CEO2-neutral

CEO2-neutral

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:18: Modern herzlich willkommen zu unserem Podcast CEO2-neutral wir das und wir immer Nils und Meike von PHAT CONSULTING. Moin Nils, wie geht's

00:00:26: Moin Meike, mir geht's gut heute ja mal frisch mitten am Tag

00:00:30: ja auch schön na die letzte Mal darüber so spät abends aufgenommen da war aber schon bisschen Energie raus deswegen hoffentlich ist unser Gast darauf gefasst dass wir voller Energie und Freude hast dran gehen wir kurz vorstellen,

00:00:45: ja genau also es geht ja heute um das Thema Nachhaltigkeit in Eigenmarken als gamechanger also kann Nachhaltigkeit zum Wettbewerbsvorteil werden dass wir eine spannende Frage dazu begrüßen wir heute Marco Jekel.

00:00:56: Herzlich willkommen Marco, Marco ist seit 15 Monaten verantwortlich für die Nachhaltigkeit der Rossmann Eigenmarken.

00:01:04: Ist 30 Jahre alt kommt aus dem Harz aus ausbrüten und hat Nachhaltigkeit und unerfahrene Universität in Duisburg studiert war vorher nachhaltigkeitsbeauftragter bei der döhlergroup.

00:01:16: Ja Nachhaltigkeit für die Rossmann Eigenmarken klingt natürlich spannend

00:01:21: ist es auch weil es nämlich ziemlich umfassend und vielseitig ist wann es einerseits eben um das Thema natürlich Entwicklung von einem nachhaltigkeitsbewusstsein geht eben bei allen die mit Rossmann Produkten zu tun haben.

00:01:36: Dann lieferst du natürlich Know-how und Unterstützung zum Thema Nachhaltigkeit für die Produktgruppen aber es geht auch um viele ganz konkrete Dinge wie nachhaltige Verpackung.

00:01:46: Kunststoff Reduzierung durch Recyclingmaterialien und aus vor schädlicher Stoffe Vermeidung und Austausch von mikroplastik.

00:01:54: Hör auf z.b. in ganzen Produktserien bzw Kosmetikprodukt.

00:01:58: Aber auch so ganz konkrete Themen wie nachhaltiges Palmöl und so weiter geht natürlich auch um die Messung der Nachhaltigkeit in euren Lieferketten und du kümmerst dich daneben auch die die Zusammenarbeit mit den Verbänden.

00:02:12: Gut natürlich die Kommunikation der Nachhaltigkeitsthemen nach innen aber auch nach außen also

00:02:20: super Marco wann wusstest du denn das nachhaltigkeits Thema ist meins das will ich was treibt dich da an

00:02:29: erstmal vielen Dank für die für die gute Einladung was kann was jetzt alles erzählen solltet sächlich erstmal schon sehr umfangreich aber vielen Dank dass ich hier sein darf auch ja mich zu was treibt mich an wie hat es sich das entwickelt also eigentlich Nachhaltigkeit das war schon

00:02:42: oder ist schon relativ lange Teil meines meines Lebens sozusagen also ich hab mich deine Jugend schon mal beschäftigt

00:02:48: da ging es eigentlich meiner um gesunde Ernährung nachhaltige Ernährung und so richtig los ging es eigentlich

00:02:53: dass ich dich im Studium und zwar einen Bio Studium im Bachelor Biologie den ich gemacht habe da habe ich eigentlich so eine Art Grundverständnis erstmal entwickelt sie

00:03:02: Ökosysteme zusammenhängen was ist für wissenschaftliche Grundlagen gibt und so weiter und so fort,

00:03:07: das war sehr gut dass ich das gelernt habe und als Auslöser als wirkliche Auslöser womit sie mich dann.

00:03:13: Oder was der Auslöser war wo ich mich dann wirklich intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt habe war eigentlich ein.

00:03:18: Erlebnis was mich ziemlich geprägt hat sozusagen ich habe die Bachelorarbeit geschrieben.

00:03:25: In einem Institut in Hannover und habe mich da mit einer Forschungsgruppe beschäftigt mit der Krankheit ALS das ist diese Muskelerkrankungen die.

00:03:33: Leider relativ tödlich verläuft auch,

00:03:36: und in dieser Zeit waren Tierversuche stand Tierversuche auf der Tagesordnung in der in der Hinsicht und ich hatten also miterlebt wie wie es ist,

00:03:46: die Versuche zu zu beobachten und zu sehen wie das wie das funktioniert wie das läuft und warum das auch teilweise notwendig ist und das war so ein Punkt wo ich mir gedacht habe okay das kann ich irgendwie mit mir nicht vereinbaren.

00:03:59: Dass das wirkt irgendwie ethische Fragestellung auf die ich irgendwie nicht mit mir vereinbaren kann oder habe ich mich halt gefragt nach meinem Bachelor in Bio gut was mache ich es eigentlich.

00:04:07: Wo soll die Reise hingehen da habe ich mir wirklich mal halbes Jahr Zeit genommen und Ball geguckt.

00:04:14: Was ich jetzt so machen kann und wenn man über ethische Fragestellung nachdenkt bei Tierversuchen oder so dann kommt man natürlich auch schnell auf das nachhaltigkeits Thema in Gänze das heißt ich habe mich dann mit,

00:04:23: sozial-ökologischen Fragestellung mal tief auseinandergesetzt und bin dann du hast es ja gesagt Nils,

00:04:30: auf die Leuphana Universität Lüneburg gestoßen und da habe ich einen Master-Studiengang gemacht in den nachhaltigkeitswissenschaften und ganz nebenbei erwähnen falls irgendwer mal irgendwas mit Nachhaltigkeit studieren will

00:04:41: sollte er versuchen oder sollte sie versuchen ein Neufahrn anzugehen das ist wirklich hervorragend ohne Hinterwirth eine Nachricht Chat wirklich eingetrichtert also im positiven Sinne.

00:04:50: Und das ist dann so gewesen dass ich da wirklich gelernt habe was Nachhaltigkeit an Dich bedeutet was ist für eine Relevanz hat was ist für eine Notwendigkeit hat.

00:04:58: Und das ist vor allen Dingen auch für eine Relevanz hatte Unternehmen

00:05:02: und diese Problematik schon des Klimawandels oder so zu lösen und das ist ein Jahr meine Motivation dahinter also ich möchte Unternehmen dabei helfen sich nachhaltiger aufzustellen nachhaltiger zu wirtschaften bei Unternehmen einfachen großen Hebel haben was in Bewegung zu setzen und ich meine.

00:05:17: Eine zweite Motivation ist auch noch ich Mama muss noch raus gucken.

00:05:20: Oder oder in den Medien verfolgen was ist eigentlich alles so für Krisen auf der Welt gibt die mit die bezüglich Nachhaltigkeit gerade aufkommen oder schon länger existieren.

00:05:29: Und was gibt's eigentlich mehr Motivation als irgendwas zu tun damit dass sich bessert wären und das ist einfach was,

00:05:35: was mir Spaß macht und das das treibt mich auch an tatsächlich und da sehe ich mich auch in Zukunft also das Unternehmen zu helfen nachhaltiger zu werden das ist das was ich auch in Zukunft machen möchte.

00:05:45: Ja sehr spannend Leuphana Lüneburg ist das sozusagen allumfassend was man da machen kann also was ich ja natürlich total spannend findest ja das ist so wenn man

00:05:55: auf dieses Thema Nachhaltigkeit guckt dann kann man natürlich gucken

00:05:58: außer der technischen Perspektive also ich sag mal das halt denn irgendwie also wie wie geht man das Thema an also auch konkret und dann was sie natürlich auch super spannend finde ist halt dieses ganze soziokulturelle Thema also wie wie komme ich dahin oder welche effect,

00:06:13: gibt's da ist dir das auch Themen da so das ist ja erst in dem Management view auf dieses nachhaltigkeits Thema,

00:06:19: genau das ist auf jeden Fall also es ist so dass das ist nicht nur isolierte Nachhaltigkeit Studiengänge Leuphana gibt sondern ist es wirklich in jedem,

00:06:28: Fachbereich ist Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil des dass das Lehrplan sozusagen das heißt auch in den Wirtschaftswissenschaften gibt es einen ganz großen Teil Nachhaltigkeit,

00:06:37: und das ist das macht aus meiner Sicht auch einfach Sinn weil.

00:06:42: Ohne nachhaltiges Wirtschaften funktioniert das irgendwie nicht mehr das heißt der Einfluss da ist schon wirklich sehr groß und deshalb ist es auch so eine gute Uni aus meiner Sicht,

00:06:49: ja super und eine andere Frage noch mal du hast ja diese Fridays jetzt irgendwie auch mitbekommen das ist ja auch so schon auch lustig das ist ja quasi schon wieder,

00:06:58: eine Generation nach deiner Generation ist die gefühlt schon 2 Generation hatte ich das irgendwie noch mal beeindruckt oder hat nicht das mit sozusagen noch mal bestärkt oder hast du sie nimmst du das denn wahr.

00:07:13: Ja definitiv also ich meine das wenn man wenn man junge Leute sieht die die auf die Straße gehen und sich für den für die Bekämpfung des Klimawandels einsetzen das ist.

00:07:22: Natürlich bestärkt das weil am Ende geht's dann auch darum,

00:07:25: wie diese Generation in Zukunft leben können was wir den für einen Planeten hinterlassen sozusagen und natürlich motiviert mich das also dass es ist immer was anderes wenn man junge Leute sieht die sich für etwas einsetzen als wenn man

00:07:36: aus meiner Sicht alteingesessene sieht die sich für etwas einsetzen und das hat natürlich motiviert mich das noch mehr.

00:07:42: Wenn wir jetzt einmal den Schlenker machen sozusagen zu zu Rossmann und zu deinem Arbeitgeber und zu deiner Stelle kann es so ein bisschen Einblick geben wie ihr bei Rossmann und auch den Rossmann Eigenmarken im Bezug auf Nachhaltigkeit aufgestellt seid,

00:07:55: ja klar also das in Gänze kann man das

00:07:59: eigentlich so beschreiben dass das ist wie bei uns das als als Prozess sehen also Nachhaltigkeit ist ein Prozess oder ein See ich meine es ist ja bei euch eigentlich den ausweiche ihr begebt euch auf einen Weg und wollte immer nachhaltiger werden und wollte immer mehr lernen weil

00:08:13: da gibt's auch kein schwarz und weiß es gibt jetzt nicht gar nicht nachhaltig und es geht doch nicht.

00:08:17: Oder nicht oft zumindest 100% nachhaltig dazwischen existiert immer was und das ist dieser Weg auf dem man sich begibt.

00:08:24: Und bei Rossmann in Gänze ist das Thema Nachhaltigkeit eigentlich sie nicht dezentral organisiert muss ich sagen dass es gibt kurze Entscheidungswege und es ist eigentlich so dass jeder Mitarbeiter oder ihre Mitarbeiterin,

00:08:34: auch eine Eigenverantwortung hat sich mit diesem Thema zu beschäftigen und sie aus Nachhaltigkeitsmanagement Sicht bezüglich auch auf die Eigenmarken bezogen,

00:08:43: sind halt so ne Art Ideengeber und uns sowas wie ein interner Berater um halt nach der Nachhaltigkeit da eben.

00:08:49: Ja ein bisschen zu lassen sozusagen und das gesamte Unternehmen hat sich bestimmte Fokusthemen gesetzt.

00:08:57: Zum Prinzip des nachhaltigen Wirtschaftens das ist einmal das Thema Ressourcenschonung und Umweltschutz

00:09:02: das soziale Engagement für Familien und Kinder also auch außerhalb der eigenen Organisation dann geht's natürlich viele Mitarbeiter weil auch Mitarbeiter gehören zur Nachhaltigkeit definitiv und es geht eben um die nachhaltige Produktverantwortung

00:09:15: bei den Rossmann Marken und das ist eben da wo ich tätig bin.

00:09:17: Also ich bin nachhaltigkeitsmanager bei den Rossmann Marken und ich glaube mittlerweile gibt es 28 verschiedene Rossmann Marken tatsächlich also es ist wirklich eine,

00:09:28: eine riesige Bandbreite von verschiedenen Produkten also über Bionahrung bis Kosmetik Naturkosmetik Reinigungsmittel Babyprodukte Tiernahrung jetzt hatte reizh also wirklich sehr sehr breit und.

00:09:40: Für all diese Themen ist Nachhaltigkeit wirklich ein enorm wichtiges Thema und.

00:09:44: Auch hier ist es so auch bei den Rossmann Marken es ist so dass wir Nachhaltigkeit als Prozess verstehen und in diesem auch schon gesagt hat ist beschäftigen uns damit ganz vielen Themen nachhaltige Verpackungen nachher die Inhaltsstoffe der Verzicht auf mikroplastik,

00:09:58: Palmöl das sind zwar relativ.

00:10:01: Alte Themen sozusagen aber nicht weniger aktuell tatsächlich die Stärkung der Kreislaufwirtschaft das generelle Verpackungsdesign design for recycling und so weiter also ihr seht das ist relativ vielfältig tatsächlich und ja,

00:10:13: wie gesagt fungieren als Ideengeber als interner Berater und wir helfen den Produktmanagement Imst i am Ende Dundee.

00:10:20: Produkt Nachhaltigkeit am Produkt umsetzen dabei dass eben das eben strukturiert ablaufen kann wir sind da wir gehen da Hilfestellung und so weiter dass die dann wirklich.

00:10:30: Das sind die Arbeit so angenehm wie möglich gemacht wird genau das Thema der neu oder noch jung bei Rossmann.

00:10:38: Hallo neue aufgarkeinenfall und Jung eigentlich auch nichts ist schon eine gewisse,

00:10:42: Tradition und du bist eine gewisse Historie tatsächlich seit 45 Jahren glaube ich ist es so dass ich Rossmann mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt also auf gesamtunternehmensebene und Seitz

00:10:52: 996 dann auch auf Ebene der Rossmann Marken weil da wo in die gegründet Leben gerufen sozusagen und das ja sieht man eigentlich auch anhand von paar Meilenstein die man meinen kann seit.

00:11:04: Ja 2000 gibt es z.b. die Marke Alterra Naturkosmetik seit 2003 gibt's die Marke Energie Uhr für die Bio-Lebensmittel seit 2018 veröffentlicht veröffentlich wie Nachhaltigkeitsberichte.

00:11:18: Im Jahr 2019 das tatsächlich in guter mein Stand jemand mein nennen kann.

00:11:23: Oder seit diesem Jahr haben wir eine eine Verzicht Strategie für mikroplastik ins Leben gerufen also für festes und für flüssiges mikroplastik wie haben Sahne.

00:11:31: Sind umfangreiche Definition erstellt mit mit wissenschaftlichen Experten und dahinter liegt eben eine Strategie die wir wirklich auf mikroplastik aus hässlichen auf flüssiges mikroplastik sukzessive in

00:11:42: Kosmetiker verzichten und da mal den Markt mit bewegt haben wir auch Wettbewerber mitbewegt tatsächlich und das ist.

00:11:48: Oder meinst dann der Unfall beschreibt dass das ein Prozess ist das ist immer sicherlich wieder Themen gibt's wo wir auch mal den Markt bewegen oder wo wir auch mal Akzente setzen und das hat einfach,

00:11:57: der gewisse ist holen ich glaube das wird sich auch in Zukunft nicht ändern dass ich dich.

00:12:01: Ja spannend also das eine ist ja so ein bisschen Berater nach intern sehr immer die Frage wie wie gut ist dann auch tatsächlich der Durchgriff ne

00:12:10: also folgt man dir da auch aber ist das sozusagen wird das auch tatsächlich wie sie wie sieht das aus ja also man kann eigentlich sagen.

00:12:20: Dass das Thema von top-down sozusagen vorgegeben wird also die gestiegen Schiffsführung oder über die Inhaberfamilie den ist Duden ist das Thema sehr sehr wichtig und deshalb war das auch ein Gewissen Drive und die können wirklich von bottom-up sozusagen entwickeln.

00:12:35: Wo wir hin wollen wir können Themen setzen und das Thema einfach ein ganz anderes Gehör wenn das wenn das.

00:12:39: Top down einfach mal rein gegeben wird von der Geschäftsführung als wenn man es versucht Dauer auf bottom-up zu entwickeln weil irgendwann wenn das der Fall ist wenn man das wohl bottom-up macht dann kommt man vielleicht irgendwann nicht mehr weiter.

00:12:50: Bis zum Gewissen. Kommt man dann aber dann fehlt eben das kommt mit der Geschäftsführung.

00:12:54: Noch einen Schritt weiterzugehen und malt wirklich Nachhaltigkeit auch zum Kernprozess zu machen und das sehe ich so dass das gegeben ist deshalb werden wir auch gehört und wir wurden auch extra dafür eingestellt dass wir hier Gehör finden weil wir wollen wirklich helfen und

00:13:07: ich glaube so eine Entscheidung dafür dass man.

00:13:10: Ein nachhaltigkeitsmanager einstellt oder mehrere nachhaltigkeitsmanager einstellen ist auch nicht selbstverständlich und das zeigt auch aus meiner Sicht schon mal den Stellenwert dieses Themas.

00:13:18: Also das ist schon eine Kombination aus top-down und bottom-up ne ja definitiv also das wie gesagt ich glaube wenn.

00:13:25: Christoph Daum covid-19 wird irgendwann schwierig ich habe das spreche ich auch aus Erfahrungen von oder auch aus Erfahrungsberichten von anderen nachhaltigkeitsmanager in Unternehmen irgendwann wirds halt irgendwie ein Kampf gegen Windmühlen wenn von Tochter und ist komplett mit fehlt ja und das

00:13:41: dann geht irgendwie nicht mehr weiter und da kann man auch kein Mehrwert mehr generieren das macht doch irgendwann das frustriert auch irgendwann und das ist hier nicht gegeben also es ist gegeben das jeden Tag danke mit mit herrscht deshalb hat das Thema um ganz anderen drive.

00:13:54: Ja kannst ja noch mal das mindset beschreiben nachdem er speziell bei den bei den Eigenmarken arbeitet.

00:14:03: Kontakt sie das auch eure Entscheidung beeinflusst.

00:14:07: Ja also wie gesagt das ist ein Prozess dass es schon mal dass die generelle Fahrtrichtung dieses ganzen Themas und das heißt quasi das.

00:14:16: Produkt Nachhaltigkeit quasi.

00:14:18: Immer einen hoch priorisiert das Thema ist nicht nur bei mir als nachhaltigkeitsmanager das macht ja Sinn dass es bei mir hoch priorisiert ist aber auch bei den Produktmanagerin und Produktmanager an die halt dann wirklich die Produkte machen,

00:14:29: dabei ganz auf die Frage gestellt ob das,

00:14:32: ja das Holz Nachhaltigkeit wird aus Nachhaltigkeit nicht wirklich Sinn macht wenn man das so und so tut und dass diese Frage ganz oft im Mittelpunkt steht.

00:14:40: Ist aus meiner Sicht auch nicht selbstverständlich weil auch dafür muss erstmal einen Kommentar sein dass diese Fragen überhaupt diskutiert werden und ich glaube,

00:14:49: das allerwichtigste ist und das beschreibt auch Andy das meins hat ganz gut was wir bei Rossmann verfolgen im Eigenmarken Bereich ist die Betrachtung dieses gesamten Themas an sich oder dass die Betrachtung des Produktes an sich weil wir betrachten ein Dir das Produkt an sich nicht nur als.

00:15:03: Ja es Verkaufseinheit sozusagen sondern wir gucken uns zu die haben wirklich so eine so eine hat Lebensweg Blick auf das heißt,

00:15:10: am Beispiel von Verpackungen gucken wir uns z.b. an wie muss eine Verpackung Design sein ganz am Anfang was muss da rein kommen die muss die aufgebaut sein damit ihr am Ende auch vernünftig recyclingfähig ist,

00:15:21: damit man im Endeffekt dann auch wieder einen neuen Rohstoff hat und neue Verpackung daraus herzustellen und diese.

00:15:28: Lebensweg Perspektive die alt an den den den den Dacia Frühstück ist irgendwie beschreibt die ist wirklich sehr wichtig und du fragst ja gerade wie das Entscheidung beeinflusst.

00:15:38: Ich habe diese dieses Bewusstsein über diese Komplexität dieses Themas und dieser Wertschöpfungskette eröffnet überhaupt erstmal.

00:15:46: Entscheidung also wenn man bewusst sich darüber ist die komplexes Thema ist eröffnet das erst in Scheiben Möglichkeiten überhaupt und erst dann kann man auch eine fundierte Entscheidung aufheben treffen und wenn man das tut wenn man diese Transparenz gibt dann.

00:15:59: Fußmann die Entscheidung immer oft im Sinne der Nachhaltigkeit und so soll es ja auch eigentlich sein dass sie mich total spannend also dieses design for recycling

00:16:07: ich frag mich ja immer wir haben jetzt da mit one Earth one ocean dass ich dir gerade mit einer NGO halte wie die unterstützt war halt ein bisschen größer wie auch darum geht mikroplastik in den Meeren,

00:16:17: oder überhaupt in Plastik natürlich in den Meeren

00:16:20: und da fand ich halt so erschreckend also wie 40.000 verschiedene Plastik Arten es gibt und dass da jeder jeden Tag hatten wir gefühlt 100 halt wiederzukommen

00:16:28: alles ist gigantisch ja und und der sofern hatte ich mich auch mal gefragt okay wie kann man dem eigentlich her werden das geht ja eigentlich nur wenn es halt gleich von Anfang an eigentlich bei allen Produkten halt so Design für dass das irgendwie recyclingfähig ist ne

00:16:44: genau das ist die Verantwortung von Unternehmen das ist,

00:16:49: das am eigentlich auch fast alle Handelsunternehmen gemeinsam das dass sie danach Lösung suchen und natürlich ist es dann aber auch die Verantwortung des Konsumenten dieses diese Verpackung z.b. auch vernünftig zu entsorgen ja weil wenn man den falschen Mülleimer wirft dann,

00:17:03: kann man noch so eine recyclingfähige Verpackung haben die schlimmste verwirrte verbrannt.

00:17:08: Langemann auch wenn man sie nicht richtig entsorgt das heißt da gibt es auch immer zwei Verantwortungsbereich aber im Unternehmen können als das tun dass die Verpackung möglich durch cycling fähig sind.

00:17:19: Thema Konsumenten

00:17:21: wir können jetzt mal davon ausgehen dass euch dass ihr bitte auch so viele Eigenmarken hat und die sie auch auf Nachhaltigkeit ausrichten dass ihr damit erfolgreich seid am Markt

00:17:30: das heißt man kann ja vielleicht ein bisschen polemisch behaupten dass Nachhaltigkeit für euch ein profitables Geschäftsmodell auch ist kannst du hier vielleicht ein bisschen was auch zu sagen.

00:17:41: Also ich kann sagen das ist das ist es tatsächlich so ist.

00:17:47: Kann man kann man auch ganz gut beschreiben indem man einfach mal sich anguckt wieder wie sich das entwickelt hat also man kann sagen dass die.

00:17:54: Rossmann Marken dass das die Nachhaltigkeit Beschreibung bei den Rossmann Marken eigentlich einhergehen das heißt Nachhaltigkeit geht doch immer einher mit wirtschaftlichen Erfolg und das.

00:18:05: Schätzen die Kunden und Kunden in diesem Bereich auch und ich persönlich dir auch davon aus dass ich das bei den Kundinnen Kunden.

00:18:11: Ich suche noch intensivieren wird das heißt wir sind in der Bringschuld sozusagen den Kunden und Kunden gegenüber Alternativen anzubieten um halt nachhaltigen Konsum,

00:18:20: möglich zu machen sozusagen ja und ich glaube dass Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg einhergehen wenn es möglich ist.

00:18:28: Dass man Nachhaltigkeit in den in das Kerngeschäft.

00:18:32: Einbezieht und das machen wir bei dem Rossmann Marken das heißt wenn wir wenn wir z.b. auf mikroplastik verzichten in in Kosmetik Rezepturen dann verzichten wir auf mikroplastik in bestehenden Sortimenten.

00:18:44: Wenn wir auf riciclato umstellen also auf Platz 1 oder was bedeutet also ihr es gibt jetzt nicht eine,

00:18:52: Rossmann Marke die wo man sagt okay das ist jetzt mikroplastikfrei und die anderen bleiben so sondern das geht jetzt wirklich darum dass ihr ein Segment halt versucht halt komplett,

00:19:03: sozusagen euch vorzunehmen habe ich das richtig verstanden genauso ist es also.

00:19:08: Machen wirklich sukzessive arbeiten wir daran bestehende Rezepturen aus dem Kern Sortimenten auf mikroplastikfreie umzustellen.

00:19:15: Das ist das ist das Ziel des ganzen das klappt auch gut wir haben ich glaube mittlerweile über 800 Produkte die mikroplastik frei sind das ist schon eine ganz große Zahl tatsächlich.

00:19:26: Und das machen wir ein Kernsortiment und darunter auch so aus meiner persönlichen Sicht macht auch nur das Sinn weil nur dann kann Nachhaltigkeit auch zum zum Wettbewerbsvorteil werden wenn man es mit dem Kerngeschäft vereint.

00:19:37: Dann wird doch erfolgreich und dann ich meine Nachhaltigkeit hat auch immer eine ökonomische Säule und wenn man wenn man das alles integrieren kann dann ist es das Beste.

00:19:45: Na das ist super spannend wenn wir jetzt an unsere hören hören denken hast du vielleicht gerade für einen scheidenden andere Unternehmen auch ein Appell oder irgendwie,

00:19:56: practices wie ihr die Prozesse angeht wie man auch starten kann wenn man jetzt irgendwas tun möchte aber noch nicht so richtig weiß.

00:20:06: Ja also diverse da Focus ich mich mal auf ein paar am besten sonst wird das hier glaube ich zu lang.

00:20:15: Der erste Punkt ist eine stop das ist relativ selbsterklärend je mehr man über seine Produkte weiß

00:20:20: und erfolgreich hat dann die Zusammenarbeit ist auch mit Lieferant oder Produzenten desto erfolgreicher ist das Modell dahinter das ist glaube ich auch nicht nur Bezug auf Nachhaltigkeit so sondern das trifft ja auch wirtschaftlich zu.

00:20:32: Und der zweite Punkt ist und das Vergessen ganz viele auch oft das erlebe ich auch wenn ich wenn ich mal mit Schmidts mit anderen Menschen außerhalb von Rossmann spreche Nachhaltigkeit ist auch immer.

00:20:42: Teil einer Risikominimierung das heißt am Beispiel Corona ist es jetzt leider ist Corona für so vieles ein gutes Beispiel oder.

00:20:51: Ein schlechtes Beispiel bei Corona hat man gesehen wie sensibel und sensitiv Lieferketten sind wenn es zu Krisen kommt und.

00:21:01: Eine Klima die Klimakrise ist auch eine Krise und den ganz vielen Fällen.

00:21:05: Wird euch das durch den Klimawandel auch jetzt schon werden Lippen die verkehrten jetzt schon bei einem Schluss unserer zum Negativen und das lässt sich oft fanden vermeiden oder zumindest minimieren wenn dann nur Nachhaltigkeit in Lieferketten einziehen lässt und auch ein Produkt,

00:21:19: merklich verändert und das heißt quasi nachhaltigkeit bedeutet immer eine gewisse Art von Transparenz und Transparenz minimiert meistens das Risiko.

00:21:27: Das ist glaube ich auch nicht nur nachhaltigkeitsbereich so sondern das kann man auch für das wirtschaftliche Risiko einer sagen das ist der zweite Punkt und der dritte. Das ist für mich.

00:21:36: Das hätte ich auch ein ganz entscheidender. Es ist wichtig dass man Nachhaltigkeit in die Organisation kommuniziert.

00:21:45: Und dafür ein Bewusstsein schärft weil wer soll Nachhaltigkeit Umsetzen ist müssen die Mitarbeiterinnen Mitarbeiter umsetzen das nützt nichts wenn man ganz viel unternehmen ist ja auch so man hat z.b. eine Stabstellen Abteilung die sich um Nachhaltigkeit kümmert.

00:21:59: Die das leider oft der Fall ist die ganz ganz isoliert von von dem Rest des Geschäfts versuchen Nachhaltigkeit umzusetzen und das klappt aber meistens nicht so gut,

00:22:09: weil die Kommunikation in ihren session fehlt es muss erstmal sonst Bild entstehen es muss ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit entstehen da missverstanden wird und da mit Verstand wird was es für eine Relevanz hat,

00:22:19: und das ist bei Rossmann ist es der Fall ist wird tatsächlich ganz ganz viel nach intern kommuniziert und dann entsteht auch dann ist das wie so ein,

00:22:28: Schneeballeffekt der sich dann in in Bewegung setzt dann reden alle darüber und das ist auch wichtig und das ist gerade auch einen Rossmann Markt in der Fall das ist ein Hoch priorisiertes Thema und das,

00:22:37: ist nur hoch priorisiert oder kann nur hoch priorisiert bleiben wenn auch kontinuierlich nach ihnen kommuniziert wird also es ist quasi auch so eine Art Kultur Ding wenn man so will.

00:22:46: Ja da hilft natürlich auch sicherlich halt jetzt irgend der persönliche Auftritt von Dirk Rossmann ne ja definitiv so dass man man sieht ja dass dass das Thema der Unternehmerfamilie sehr sehr wichtig ist,

00:22:59: und das hätte Grossmann vor allen Dingen auch öffentlich sehr oft auftritt auch fernab des eigenen Unternehmens also er setzte auch sehr sehr oft persönliche Statements die natürlich den.

00:23:08: Also nicht das Thema etwas sehr wichtig hat jetzt ein Buch rausgebracht z.b. da gibt's auch in dem Roman um um den Klimawandel und das merkt man einfach und das merken auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

00:23:18: Und zum Schluss vielleicht hatte auch noch ein Appell gefragt da habe ich das hätte ich ein bisschen länger drüber nachgedacht und irgendwie bin ich immer zu dem Appell gekommen einfach mal machen und sich trauen,

00:23:29: ja das hört sich leicht müssen abgedroschen an aber ich glaube das ist genau oft daran scheitert weil ich glaube.

00:23:37: Der Nachhaltigkeit bedeutet darauf mal neue Wege zu gehen und,

00:23:40: dafür braucht eigentlich auch Mut und vor allen Dingen auf meinem Mut zum Risiko aber wenn man es schafft das mal wirklich kontinuierlich zu Ende zu denken und mal den in die Gedankensprung aufzumachen das mal.

00:23:53: Im Geschäftsmodell ansich oder im im Jahr ein Geschäftsmodell beim Kerngeschäft an sich zu denken.

00:23:59: Kann das wirklich erfolgreich sein und das sieht man einen Rossmann Marken dass es erfolgreich ist Nachhaltigkeit ist da kein,

00:24:04: ein Hindernis oder sowas für wirtschaftlichen Erfolg sondern es geht einher und es ist oft sogar noch der Treiber für wirtschaftlichen Erfolg und ich glaube das genau so soll es ja auch im Unternehmenskontext sein aber dafür muss man erstmal machen und sich trauen.

00:24:16: Das kann ich einfach jeden glaube ich mitgeben das lohnt sich selbst wenn man das vielleicht am Anfang nicht so scharf wie man es gerne hätte man lernt dann trotzdem viel und man kann es dann im Nachhinein besser machen.

00:24:26: Ja total super vielen Dank sehr schöne Appel den unterschreibe ich zur Untersuchung

00:24:32: sehr schön dann auf dem Weg nach Neuschwanstein also wo du sagst oder neudeutsch fuckup auf dem Weg begegnet mit den du nicht gerechnet hast.

00:24:44: Tatsächlich schon damit habe ich.

00:24:48: Auch wirklich in der in der Komplexität auch nicht gerechnet ich habe gerade schon erzählt dass Kommunikation sehr sehr wichtig ist Kommunikation nach interner der wichtig ist genauso ist aber auch Kommunikation nach extern sehr sehr wichtig und.

00:25:02: Ich glaube der Klimawandel Nachhaltigkeit oder auch soziale Krisen im Bereich Nachhaltigkeit sind unglaublich schwierig zu kommunizieren weil es einfach so komplex ist also.

00:25:14: Beispiel Klimawandel da geht's ja nicht nur um CO2 Ausstoß da geht's noch um Biodiversitätsverlust da geht es um meeresversauerung um dies und jenes,

00:25:22: und das vernünftig zu kommunizieren damit jeder versteht ist super super schwierig da muss also irgendwie narrativ gefunden werden was,

00:25:29: eindeutig und was unmissverständlich ist sozusagen aber gleichzeitig davon auch nicht zu.

00:25:35: Zu haarschlotzer dystopisch sein damit man in die Leute nicht verliert und die Leute nicht Angst bekommen wenn sie sowas sehen,

00:25:42: was ist für Krisen auf der Welt gibt wegen dem Klimawandel z.b. weil Angst ist halt auch auf was was blockiert und dann.

00:25:48: Macht niemand was und dann wird so lustig so löst man einfach keine Probleme das ist einfach.

00:25:55: Und das ist ein Spannungsfeld was man da aufwirft ja also das sagen ja auch Klima Wissenschaftlerin und Wissenschaftler dass die Klimakrise auch eine kommunikationskrise ist.

00:26:06: Aber das ist auch nicht unbegründet weil ihn einfach super schwierig ist und dass das sind so viele Anspruchsgruppen.

00:26:11: Genau das ist das wirklich ein mega Thema ich habe das auch mal gesehen also jetzt in der Pfalz verschicke Bewegung der gibt's ja auch dieses psychology for future er sich genau mit diesem Thema beschäftigen und

00:26:21: aber das was ich da auch mal mitgenommen hatte Wahrheit wie dieses Thema als man muss ja handlungsfähig bleiben alles nützt ja nicht ehrlich jetzt einfach nur zu sagen wenn ich jetzt einfach sage ey das ist alles scheiße das wird alles nichts ja und sondern

00:26:35: man muss ja sozusagen auf dem weiterhin die Energie aufbringen können auch Dinge zu verändern und das darf nicht zur Disco Zustandes genau richtig was du sagst genau

00:26:44: und ich glaube das ist das Problem was ist da gibt es kann man auch das kann man nicht nur gesamtheitlich betrachten oder man kann es tatsächlich herunter brechen auf den Wirtschafts Kontext oder auf,

00:26:52: auf dem Produkt Kontext auch weil.

00:26:56: Man überlege sich mal ein Szenario Beispiel Szenario ich gehe jetzt in den in einen in einen Drogeriemarkt oder in eine andere Handelskette und stehe vor dem Regal und möchte mich von Produkt entscheiden

00:27:04: und da stehe ich vor dem Regal und frage mich gut was muss mir das Produkt sagen damit ich eine bewusste kaufentscheidend treffen kann erstmal stehe ich davor und.

00:27:12: Überlege mir gut was brauche ich denn z.b. für ein Shampoo,

00:27:16: ist das vorbeugend gegen Schuppen oder soll ich meine Haare entfetten oder sowas das heißt die Produkteigenschaft muss auf dem Produkt ersichtlich sein und wenn ich mich für ein nachhaltiges Produkt entscheiden will muss auch noch darauf daraus hervorgehen.

00:27:29: Nachhaltig das Brot nachhaltig das Produkt ist und wie es sich vielleicht zu anderen Produkten dies eben nicht sind differenziert und das ist eben.

00:27:37: Wenn man sich mal überlegt wie.

00:27:40: Also wie lange man Zeit vor einem Regal verbringt um eine Kaufentscheidung zu treffen das sind Sekunden ja und in dieser kurzen Zeit muss ein Produkt mir sagen was es kann und wie nachhaltig ist es.

00:27:51: Und das ist auch unfassbar schwierig also ich glaube das wird erst bei Rossmann echt schon ziemlich gut hinkriegen nur das ist auch immer eine Herausforderung das wirklich so zu machen.

00:28:00: Weil am Ende wollen wir da erreichen dass Kunden bewusste Kaufentscheidungen treffen wollen und es erreichen wir nur dann wenn die Kunden auch verstehen was das Produkt kann sie nachhaltig es ist und das ist auch dann Spannungsfeld was eigentlich genau das gleiche ist wenn man das mal eben her betrachtet.

00:28:14: Ja mega spannend also bei der Kommunikation nicht nur nach drinnen sondern sagen auch die Wochenenden in entsprechend zu informieren ne und so viel Platz ist ja auch auf eine Verpackung Rückseite Schriftgröße 8 am Ende das hilft mir auch nicht ne genauso ist genauso die taucht

00:28:31: der Platz ist limitiert aber natürlich trotzdem möchte mal alles erzählen und das ist einfach ein Spannungsfeld.

00:28:39: Und auch so geht's mir auch oft gerade wenn wir auch nach intern kommen ich möchte auch nicht dass der Eindruck entsteht dass wir mit erhobenem Zeigefinger

00:28:47: oder so hier kommunizieren oder aufklären dass ich auch nicht dass es irgendwie übergriffig wirkt und ich finde auch was essen Spannungsverhältnis die man sich immer wieder stellen muss bei der Kommunikation,

00:28:59: genau das ist man möchte den Verbraucher oder den verbrauchen Alternativen aufzeigen wie man nachhaltigen Konsum fördern kann

00:29:06: dann bringt es nichts mehr Daumen und Zeigefinger das zu machen genau das ist es ist genau der gleiche Effekt wenn man Angst hat dann blockiert es und dann mit dem erhobenen Zeigefinger rausgeht und sagt du musst das so und so machen du musst das so und so machen dass es auch.

00:29:18: Blockieren das funktioniert auch nicht.

00:29:21: Kannst du da vielleicht müssen Einblick geben also wie ihr das aufbaut in der Wahrnehmung eurer Kundinnen also was euch da wichtig ist sozusagen in der Kommunikation und im Auftreten.

00:29:34: Also wichtig ist uns eine glaubwürdige Kommunikation also wenn wir was, nicht kommunizieren dann stehen wir da auch guten Gewissens hinter das heißt wir machen jetzt nicht.

00:29:44: Diversion kalten wie auch nicht raus sozusagen umgangssprachlich formuliert was nicht auch wirklich so ist und das ist die Glaubwürdigkeit da ist glaube ich.

00:29:54: Guter Rat das kann man nur befolgen weil bei nachhaltigkeits geht's auch oft um reputation und um Kundenwahrnehmung und.

00:30:03: Dann ist es selbstredend dass man da nur das kommunizieren sollte was auch wirklich in den Produkt drin ist was auch wirklich dann auf dem Produkt drauf steht dass es aus meiner Sicht bei Rossmann gegeben und das ist ich glaube das honorine Kunden auch.

00:30:15: Pizzeria in der Branche im Einzelhandel die ja doch sehr getrieben ist vom Wettbewerb irgendwie Ideen oder fährst schon bestehende Kooperationen mit anderen Einzelhändlern gerade wenn wir bei Verpackung sprechen oder Lieferketten RC um sich irgendwie zusammen zu schließen.

00:30:32: Also wenn man das mal generell betrachtet ist es glaube ich so dass.

00:30:39: Ja gewisse Nachhaltigkeit Herausforderung auch einfach zu groß sind um sie irgendwie allein lösen zu wollen wenn man das so formulieren darf und es macht einfach.

00:30:49: Finden sich zusammenzutun bei gewissen Fragestellung oder man jetzt in den Handel mal anguckt dann ist es ganz oft so dass das alle Handelsunternehmen.

00:30:58: Wenn manchmal runter bricht ganz oft vor den gleichen Nachhaltigkeit Herausforderungen stehen dann macht natürlich Sinn dass man sich zusammen tut.

00:31:05: Um gemeinsame Lösung zu arbeiten wo alle gemeinsam was von haben und als Beispiel kann man ihn mal sagen dass das ist das sogenannte glasforum das ist eigentlich ein.

00:31:15: Der Zusammenschluss aus diversen Akteuren aus der Verpackungs Wertschöpfungskette also da geht das sind Händler drinne sind Herrscher drin.

00:31:22: Also Verpackungshersteller uns und Produkthersteller ENTSORGA oder auch Vertreter aus der Politik und da wird wirklich Handelns übergreifend an der Kreislaufwirtschaft gearbeitet und dann der Verbesserung von Recyclingfähigkeit von.

00:31:35: Produkte von Produktverpackungen also ganz grob gesagt jetzt ja und das ist wirklich passiert weil alle vor die gleichen Herausforderung stehen alle möchten.

00:31:45: So gut es geht recyclingfähige Verpackung haben dass sie am Ende auch vernünftig recycelt werden können und wieder zu neuen Rohstoffen werden könnte neue Verpackung und alle wollen natürlich auch möglichst.

00:31:56: Viel Recyclingmaterial haben damit sie das einsetzen können.

00:32:00: Für neue Verpackung das heißt alle stehen vor dem gleichen Problem und dann macht es aus meiner Sicht auch Sinn sich da zusammen zu tun und da gemeinsame Lösung zu arbeiten,

00:32:07: weil der Impex der multipliziert sich natürlich mit denen Unternehmen die sich dann daran beteiligen,

00:32:12: ja super spannend eine Sache noch man hat natürlich klar also jetzt als Einzelhändler oder

00:32:19: grundsätzlich oder jetzt ja jetzt hast Drogerie wirft ein natürlich immer wieder bringt ein wieder in dieser Fragestellung Konsum und Nachhaltigkeit wie steht das eigentlich zueinander und ihr verdient natürlich auch darüber dass die Kunden

00:32:34: eure Produkte kaufen oder idealerweise natürlich auch gewisses Wachstum habt ist das nicht ein Widerspruch in sich oder wie geht man denn eigentlich gibt's ja auch kritische Stimmen oder so du hast ja schon gesagt vorsichtig sein und da Kommunikation und endlich zu viel versprechen.

00:32:49: Wie begegnet ihr den denn am.

00:32:52: Also zu der Aussage dass das dass Nachhaltigkeit quasi nur ohne Konsum funktioniert also seitdem stehe ich tatsächlich sehr kritisch gegenüber.

00:33:02: Und ich schicke dir mal ganz kurz erläutern warum das so ist.

00:33:05: Das ist mir einfach zu einfach sozusagen ja also und die Diskussion ist vor allen Dingen oder die Aussage ist vor allem auch bei den Menschen nicht zielführend weil.

00:33:14: Dass das fügt auch für so eine Art Ratlosigkeit weil.

00:33:18: Nur allein stehen diesen Satz zu äußern und keine Alternativen aufzuzeigen ist halt das ist schwierig ja wenn man sich das mal auf,

00:33:26: auch auf politischer Ebene anguckt z.b. wenn ich jetzt die diese Szene wo die velopment Gehäuse angucke also die un-nachhaltigkeitsziele,

00:33:32: die bis 2030 dann im erreicht werden sollen da gibt's das dass es die die zwölf und das definiert ganz klare Zielrichtung für nachhaltigen bzw für verantwortungsvollen Konsum,

00:33:41: das heißt das auf politischer Ebene auch schon definiert wird das nachhaltiger Konsum möglich sein soll.

00:33:50: Oder oder Konsum das dass der nachhaltig werden soll und da steht doch drin wie man das am besten machen soll das heißt Konsum und Nachhaltigkeit schließen sich nicht aus im Gegenteil man kann.

00:33:59: Durch nachhaltigen Konsum im auch viele Probleme lösen man hat er wirklich ein Hebel mit,

00:34:04: auch im Vergleich zu anderen heben die man vielleicht hat um um Probleme zu lösen und man kann eigentlich dass dass das runterreduzieren sozusagen oder was heißt reduzieren man wenn man Nachhaltigkeit Herausforderungen lösen will,

00:34:17: z.b. das Pro dass die Problematik des nachhaltigen Konsums oder das Konzept des nachhaltigen Konsums dann gibt es eigentlich immer drei verschiedene.

00:34:24: Was meine sich drei verschiedene Anspruchsgruppen die da wichtig sind dass es die Politik ist die Wirtschaft und die Gesellschaft also Unternehmen sind in der Verantwortung quasi sich auf den Weg zu machen hin zu mehr Nachhaltigkeit.

00:34:37: Und dann halt Alternativen anzubieten auch für den nachhaltigen Konsum das was Rossmann auch macht man bietet den Kunden Alternativen an und sich für nachher den Konsum zu entscheiden das eben zu fördern.

00:34:47: Ich brauche die Gesellschaft und jeden einzelnen natürlich das jeder einzelne auch in der Verantwortung weil zu zu reflektieren.

00:34:55: Seine Konsumverhalten zu reflektieren also ist es wirklich so sinnvoll was ich den ganzen Tag konsumiere oder kann ich das auch anders machen also das Bewusstsein dafür zu bilden mal und.

00:35:06: Das letzte ist die Politik und das ist auch meine persönliche Überzeugung tatsächlich dass die Politik auch gefordert ist weil es Brauch.

00:35:14: Politische Rahmenbedingungen ist brauch Anreizsysteme.

00:35:18: Damit die Nachhaltigkeit und auch der nachhaltige Konsum in diesem Fall politisch gesteuert vorangetrieben werden kann und ich glaube auch dass es die digitale Kritikpunkt von Fridays for future z.b. dass diese Konzepte fehlen weil das ist eine Leine.

00:35:31: Oft auch eine systemische Fragestellung die dann dahinter liegt und wenn das nicht gegeben ist dann wird schwer ja.

00:35:38: Und wenn man dieses Dreiergespann hat von Unternehmen Gesellschaft und Politik und das dann vernünftig realisiert ich weiß das ist jetzt ja einfach formuliert aber im Prinzip lässt sich darauf unterbrechen dann kann man Probleme auflösen und dann kann man auch den Drive entwickeln und nachhaltigen Konsum zu pushen,

00:35:52: und dann ist es eben gesellschaftlich politisch und wirtschaftlich akzeptiert und.

00:35:57: Tatsächlich um noch mal auf die Kritik zu kommen nachdem du auch gefragt hast ob ich schon mal Kritik daran geben hat also am.

00:36:05: Konzept oder an oder die Aussage Nachhaltigkeit und Konsum lassen sich nicht vorbei nicht nicht verbinden da gab es dass ich noch zumindest bei mir ist noch keine Kritik angekommen wenn es.

00:36:16: Ethik ist oder sowas in der Art dann sind es eher kritische Fragestellungen und dann kommen wir eigentlich aus meiner Sicht wieder zu dem Thema der Kommunikation.

00:36:25: Wenn es kritische Fragestellung gibt dann muss ich die auch ehrlich kommunizieren und ehrlich erklären aber die sind erklärungsbedürftig wenn es z.b. darum geht dass ein Kunde oder eine Kundin fragt er nach mikroplastik fragt.

00:36:36: Dann muss ich das auch erklären weil es ist natürlich erklärungsbedürftig und da muss ich glaubwürdig erklären und das heißt dass es auch noch meinen. Wenn es so Kritik kommt sollte man das glaubwürdig kommunizieren.

00:36:47: Ja super super Schlusswort noch mal danke Marco danke schön danke auch hat Spaß gemacht ja und auch Dank für die Zeit Marco vielen Dank ja gerne.

00:36:58: Music.

00:37:03: Sony es Nachbesprechung des Gesprächs mit Marco richtig toll oder was die da so machen kann ich auch total gut hat mal wieder so unterschiedliche

00:37:14: neue Aspekte Nummer rein gebracht sehr wir auch noch mal was andere ist jetzt Consulting zu machen oder halt tatsächlich Dinge zu produzieren.

00:37:24: Aber es gibt natürlich auch ein paar Gemeinsamkeiten ja und für mich war irgendwie schön.

00:37:31: Das heißt nicht schön oder aber was halt total interessant war war natürlich das auch hier dieses Thema top-down,

00:37:38: unbedingt notwendig ist ne also das halt in irgendeiner Form das irgendwie schon schon auf die Klarheit geben muss dass das gewollt ist um da eben auch wirklich richtig vorbeizukommen

00:37:50: nur zweite was ich heute irgendwie auch toll finde ist

00:37:56: das eben Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg sich nicht ausschließen sondern im Gegenteil also das auch wirtschaftlicher Erfolg,

00:38:06: durch Nachhaltigkeit stattfinden kann und das ist natürlich genauso wie es sein soll.

00:38:13: Das waren so die beiden Dinge die ich hier noch mal mitgenommen habe ja mal auch dass das wirklich Marktbewegungen mitsichbringt ne und dann wirklich festgestellt womit Bewerber gehen machen das jetzt auch und so das ist ja total cool

00:38:25: ja dein Top-down-Ansatz na wenn man den dann halt also

00:38:29: die Spitze will unterstützt erst und dann aber diesen Ansatz über interne Berater zu fahren habe ich jetzt so

00:38:36: auch noch nicht gehört weiß ja dann wirklich auch ganzheitlich an die Prozesse geht ohne

00:38:41: irgendwelchen Prozessionen jegliche Verantwortung zu nehmen das finde ich eigentlich ein Schal charmanten und brillanten Ansatz auch vielleicht kann sich da ja auch noch mal her oder ne hören von inspirieren lassen,

00:38:53: ja hast du da noch was mitgenommen ja ich finde dass du das ganze Kommunikationsthemen hat mich noch mal so ein bisschen

00:39:02: auch berührt weil er ja recht hat ne auch in dem Sinne von man muss das irgendwie alles so aufbereiten dass es verständlich ist aber nicht in eine Angst oder nicht in eine Überforderung church sondern wirklich entscheidungsfähig macht und der intrinsischen Motivation

00:39:19: ankuppeln und das ist ja eigentlich das was wir ja auch die ganze Zeit versuchen sowohl nach intern als auch nach außen aber ich glaube das ist ein

00:39:26: Mantra dass man sich da mich immer mal wieder bewusst machen muss dass man sich eben auch diese Maßstäbe die ganze Zeit setzt.

00:39:34: Um da einfach glaubwürdig zu sein und auch den Weg sinic zu gehen und sich doch mal wieder zu challengen also ich glaube da können wir sicherlich auch noch mal

00:39:43: immer mal wieder sozusagen gucken mach ist das auch noch cool was wir machen für sie noch alle abgeholt sind alle informiert er damit wird auch niemanden vergessen.

00:39:52: Ich glaube viel zum Nachteil?

00:40:02: Toll finde ich auch ich freue mich schon auf die nächste super bis war's.

00:40:08: Music.