CEO2-neutral - Der Interview-Podcast für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

CEO2-neutral - Der Interview-Podcast für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

Unsere Reise zum nachhaltigen Unternehmen

CO2-Neutralität ist erst der Anfang - was kommt danach? - mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland

CO2-Neutralität ist erst der Anfang - was kommt danach? - mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland

Alle Fakten zeigen, dass wir unbedingt nachhaltiger wirtschaften müssen, denn die planetaren Grenzen werden längst Jahr für Jahr überschritten. Warum wir das alles wissen, aber trotzdem nicht entsprechend agieren, haben wir mit Dr. Martin Bethke vom WWF Deutschland besprochen. Als eine der wenigen NGOs arbeitet der WWF gemeinsam mit zahlreichen Unternehmen daran, dass sich in den Unternehmen grundlegend etwas verändert. Denn wenn die CEOs nicht anfangen langfristig zu denken und zu agieren, wird die Gefahr, z.B. durch Ressourcen-Knappheit, seine Produkte nicht mehr herstellen zu können, immer größer. Welche Strategie sich hier anbietet, erklärt uns Martin.

Mit nachhaltiger Softwareentwicklung gegen die Klimakrise | mit Nils Löwe von den Lionizers

Wir legen heute mal wieder in unserem Heimathafen IT an und sprechen mit Nils Löwe, Geschäftsführer von den Lionizers. Die Lionizers haben sich auf nachhaltige Softwareentwicklung spezialisiert, um mit Technik die Klimakrise zu besiegen. Von der smarten Straßenlaterne über KI-basierte Recycling-Rezepte für Stahl, erfahren wir heute mehr über energieeffiziente Produkte und ihren Entstehungsprozess.

Regeneratives Wirtschaften als Zukunftsstrategie | mit Prof. Dr. Stephan Hankammer von der Alanus Hochschule

Wenn der Grundsatz von Nachhaltigkeit nicht mehr ausreicht, ist es Zeit für regeneratives Wirtschaften. Denn wir sind an vielen Stellen bereits jetzt schon außerhalb der planetaren Grenzen, sodass hier nur noch ein radikaler Ansatz hilft, der über das eigene Geschäftsmodell hinaus geht. Wie man als Unternehmen dahin kommt, dafür haben wir Prof. Dr. Stephan Hankammer von der Alanus Hochschule eingeladen. Stephan schlägt für uns die Brücke zwischen Theorie und Praxis und hebt wichtige Aspekte hervor, an denen Forschung und Unternehmen unbedingt zusammenarbeiten sollen.

Mehr erneuerbare Energie durch echten Ökostrom und echtes Ökogas | Florian Henle von Polarstern Energie

Heute haben wir uns einen Energieexperten eingeladen, um über Ökostrom und Ökogas zu sprechen. Das Thema erneuerbare Energie könnte nicht aktueller sein und Florian Henle, Gründer und CEO von Polarstern Energie bringt spannende Insights aus der Sicht eines nachhaltigen Energieversorgers mit. Nebenbei erfahren wir noch einiges über das Unternehmen als Social Business. Eine tolle Sichtweise auf soziales Unternehmertum, inklusive.

Wie berechne ich meinen CO2-Fußabdruck? - mit Chris Schleicher von CO2-positiv

In den nächsten Jahren werden immer mehr Unternehmen berichtspflichtig und müssen ihre CO₂-Emissionen im Rahmen einer CO₂-Bilanz ausweisen. Nils und Meike haben sich bereits jetzt herangewagt, den CO₂-Fußabdruck für PHAT CONSULTING zu ermitteln und sich dabei Hilfe von Chris Schleicher von CO2-positiv geholt. Er bringt ein tiefes Fachwissen bei der Berechnung von CO₂-Emissionen mit, hilft bei der Identifikation von Reduktionspotenzial und hat auch direkt die richtigen Kompensationsprojekte an der Hand, mit denen man einen echten Mehrwert bieten kann. Wie man so ein Projekt angeht, erfahrt ihr im heutigen Gespräch.

Selbstwirksamkeit als Mittel gegen Klimaangst | mit Katharina van Bronswijk von den Psychologists For Future

Ein spannendes Gespräch mit Katharina van Bronswijk von Psychologists For Future über die Rolle von Emotionen im Rahmen von Nachhaltigkeit. Wir reden über Selbstwirksamkeit gegen die Klimaangst und wie wir als Unternehmen die Rahmenbedingungen dafür schaffen können, dass unsere Mitarbeitenden (mental) gesund bleiben - trotz der bedrohlichen internationalen Krisen.

Decarbonize or Die - mit CO2-Reduktion in die Zukunft | mit Tobias Martetschlaeger von Global Changer

Warum steigen unsere Emissionen eigentlich immer weiter und weiter, obwohl so viele Unternehmen bereits zahlreiche Maßnahmen ins Leben rufen, um nachhaltiger zu werden? - Eine berechtigte Frage, die sich Tobias Martetschlaeger auch gestellt hat. Seine Beobachtung war, dass sich die Unternehmen zwar mit der CO2-Kompensation beschäftigen, gleichzeitig aber Investitionen in die CO2-Reduktion weniger im Fokus standen. Ein relevanter Aspekt, wenn man den aktuellen Markt für Zertifikate beobachtet. Denn hier steigen nicht nur die Preise, es gibt auch schlichtweg nicht mehr ausreichend Zertifikate, um alle Emissionen zu kompensieren. Wie man sich in seinem Unternehmen stärker auf die Reduktion konzentrieren kann und wie sein Unternehmen Global Changer dabei unterstützt, erzählt uns Tobias in unserem heutigen Gespräch.

Warum setzen erfolgreiche Unternehmen heute auf CO2 Reduktion und nicht mehr nur auf Kompensation? mit Lara Obst

Mit Lara Obst sprechen wir heute über den Ansatz der Dekarbonisierung von Unternehmen und Lieferketten. Mit The Climate Choice hat Lara ein Unternehmen gegründet, dass verstärkt auf die Reduktion von CO₂ Emissionen ansetzt. Denn genau da muss jedes Unternehmen ran, wenn es für sich zukunftsfähig aufstellen will.

Eine klare Botschaft bringt Lara mit: „Jedes Unternehmen kann und muss in den nächsten Jahren zu einem Climate Champion werden.“ Der Fokus rein auf Kompensation wird nicht mehr reichen, um die Klimaziele zu erreichen und auch nicht, um wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben.

Warum jedes Unternehmen den CO2 Fußabdruck seiner Produkte kennen sollte | mit Varena Junge von Yook

Fokussiert die wichtigsten Hebel finden, ist eins der wichtigsten Herangehensweisen bei der Transformation zu einem nachhaltigen Unternehmen. Dabei sind Daten immens wichtig, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Heute im Gespräch ist Serien-Gründerin Varena Junge von Yook. Mit ihrer Software kann jedes Unternehmen den Carbon Footprint von Produkten ermitteln und transparent darstellen. So zeigt sie den Herstellern ganz genau, wo sie ansetzen müssen, um wirksam CO2 Reduktionen anzugehen. Und nimmt dabei auch direkt Zulieferer, Händler und Konsumenten mit.

Workshops mit Realutopien: Für mehr Akzeptanz von Nachhaltigkeitsaktivitäten im Unternehmen | mit Stella Schaller

In diesem Gespräch haben wir mit Stella Schaller von Reinventing Society über Realutopien gesprochen. Realutopien sind ein kraftvolles Instrument, mit dem wir mehr Nachhaltigkeit in Unternehmen erreichen können. Durch das Kreieren einer wünschenswerten, neuen, erreichbaren Welt entwickeln sich innerhalb der Teams völlig neue Ressourcen. Und das kann nicht nur zu mehr Kreativität und Teambuilding beitragen, sondern gibt auch dem eigenen täglichen Handeln mehr Sinn geben.