Total willst du mir eine Reaktion mit 100 Leuten finanzieren würde ich sagen ey ich war morgen an und und und und und greifst auf zu widmen

00:23:42: kann es einfach nicht und dann nicht sie zu 1 für uns nah und schon die Leute anzugucken die bei Instagram irgendwie 400 Follower haben weil sie den die Leute im glauben lassen dass sie so nachher dich.

00:23:55: Sind so das macht im Moment sein aber ich verstehe deine Gedanken vielleicht noch kurz so zeigen zu den Gesetzen ich glaube auch dass ich da was ändern muss im Moment ist es wirklich ganz schwierig also wär mir auch mit Verbraucherschützern geredet und so und die kannst du mich wie auch immer nur.

00:24:09: Man wenn dann die die die wieder mal sagen die Behauptung noch auf der Website steht also.

00:24:15: Da hat gesagt wir machen Recherche Decken auf irgendwas ist Bullshit dann löschen wir es am nächsten Tag von der Website dann kann ich Verbraucherzentrale schon nichts mehr machen mit dem welchen Abmahnung also so ist es ist Martin wirklich

00:24:25: du mit wenig Konsequenzen und es gibt da so Initiativen auf der EU die Greenwashing quasi verbieten wollen aber das wird auch noch viele Jahre

00:24:35: dauern.

00:24:36: Ja jetzt wieder aus Sicht des Verbrauchers oder verbrauchereinheit super super ätzend ne also von den Produkten die du heute genannt hast kein wenig loslösen aber ich halte auch welche zu Hause hier an anna denkt man sich so oh Mann ich versuche doch darauf zu ach

00:24:50: sozusagen aber ich brauche ja auch so ein bisschen

00:24:53: glauben an Botschaften und ja irgendwie auch an Kommunikation ganz ehrlich Audio an die Menschheit dass ich jetzt nicht jeder alles was mir erzählt wird in Rechercheteam von ausläuten übersetzen muss und dann sicher zu gehen das ist ja wirklich auch frustrierend.

00:25:07: Aus der Konsumentensicht heraus und auch wenn wir uns noch mal überlegen sozusagen.

00:25:11: Auch aus Unternehmenssicht wenn man daneben auch überlegt und will nachhaltig beschaffen man möchte irgendwie coole Geschenke sein Mitarbeitenden machen und soweit dann sofort man Tatort ja nur in Fett.

00:25:21: Hat man das Gefühl also ultra nervig sorry der kurze rennt aber das spannt meine Brücke so ein bisschen Serverbox

00:25:28: denn ihr versucht ja sozusagen auch da ja noch mal den Hilfe zu geben indem sozusagen ihr bisschen mit eurem Wort und andere schwere Tätigkeiten sagt aber guck mal davon wird

00:25:38: Produkte die sind mal durch unseren Filter gelaufen und wir würden die weiterhin unterstützen kann sonst ein bisschen mehr zu der Idee erzählen und das genaue damit auch.

00:25:47: bezwecken wollt.

00:25:48: Also zum ersten teile ich deine Einschätzung total ist es eine komplette Überforderung Moment für Konsumenten und Konsumentinnen auch wenn sie was tun wollen du kannst nicht bevor du irgendwas kaufst erstmal irgendwie drei Tage recherchieren das ist das ist Quatsch das geht nicht

00:26:03: die langfristige Vision von Flip ist natürlich dass man das vielleicht dann irgendwann bei uns tun kann wir quasi durchlöchert haben das geht natürlich

00:26:13: nicht weil wir viel zu wenig Unternehmen Produkte bisher gecheckt haben aber da können wir uns schon vorstellen so eine Anlaufstelle für Leute zu werden die sagen er ich will wirklich nachhaltig konsumieren aber ich kann nicht selber alles recherchieren aber den Jungs und Mädels von Flip vertraue ich

00:26:27: und die Box war quasi mal so ein erster Versuch also was ist die Box die enthält fünf Produkte.

00:26:35: Die wir recherchiert und die unsere Community als sehr positiv bewertet hat wo man sagen kann er das macht schon Sinn und dazu gibt es ein Magazin dass wir gestaltet haben wo man quasi

00:26:47: die Geschichte hinter diesen Unternehmen und unsere Recherchen lesen kann und die DS halt dass man mit guten Gewissen 5 nachhaltige Produkte

00:26:56: am ausprobieren kann und dabei auch noch etwas lernt und in diesem Magazin blättern kann und genau ich habe das also haben wir sozusagen zur Weihnachtszeit das erste Mal angeboten wir dachten sie so viel Blödsinn verschenkt.

00:27:10: Und das ist wirklich ein schönes Geschenk gerade vielleicht hoffe Leute mein Vater habe ich das Zeug will auch mal geschenkt der ist jetzt nicht so

00:27:16: deep into Nachhaltigkeit aber solchen Leuten das immer so schenken oder probieren Sie es rum und Sorge Schokolade Schuld der Supra und ich habe gelesen das hilft wirklich und dann finden Sie wie trotzdem cool so das ist schade Wecker Wien

00:27:28: der eng über Nachhaltigkeit sprechen würde aber wenn die Geschichten gelesen hat dann findest du die doch doch schön und

00:27:34: genau das ist die Flip nachhaltigkeits Box also wenn nur Leute welche kaufen und es gibt noch ein ganz paar es gibt nicht mehr viele dann fast alle also ich glaube so 100 haben wir noch.

00:27:44: Die mir wird auch langsam los werden weil wir neulich festgestellt haben irgendwann ist noch ein bisschen hin ich glaube im Oktober oder so.

00:27:52: Läuft ich glaube von Müsli wenn ist jetzt erst vom heyho Müsli dass er nach dem bin ich selber süchtig ich stehe manchmal mitten in der Nacht auf weil es so lecker ist.

00:28:02: Das läuft glaube ich im Oktober aber so langsam müssen wir die Boxen verkaufen also wenn es doch irgendein Unternehmen gibt es wenn Mitarbeiter und gute Geschenke machen möchte dann her damit

00:28:10: Noch eine Frage vielleicht mit welchen Limitierung habt ihr denn eigentlich jetzt bei Flip zu kämpfen also du sagtest ja gerade seit acht Leute

00:28:18: ihr müsst natürlich irgendwie zu sehen auch profitabel zu werden aber wenn ich jetzt als Führer hören oder auch als Unternehmer oder Unternehmerin hat jetzt das irgendwie Höhe und denke ok irgendwie coole Truppe den würde ich ja den wie etwas gerne

00:28:32: der Gutes tun wie könnte man das denn tun also was braucht ihr.

00:28:36: Wir waren tatsächlich irgendwann wieder Geld so also wir leben bisher vor allem von Förderungen und Investoren.

00:28:43: Wir haben ja auch tatsächlich also ein Geschäftsmodell dass wir gerade entwickeln wir bauen z.b. zu auch also wie du noch gar nicht erzählt wir bauen jetzt einen eigenen

00:28:50: am oder versuchen an eigenen Sneaker zu entwickeln Bauen letzten Prototypen aus der Recherche heraus ist ein.

00:28:58: Wird wahrscheinlich einen ein ein Produkt entstehen dass wir gerade testen also bei der Sneakerjagd die endet ja in Afrika auf der Müllhalde

00:29:06: er unser ganzer Sneaker Schrott landet und wo es über keine Recycling Strukturen gibt und daraus ist die Idee entstanden ein Schuh zu bauen

00:29:16: der diesem Ölberg kleiner macht indem er die alten Schuhe da rettet bevor sie im Fluss London.

00:29:22: Die quasi Klein häckselt zusammen zum Grind macht und daraus einen neuen neue Sohlen für neuen Schuh und dann nehmen wir die Leute jetzt quasi mit auf die Reise und

00:29:30: versuchen so einen Prototypen zu entwickeln und machen dann natürlich auch checken natürlich bringt das auch wirklich was und so also das ist natürlich auch ein spannender Versuch weil wir immer superkritisch bei anderen sind und jetzt machen wir zusammen

00:29:42: mit der Uni Reutlingen und ein nachhaltigen Schuhhersteller Monaco Ducks versuchen wir selber was zu bauen was irgendwie welt ein stück besser macht und natürlich ist uns bewusst

00:29:50: wenn wir da immer kritisch hingucken wäre natürlich  aber sowas kann man es mal Schlauch vorstellen dass aus so.

00:29:57: Ach so großen Recherchen wo man wirklich tief drinne ist auch ganz konkrete Sachen entstehen

00:30:02: also will alle deine Fragen aber ganz andere was kann man tun um viel zu helfen also wenn man wenn man Geld hat und Bock hat mitzumachen dann kann man sein Geld bei uns investieren dann klären wir auch noch mal ganz genau wie wir uns die Zukunft und pflückt vorstellen warum wir schon glauben

00:30:17: das ist jetzt kein Liebhaber Projekt ist sondern dass wir sozusagen.

00:30:21: Ähm da er uns auch mal refinanzieren werden können ansonsten freuen wir uns immer wenn man Flip weitererzählt wie viele Leute kennen uns ja noch nicht also Weiterempfehlung helfen uns total und.

00:30:34: Ja was hörst du es noch.

00:30:35: Also nicht wohnst jetzt aber der Sache hilft es natürlich sehr wenn man ja so ein bisschen wie soll ich sagen wenn man nicht zu naiv auf nachhaltig.

00:30:44: Setz das werde ich mir manchmal wünschen und selten sind kritisch wird wenn die Botschaft zu gut ist zu laut zu penetrant

00:30:52: ja vielen Dank für die Einblicke er auf jeden Fall super viel Erfolg bei dem Sneaker ich glaube da hast du auf jeden Fall schon jetzt mit zwei Leuten gesprochen die sich definitiv holen werden und da kommt okay ein paar Kollegen.

00:31:04: Die Box kann man natürlich auch kaufen das habe ich noch vergessen die 100 Boxen ist noch loswerden bevor das Müsli abläuft ich glaube den haben wir auch gehört und festhalten Nils

00:31:18: musst du gleich ein bisschen mir sagen ob du ihm das nicht eigentlich gerade schon ein kleiner ab helvar den du losgeworden bist der tatsächlich die letzte Frage mit der wir mal so eine folge abschließen ist eben die bitte an unseren Gast noch ein Appell loszuwerden.

00:31:31: was du jetzt noch mal was sagen möchtest was bisher dich untergekommen ist so ein hören und hören wird geben möchtest wir das jetzt noch mal deine Chance.

00:31:40: Um unser Gespräch abzurunden auf jeden Fall den den Newsletter abonnieren und da let's flip.

00:31:46: Weil dann kriegt man alle 2 Wochen unsere Recherchen und da berichten wir natürlich auch weiter über sowas wie die Sneaker Entwicklung und die ganzen nächsten großen Recherchen die da in der Mache sind

00:31:59: ach so genau was ich auch noch sagen will manchmal gibt's auch Leute werden immer für so eine Digitalagentur

00:32:04: die baut gerade seine Website für uns und die kann man auch mal auf uns zu und meinen ey wir wollen was Gutes tun haben Bock euch zu unterstützen also auch so was hilft uns wär jetzt irgendwie sagt ich kann hier irgendwas bei uns ist Chaos wir sind ein kleines Mini Startup irgendwie das Gefühl hat so er hat ein bisschen Zeit und Kompetenz die uns helfen kann

00:32:22: auch das ist mega das wird man Teil von Flip

00:32:24: sehr schön Felix danke dir für die Zeit auch gerade weil es Dir nicht ganz so gut geht und ich glaube du liebst mich erstmal hin nach dem Tag es hat total viel Spaß gemacht und ich hoffe ganze Menge Menschen erreicht und die Newsletter Zahlen und die Bestellungen für die Boxen gehen jetzt in rasante Höhe nachdem die Folge ausgestrahlt wird zeitnah zu sehr schön mit dir zu sprechen danke dir.

00:32:46: Danke dir danke euch hat Spaß gemacht ciao.

00:32:50: Music.

00:32:55: Ja Nils wer mit Felix gesprochen zu Flip sehr sehr spannend investigativ Recherche im Gebiet Nachhaltigkeit waren Summe wie fandest du es denn.

00:33:07: Ich finde.

00:33:08: Total gut und total wichtig und unterstützenswert das was die für Arbeit tun eben auch so naheliegend eigentlich jetzt mal wird

00:33:18: bestehe die Werbeversprechen was ja eigentlich das ESET ist wirklich mal zu hinterfragen und wirklich mal zu sag ok wie kommt ihr eigentlich da drauf und das einfach mal einfach mal die zu bitten.

00:33:28: Leider halt wie immer für Aufklärung zu sagen und.

00:33:33: Bin gleichzeitig erschüttert dass das überhaupt notwendig ist dass es eben ich sag mal.

00:33:40: So eine Menschen braucht die das denn halten wie tun weil sie da halt wie drauf kommen.

00:33:47: Weil sonst sonst halt einfach keiner tun würde und das lässt mich so ein bisschen Fragen zurück wo ich halte wie denke das

00:33:55: das kann's doch nicht sein ne und dann sieht man halt wie wie wichtig auch Journalismus ist und wie wichtig auch kritischer Journalismus ist und ja dass das halt den heben bei einfach echt ein wesentliches Korrektiv essen

00:34:09: ja einfach auch sehr beeindruckend sozusagen also wie viel aber dann natürlich auch wieder hinter steckt und er hatte auch gut beschrieben aber muss ich daher müde auch rein drillen in Details plötzlich

00:34:20: die Zusammensetzung von Waschmittel oder irgendwie.

00:34:25: Von der gegebenen Rucksäcken also selfie wahnsinn was ich jetzt.

00:34:30: nochmal im Nachklapp so denke es ist finde so ultra es liegt auf der Hand und deswegen sind immer so eine ultra geile Idee und so clever daneben auch zu sagen na ja

00:34:40: wir haben jetzt eben zum Thema Sneaker ultra viel Wissen aufgebaut durch diese detailreiche tiefgreifende Recherche

00:34:48: ist gucken wir doch mal bei selber ein Produkt hinkriegen das eben genau den Ansprüchen auch gerecht wird die viele behaupten

00:34:55: ich finde das total total cool irgendwie so weil dann meine auch so merkt dass man auf verschiedenen Ebenen ja dann Hebel hat

00:35:04: Nase wird die Aufklärung die Recherche und das aber zu überführen dann andere Geschäftsmodelle total geil also finde ich finde ich sehr finde ich sehr smart

00:35:13: und gleichzeitig eben auch dort natürlich nachher Dingsda dazu anderem eine Bühne zu liefern eben über so eine Produkte wie die die Kisten finde ich auch total

00:35:23: total super

00:35:24: ja also den drücke ich auf alle Fälle die Daumen ich freue mich dass ihr auch bei uns direkt um die Ecke sind freue mich darauf total beim Mittagessen zu gehen also auf alle Fälle arbeitet sind wir noch.

00:35:34: Aber das hätte ebenso unterschiedlich Ebenen hat ne weil ich ja deine wie auf der einen Seite sehe wie stark diese werbe

00:35:39: Botschaften ankommen auch gerade also fällt gerade für Menschen die es Kinder haben gesehen dass er den den eigenen Kindern und gleichzeitig wie

00:35:48: schamlos da ja auch Konsumenten KonsumentInnen die halt tatsächlich Dinge tun wollen und wie ausgenutzt werden und

00:35:56: willst du oder der Vertrauen dort irgendwie ausgenutzt wird wenn man glaubt natürlich auch gewissen Sachen und insofern wünsche ich mir da dass es da schnell eben auch entsprechende Regularien gibt und eben auch Institutionen

00:36:10: die dort helfen dort die Spreu vom Weizen zu trennen und halte irgendwie auch ja ich sag mal den schwarzen Schafen von der Safe

00:36:18: wahrscheinlich hoffentlich sind wenige schwarze Schafe den schwarzen Schafen dort hat doch tatsächlich alle dort auf die Finger zu schauen

00:36:27: Union wieder eine spannende Folge aufgenommen danke dir und auch danke dass du dich in deinem Urlaub aus Frankreich zu schaltest und jetzt wünsche ich dir erstmal viel Spaß im Meer

00:36:39: und noch viel Spaß in deiner Family werde ich haben bis bald alles klar danke bis bald ciao.

00:36:49: Music.